Ansicht eines Reviews

Zombie Commando (2006)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 9 / 10)
eingetragen am 16.03.2007, seitdem 1716 Mal gelesen



Vorab eines. Hierbei handelt es sich um einen Independentfilm. Dieser Film hat 600,- € gekostet (vgl. http://www.outtake-film.de/Allgaeuer%20Zeitung2.jpg). Ihn jetzt mit teureren Produktionen zu vergleichen wäre unfair... Also wird die Messschablone für Independentfilme verwendet:

Zur Storyline. Bio-Dyne hat illegale Experimente mit dem Z-Virus durchgeführt. Einer der Wissenschaftler hat eine Probe dieses Virusses gestohlen und wurde von Crain Black auf der Flucht aufgehalten. Doch dieser denkt nicht daran das Virus zurück zu bringen. Schließlich wäre damit sein Job abgeschlossen und er würde nicht mehr gebraucht werden. Leider infiziert er sich bei der Flucht vor Bio-Dyne selbst und setzt damit ein ganzes Waldgebiet der Seuche aus, dessen Ergebnis wandelnde Tote sind. Bio-Dyne schickt ein Team Söldner aus, um ihn aufzuhalten.
Der Film selbst ist eine gelungene Mischung aus Trash und Splatter. Die Witze selbst sind nicht nur gut platziert, sondern nehmen dem Film auch eine gewisse Ernsthaftigkeit, was diesem meiner Meinung nach sehr gut getan hat. Wenn man hier zuviel Ernst in die Sache gelegt hätte, wäre der Schuß höchstwahrscheinlich nach hinten los gegangen.
Da es sich hier um einen Amateurfilm handelt ist es eben auch so, dass Laiendarsteller mimen. Was jedoch nicht negativ sein muss, denn es fallen viele (vor allem Melanie Bayersdorfer) positiv auf. Und auch diverse gruselige, bzw. dramatische Momente reissen einen mit. Was noch besonders hervorgehoben werden muss ist die Filmmusik. Diese passt nicht nur wie die Faust auf das Auge, sondern hilft auch die nötigen Emotionen aufzubauen.
Was fällt negatives auf? Naja... die oben aufgeführten Laiendarsteller vielleicht, aber will man einen Amateurfilm tatsächlich daran messen? Nein, denn erst mal selbst besser machen heißt die Devise. Ansonsten gibt es den ein oder anderen Filmfehler, die jedoch nicht näher auffallen, wenn man nicht direkt danach sucht.
Fazit: Humor, Action, Splatter, Dramatik und eine kleine Prise Horror. Es wäre falsch zu sagen, dass dies ein Meilenstein des Zombiefilms ist, jedoch spielen hier Outtake im oberen Bereich der Amateurfilmliga mit. Man wird sehr gut unterhalten und langweilt sich nie. Also. Vollkommen Empfehlenswert und Prädikat nicht vorhanden, aber wen stört das schon? Smile

8,5 von 10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Njoltis" lesen? Oder ein anderes Review zu "Zombie Commando (2006)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Njoltis

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

820 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Whole Truth - Lügenspiel, The (2016)
Väter und Töchter - Ein ganzes Leben (2015)
Herr der Ringe, Der (1978)
Veronica - Spiel mit dem Teufel (2017)
Schatten, Der (1934)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich