Ansicht eines Reviews

Dragon Lord (1982)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 17.12.2005, seitdem 778 Mal gelesen



Dragon Lord ist eigentlich der einzige alte Martial Arts Film von Jackie Chan, den ich wirklich mag. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Jackie in diesem Film zum ersten mal richtig kämpfte und nicht diese gestellten alten Martial Arts Choreographien entwickelte, wie sie noch Filme wie Sie nannten ihn Knochenbrecher oder Fearless Hyena besaßen. Nicht, dass jene Filme nicht auch unterhlatsam wären, aber gerade bei Sie nannten ihn Knochenbrecher wird so viel gekämpft, dass dieses Manko wirklich die Suppe ganz schön versalzen kann.

Bei Dragon Lord wird schon einmal nicht der Fehler begangen, einfach eine typische zu jener Zeit, Rachestory oder sonstiges zu entwickeln, sondern einfach mal eine Geschichte √ľber zwei Freunde zu verfilmen. Klar, ein Vorwand muss gegeben sein, um die beiden in furiose K√§mpfe zu verwickeln. Daher hat man sich noch eine zweite Geschichte √ľber Schmuggelwaren einfallen lassen. Doch zum gro√üen Gl√ľck wurde auf diese Story nicht viel wert gelegt, so dass man sich einfach am√ľsieren kann und den beiden beim Bl√∂dsinnmachen zugucken kann.
Dabei geben Jackie ( Dragon) und Mars ( Cowboy) ein gutes Buddy Gespann ab und schaffen es durch ihr Overakting einige Lacher zu entlocken. Mars sieht man √ľbrigens in vielen Filmen von Jackie, da er einer von JCs Stuntteam ist. Beeindruckend war sein Stunt am Ende des Filmes, bei dem er einen Tritt bekommt und einfach mal ein Stockwerk herab auf den R√ľcken fiel.

Die Action in dem Film ist wie von Jackie gewöhnt sehr abwechslungsreich und spektakulär gefilmt worden.
Irgendwie kommt mir der Film wie ein Stuntfilmchen vor. Gleich wie z.B Project B. Wer hier besonders innovative Martail Arts Moves sucht, wird sie vergebens suchen. Die gnaze Konzentration wurde auf die Stunts gelegt. Ein Stunt jagd den n√§chsten und gleichzeitig wird das Tempo nicht vergessen. Dabei kommen schon mal echt krasse Sachen heraus wie zum Beispiel ein R√ľckw√§rtssalto auf den Boden liegenden Gegner, ein R√ľckw√§rtsalto mit anschlie√üendem Sturz auf das Stei√übein ( das tat jackie sicher weh) oder gar ein Sturz von einem ca 8 Meter hohem Br√∂tchenberg, bei dem sich jackie eine Gehirnersch√ľtterung zuzog. Und wenn man bedenkt, dass dies alles noch Kleinkramm gegen z.B einen Police Story oder Project B ist, dann kann man sich vorstellen, warum Jackies Stunts bzw die seines Teams noch immer zu den besten z√§hlen, die je auf Zelloloid gebannt wurden.
Wenn man mal das ca 20 min. Finalle in der Scheune, das genial Rugbyspiel am Anfang des Films, das Hackeysack Spiel in der Mitte und die kleinen Keilereien zwischendurch sumiert, so wird das Actionherz sich freuen. Wer außerdem auf guten Humor steht, bei dem nicht Fäkalszenen oder eine perverse Ausdrucksweise, wie bei einem Rob Schneider Film ( Deuce Bigalow) steht, der wird seine Freude haben. So auch ich.

PS: Eine Szene im Häckisack Spiel musste er 1500 mal drehen, dadurch kam er ins Guiness Buch der Rekorde.
Außerdem gewann er mit diesem Film die Best Action Design Auszeichnung.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Jackie Chan Fan 2" lesen? Oder ein anderes Review zu "Dragon Lord (1982)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Jackie Chan Fan 2

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

673 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv
Server SSL Certificate


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Undead or Alive - Der Tod steht ihnen gut (2007)
Transformers: The Last Knight (2017)
Death Squad (1987)
Wonder Woman (2017)
Void, The (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich