Ansicht eines Reviews

Dragon Lord (1982)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 18.06.2013, seitdem 275 Mal gelesen



Dragon Ho, Sohn eines Ho-hen Tieres (wenn mir das Wortspiel erlaubt ist) hat nichts aus Unsinn im Kopf. Jackie Chan's Charakter ist in Dragon Lord sehr √§hnlich dem des Fang-An aus "Sie nannten ihn Knochenbrecher", aber w√§hrend jener Film eher aus dam √ľblichen Habitus bestand, Chan m√∂glichst viel Kung-Fu zeigen zu lassen, sieht man in "Dragon Lord", was ein Jackie Chan sonst noch mit seinem K√∂rper so anstellen kann.

Um Dragon, den sympathischen Gewinnertypen, kennenzulernen, sehen wir wie der FIlm mit einem sehr eigenartigen Football-Spiel beginnt. Von einem riesig hohen Turm mu√ü ein Ball erst heruntergeholt und dann zu einem Checkpoint gebracht werden, wo man ihn in ein Tuch wickelt, das die Farbe der jeweiligen Mannschaft hat. W√§hrend ein Mob aus drei anderen Mannschaften hinter einem her ist, um genau das zu verhindern. Dragon brilliert mit seiner K√∂rperbeherrschung auch in einer weiteren Sportart - dem sogenannten Federball bei dem ein Foot-Bag √§hnlicher kleiner Ball nicht den Boden ber√ľhren darf. War das Football Spiel vor allem eine wilde und lustige Keilerei, so ist das Federballspiel wiedermal einer dieser Momente, in denen sich der Zuschauer ¬†sagt "Wahnsinn, was Jackie Chan alles drauf hat."¬†

Neben den zahlreichen Lausbubereien von Dragon und dessen Freund Cowboy, bei denen es auch darum geht, einem Mädchen namens Alice zu imponieren, die sich fragt, ob Dragon wohl wert oder unwert sei, ihr Freund zu werden, kreuzen beide Jungs zufällig die Pläne einer Schmugglerbande, und hier findet der Zuschauer dann heraus, daß Dragon das Herz am rechten Fleck hat und auch nicht nur große Töne spuckt sondern Zähigkeit beweist, da, wo es drauf ankommt.

Es geht noch mehr als "nur" KungFu, das Zeit uns Jackie Chan hier, der seine Kampfkunst in s√§mtlichen vorangegangenen Filmen mehr als unter Beweis gestellt hatte - Hier bewies er, zu was er sonst noch so das Zeug hat, Dragon ist ein k√∂stlicher Charakter , und wenn man bedenkt mit welcher Hingabe und pers√∂nlichen Opfern er seine Filme verwirklicht, sprich wieviele unz√§hlige Male er sich bei der Umsetzung seiner Stunt-Visionen verletzt hat, denke ich, es w√§re nicht √ľbertreieben ihn voller Anerkennung einen Stunt-a-holic zu nennen. ¬†


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Fr√§uleinFulci" lesen? Oder ein anderes Review zu "Dragon Lord (1982)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von FräuleinFulci

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

223 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Charlie Chan am Broadway (1937)
Oceans Rising (2017)
Hauch von Zen, Ein (1971)
Komet, Der (1984)
Charlie Chan bei den Olympischen Spielen (1937)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich