Ansicht eines Reviews

Shaolin Kickers (2001)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 31.05.2003, seitdem 2243 Mal gelesen



Mit "Returner" wagte ich neulich einen Blick in Richtung Asien, dessen Filme eigentlich weder thematisch noch stylistisch meinem Filmgeschmack entsprechen. Nun folgt "Shaolin Soccer" dieser positiven ├ťberraschung und steht diesem Film, trotz v├Âllig anderer Richtung, in nichts nach.

Wie man dem Titel schon entnehmen kann geht es in dem Film haupts├Ąchlich um "Shaolin" (also Kung Fu) und Soccer (quasi Fu├čball). Im Mittelpunkt steht der heruntergekommene Fu├čballtrainer Hung, welcher auf die Idee kommt zusammen mit einem Haufen von Kung Fu K├╝nstlern, die alle ihre Spezialf├Ąhigkeit haben eine Fu├čballmannschaft aufzustellen, die den Supercup holen kann. Doch bis dahin ist ein steiniger Weg.

Stephen Chows Geniestreich, der hier auch die Hauptrolle spielt, nimmt nichts ernst und ├╝bertreibt gern. Ob ein Fu├čballfeld in einen Kriegsschauplatz verwandelt oder ein Seitenhieb auf "Jurassuc Park" eingebaut wird, zu Lachen gibt es genug, auch wenn der ab und an arg slapstickhaft (Gesangseinlage) geriet. Einmal sind Frauen mit angeklebten B├Ąrten Gegner, ein Bruce Lee Verschnitt inklusive gelbem Trainingsanzug h├╝tet das Tor, oder Fung entkleidet sich aus einem Shaolin-Kost├╝m, weil der Schnitt mal nicht so geklappt hat ;)

Die Fu├čballspiele sind aber ├╝ber jeden Zweifel erhaben, denn sowas hat man in dieser Art und Weise weltweit noch nie gesehen. Bis ins comichafte ├╝berzeichnet bek├Ąmpfen sich die 22 Spieler auf dem Platz bis aufs Blut. Unglaubliche mit PC-Tricks unterst├╝tzte Stunts inklusive Bullettimes, brennenden B├Ąllen, meterhohen Spr├╝ngen und einigen weiteren ├╝berraschenden Einf├Ąllen (Ich sag' nur E.T.)lassen das Fu├čballerherz, insbesondere im Finale, h├Âher schlagen.

Ein wenig unpassend sind hingegen die weitere Gags au├čerhalb des "Schlachtfeldes", in denen die Jungs sehr oft unterdr├╝ckt oder ausgelacht wird, was auch recht dramatisch (z.B. Unterhose ├╝ber den Kopf ziehen) inszeniert wurde. Passt in meinen Augen einfach nicht in die sonst so lockerflockige Kom├Âdie, die sich selbst nicht ernst nimmt. (frei ├╝bersetztes Zitat w├Ąhrend eines Spiels: Wow,was ist das? Das sind die Spezialeffekte)

Fazit:
Gelungene Hongkongkom├Âdie mit tollen Spezialeffekten und den herrlichsten Fu├čballspielen aller Zeiten. ├ťberdreht, comichaft, einfach ein Genuss. Auch wenn der Film abseits des Rasens etwas durchh├Ąngt.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Blade Runner" lesen? Oder ein anderes Review zu "Shaolin Kickers (2001)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Blade Runner

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

813 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Cujo (1983)
Exorcism of Anna Ecklund, The (2016)
Bruiser (2000)
Verlegerin, Die (2017)
Hateful 8, The (2015)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich