Ansicht eines Reviews

13 Geister (2001)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 19.03.2011, seitdem 534 Mal gelesen



Abt.: wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln umziehen

Durch ein Feuer verlor Arthur Kriticos nicht nur sein gesamtes Hab und Gut, sondern auch seine geliebte Frau Jean. Doch nach dem herben Verlust scheint es f√ľr Arthur und seine beiden Kinder Kathy und Bobby wieder bergauf zu gehen, als sie das Erbe ihres Onkels Cyrus Kriticos ausgeh√§ndigt bekommen. Doch sein hinterlassenes futuristisches Haus entpuppt sich als todbringendes Geistergef√§ngnis.

13 Geister ist mal ein etwas anderer Spukhaus Film, denn diesmal spielt sich das Grauen nicht in einem uralten Herrenhaus ab, sondern in einem modernen Glaslabyrinth mit allerlei mechanischen Spielereien. Wirkt der Film noch zu Beginn wie eine inoffizielle Scooby Doo Fortsetzung (mit Matthew Lillard alias Shaggy w√§re die Besetzung ja passend), entwickelt sich sp√§testens mit der Ankunft in Onkels vererbter durchsichtiger H√ľtte ein recht spannender Grusler, allerdings mit einigen logischen Defiziten.
Eines mu√ü man dem Film auf alle F√§lle zu Gute halten, Masken und Tricktechnik sind 1 A, die Geister sehen angemessen creepy aus, auch Pinheads Cousin scheint mit am Dreh gewesen zu sein, das High Tech Setting in dem gl√§sernen Geisterk√§fig hat auf alle F√§lle was f√ľr sich. Auch die Horrorspielereien sitzen, auch wenn sich das ganze letztendlich auf den halbierten Anwalt reduziert (sonst ist die ganze Sache soweit FSK 16 kompatibel), wenn es eine Szene gibt die man aus dem Film mitnimmt, so ist dies mit Sicherheit diese. Anderweitige Zerquetschungen und Zerst√ľckelungen werden nur angedeutet.
Die Darsteller geben sich dabei auch keine Bl√∂√üe, wurden jedoch wenig √ľberraschend f√ľr ihre Performance nicht mit Oscars beworfen. Nur der Kinddarsteller nervt wie so oft in Filmen dieser Art, wird jedoch gl√ľcklicherweise recht schnell von den Geistern eingek√§schert und verschwindet unauff√§llig aus dem Sehbereich des Konsumenten.
Auch wenn die 13 geister aus dem Mainstream Bereich mit Hollywood-Happy-End-Garantie stammt ist die muntere Geisterhatz recht unterhaltsam. Die Story h√§tte nat√ľrlich auch gerne etwas d√ľsterer und erwachsener¬†ausfallen k√∂nnen, aber das wollte man wohl dem zahlenden Kinopublikum und der Altersfreigabe nicht zumuten. F√ľr gepflegte Unterhaltung zwischendurch aber absolut brauchbar.
6,5/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Kiste" lesen? Oder ein anderes Review zu "13 Geister (2001)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Kiste

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

381 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Jungle (2017)
Dunkelste Stunde, Die (2017)
Nacht des Jägers, Die (1955)
High Spirits - Die Geister sind willig (1988)
Planet der Affen: Survival (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich