Ansicht eines Reviews

Aliens vs. Predator 2 (2007)

Eine Kritik von
eingetragen am 01.01.2008, seitdem 631 Mal gelesen



Alle Jahre wieder... wird eine Franchise, von der man schon nichts mehr erwarten konnte, ein weiteres mal für ein Sequel ausgepresst. Im Falle von AvP 2 sind es sogar wieder zwei Monster, die mit Müh und Not in einen Film gepresst wurden, um unzählige nichts ahnende Menschen in roten Brei zu verwandeln.
Drei Jahre ist es nun her, da schickte Paul Anderson zwei der berühmtesten Filmmonster ins Eis um sich dort, mit ein paar Menschen dazwischen, heftig zu bekriegen. Wer da eine erfolgreiche Vereinung zweier Klassiker erhoffte wurde ziemlich bitter enttäuscht. Weihnachten 2007 schicken die Gebrüder Strause die Aliens mit samt Predator in den schon klar zu erwartenden "Clash in the City", um das Leben in der Kleinstadt Gunnison mal so richtig auf den Kopf zu stellen.
Zunächst beginnt der Film genau dort, wo der letzte aufgehört hat und man sieht ein weiteres mal wie das Mischwesen "Predalien" aus dem Körper des Predator-Helden des ersten Teils schlüpft, was schnell dazu führt, dass das große Raumschiff im Orbit mit allen eingesperrten "Alien-Spinnen" auf die Erde, genauer in die Wälder in der Nähe von Gunnison, abstürzt. Von da an nimmt das Filmgrauen seinen Lauf und weder Frau noch Kinder sind im idyllischen Städtchen mehr sicher.
Doch das pure Grauen erwartet einen in Gunnison zunächst mal nicht durch Alienklauen, sondern durch Charaktere, die ebenso auch aus Scream 5 stammen könnten, genau wie deren langweilige Dialoge und auf die schnelle generierte teenager-Konflikte, die man genauso schnell wieder vergessen kann, wie sie entstanden sind.
Aber wen interessiert denn auch sowas, bleibt ja einem noch Alienhorror vom feinsten, oder? Falsch, ich kann wohl leider fast jedem, der über 18 und nicht gerade eine Phobie vor unübersichtlichen, zu schnellen Schnitten hat, eine "Nicht-Grusel-oder-Erschreck-Garantie" geben. Irgendwie verstehen es die Strause Brothers nicht mit ihren Franchises umzugehen und schaffen es weder einen "Predator-Thriller" noch ein "Alien-Gruselfilm" zusammenzubasteln, sondern bewegen sich mehr schlecht als grazil auf einem dünnen Pfad dazwischen. Das einzige was man wohl dem neuen AvP zu gute schreiben kann, sind ein paar wenige coole Kampfszenen, in denen der Predator als 1-Mann-Aufräumkommando die Stadt vom lästigen Alienabschaum befreit, wären diese nur nicht so total unübersichtlich, dass man sich oft fragt, wer da wen durch den Gang wirft.
Alles in allem wirkt AvP 2 wie ein aus Filmflicken zusammengeschustertes B-Movie, dass gerne aus Filmen wie Species aber vorallem aus seinen Vorgängern gerne zusammenklaut. Gut als kurzweiliger Zeitvertreib, aber wäre es nicht DAS "Alien" und DER "Predator" würde dieses Stück Film keine Sau ins Kino locken.

2 von 10 Punkten


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Sirgio" lesen? Oder ein anderes Review zu "Aliens vs. Predator 2 (2007)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Sirgio

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

417 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Ninja Kommando (1982)
Amelie rennt (2017)
Tonight She Comes (2016)
Mercy (2016)
Jigsaw (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich