Ansicht eines Reviews

Cradle Will Fall - Baby Blues (2008)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 30.07.2010, seitdem 519 Mal gelesen



Was, wenn die eigene Mutter versucht ihre Kinder zu ermorden?
Genau das passiert dem 10-jährigen Jimmy. Seine psychisch kranke Mutter ist besessen von dem Gedanken, ihre vier Kinder umbringen zu müssen. Jimmy muss sich und seine Geschwister vor der eigenen Mutter schützen, mit allen Mitteln!
Es ist beinahe inflationär,wie fast jeder neuere Horrorfilm auf einer wahren Begebenheit beruhen will, so auch dieser. Cradle will fall spielt dabei mit einem der Urängste der Menschen, was passieren könnte, wenn der naturgegebene Schutz der Familienbande nicht nur komplett wegbricht, sondern sich sogar ins Gegenteil verkehrt. Das Konzept ist anno 2008 auch nicht mehr das allerneueste, dennoch gelingt es den beiden unbekannten Regisseuren daraus ein gutes Endergebnis zu erzielen. Der Film ist mit seinen doch recht kurzen 74 Minuten Laufzeit doch recht kurz geraten, was allerdings nicht schadet, da er gezwungenermaßen dadurch ein recht hohes Tempo an den Tag legt. Dies geht zwar etwas zu Lasten der Charaktere und deren Beweggründe, sorgt beim Zuschauer allerdings für Kurzweil. 20 Minuten Exposition danach geht die Post durchgehend ab. Besonders leidet darunter die zentrale Person in Form der Mutter. Der Film deutet zwar an, das sie mitunter psychische Probleme aus diversen Gründen mit sich rumschleppt, warum dann aber plötzlich der Schalter von nachgeburtlicher Depression auf wahnsinnigen Amoklauf geschaltet wurde, wird nicht verdeutlicht, was doch einige Fragen nach ihrer Motivation aufwirft. Also wenn eine Mutter ihre Kinder umzubringen versucht, hätte ich doch ganz gern auch mal den psychologischen Background beleuchtet, da dies ja das zentrale Thema des ganzen Films darstellt, da hätte man durchaus die eine oder andere aufklärende Zeile ins Drehbuch schreiben können. So bleibt jedoch eine gewisse Distanz zwischen dies- und  jenseits der Mattscheibe, so daß das Ergebnis quasi als relativ uninvolvierendes Kevin allein zu Haus für Erwachsene hinausläuft.
Dank der guten Schauspieler (sogar dem Großteil der Kinderdarsteller) und auch der experimentierfreudigen Kamera, die den kulminierenden Wahnsinn ganz gut einfängt, kann man aber Cradle will fall als gelungen bezeichnen. Keine medizinisch korrekte Studie, aber unterhaltsam.
 6,5/10 


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Kiste" lesen? Oder ein anderes Review zu "Cradle Will Fall - Baby Blues (2008)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Kiste

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

429 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Hauch von Zen, Ein (1971)
Komet, Der (1984)
Charlie Chan bei den Olympischen Spielen (1937)
X-Men 2 (2003)
Wrong Turn (2003)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich