Ansicht eines Reviews

Step Up to the Streets (2008)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 3 / 10)
eingetragen am 17.03.2010, seitdem 332 Mal gelesen



Story: Die leidenschaftliche Tänzerin Andy (Briana Evigan) meldet sich an der Kunsthochschule in Maryland an. Doch dadurch verliert sie ihre Tanzgang. Um bei The Streets - einem Tanzwettbewerb - teil zu nehmen, formt sie in ihrer Schule mit Chase (Robert Hoffman) eine neue Tanzgruppe. Doch um mit den anderen mithalten zu können, bedarf es sehr hartem Training...

Kritik: Step Up To The Streets ist wie sein Vorgänger Step Up ein Musik- bzw. Tanzfilm. Die Darstellerriege besteht wie bei Teil eins aus größtenteils unbekannten Darstellern, die allesamt durchwachsen agieren. Aber für dieses Genre ist dies zu verkraften. Totalausfälle gibt es an sich keine. Channing Tatum, Hauptprotagonist in Step Up, bekommt hier eine kleine Gastrolle. Ansonsten bekommt man durchweg neue Leute geboten. Briana Evigan kommt als Protagonistin auch sympathisch rüber, aufgrund ihrer natürlichen Art. Der Rest des Casts ist dann aber auch schnell wieder vergessen.

Im Gegensatz zum Vorgänger wird hier sehr krampfhaft versucht einzig und allein durch spektakuläre Tanzeinlagen beim Publikum zu punkten. Einige der Tanzeinlagen sind auch äußerst stark in Szene gesetzt, aber nach einer Weile wird es aufgrund mangelnder Abwechslung, sehr eintönig und langweilig. Und gerade der Versuch ein imposantes Ende zu bieten geht voll nach hinten los, denn es wirkt zu verkrampft und extrem unglaubwürdig. Zwar gab es auch in Teil eins ein kitschiges Ende, aber der gesamte Film konnte deutlich mehr Punkten, da Teil eins einfach sympathischer rüber kam.

Da in solchen Filmen die Musik eine sehr wichtige Rolle spielt, ist es natürlich eine Frage des Geschmacks, ob man die Musikuntermalung als gelungen bezeichnen kann. Objektiv gesehen kann man aber sagen das sie passend wirkt und sogar etwas mehr Abwechslung als in Teil eins bietet.

Fazit: Wer solche Filme einzig und allein wegen den Tanzeinlagen schaut, kann ruhig einen Blick riskieren, denn diese sind Teilweise stark umgesetzt worden. Ansonsten wirkt Step Up To The Streets extrem aufgesetzt und kommt daher bei weitem nicht am sympathischen Vorgänger ran. 3/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Porto-Robbe" lesen? Oder ein anderes Review zu "Step Up to the Streets (2008)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Porto-Robbe

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

434 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Zwischen zwei Leben - The Mountain Between Us (2017)
Tochter des Teufels, Die (2015)
Cloverfield Paradox, The (2018)
Bright (2017)
Black Panther (2018)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich