Ansicht eines Reviews

Wrestler - Ruhm. Liebe. Schmerz., The (2008)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 9 / 10)
eingetragen am 09.04.2009, seitdem 569 Mal gelesen



Die Geschichte die uns in The Wrestler erzählt wird, kennen wir doch im Grunde genommen aus unzähligen anderen Filmen. Das tragische Scheitern einer Person, die Bloßstellung des amerikanischen Traumes als pures Hirngespinst. Der einsame Protagonist, das von ihrem Vater enttäuschte Kind, die ausgebrannte Stripperin bzw. Prostituiere, die als einzige Seelenverwandte herhalten muss usw.

Klingt ausgelutscht. Oh ja das tut es. Aber was ist wenn ich jetzt sage, dass die ganzen aufgezählten Punkte auf The Wrestler zutreffen und dieser dennoch ein großartiges Drama geworden ist? Der neue Film von Darren Aronofsky ist ein unglaublich intensives Werk. Jener Regisseur der dem Publikum mit dem radikalen Drogendrama Requiem for a dream einen der definitiven „mitten in die Fresse“ Filme bescherte, lässt auch hier seine Hauptfigur wieder in den Abgrund stürzen.

Dies geschieht allerdings deutlich langsamer und vielschichtiger. Der Regisseur nimmt sich viel Zeit und konzentriert sich den ganzen Film auf seinen Protagonisten, welcher von Mickey Rourke absolut großartig zum Leben erweckt wurde. Sein Charakter ist nicht völlig unsympathisch, man hat als Zuschauer auch Mitleid mit ihm. Dennoch ist er meilenweit vom Identifikationspotenzial eines Rocky Balboa entfernt. Randy Robinson ist egoistisch und hat die Erziehung seiner Tochter völlig missachtet, trauert stattdessen dem einstigen Ruhm hinterher.

Die letzte Chance das Verhältnis zu seinem Kind wieder herzustellen vermasselt er endgültig. Er ist ein verlorener Mensch, der seine selbstzerstörerische Ader nicht von sich drücken kann.
Eine richtige Chance im Berufsleben Fuß zu fassen hat er nicht mehr. Er kann nicht mehr mit, aber auch auf keinen Fall ohne das Wrestling leben. „ Das ist meine Welt“ ,sagt er kurz vor Ende des Filmes, mit einem verschmitzten Lächeln. Doch dieser Satz könnte wahrer nicht sein. Nur in der Scheinwelt fühlt er sich geborgen und erwünscht.

Die Inszenierung ist dabei sehr schlicht gehalten. Die Kamera klebt an den Personen, auffällig ist der übermäßige Einsatz der Third Person Kamera. Der Soundtrack ist ebenfalls ohne Tadel. Der Hardrock der 80er Jahre passt perfekt zur Wrestlingwelt. Der Score stammt wieder mal von Clint Mansell, der sich hier jedoch wie sein Stammregisseur auffallend zurückhält.

Das Mickey Rourke hier ein triumphales Comeback gefeiert hat, ist hinlänglich bekannt und in jeder Kritik zurecht zu lesen. Der ganze Film steht und fällt mit dieser brillanten Leistung.
Doch auch die beiden tragenden weiblichen Hauptrollen wurden perfekt besetzt.

Fazit: Die Geschichte, die uns Aronofsky in The Wrestler ist alles andere als innovativ. Doch so packend, intensiv und emotional wurde sie selten, wenn überhaupt schon mal erzählt. Eine reife, angenehm zurückhaltende Inszenierung und ein Mickey Rourke in der Rolle seines Lebens tun ihr übrigens. Am Ende kulminiert alles in einer brillanten Schlussszene. Der symbolische Sprung in den Abgrund und auch wenn wir den Ausgang nicht sehen, wissen wir es doch. 9/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Puty Willi" lesen? Oder ein anderes Review zu "Wrestler - Ruhm. Liebe. Schmerz., The (2008)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Puty Willi

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

224 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Charlie Chan am Broadway (1937)
Oceans Rising (2017)
Hauch von Zen, Ein (1971)
Komet, Der (1984)
Charlie Chan bei den Olympischen Spielen (1937)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich