Ansicht eines Reviews

American Psycho (2000)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 17.10.2005, seitdem 777 Mal gelesen



Christian Bale in Topform in einer exzellenten Literaturverfilmung nach B.E. Ellis! Dieser Ausnahmefilm versteht es durchaus, den ahnungslosen Zuschauer mit prompten Ausbrüchen zu schockieren, während im Hintergrund die harmonische 80er Jahre – Mucke noch vor sich hindudelt. Dabei ist die Gewaltdarstellung gegen die Romanvorlage noch vergleichsweise zurückhaltend – dafür jedoch das Yuppie-Spiel des Hauptdarstellers umso Furcht einflößender.
Patrick Bateman ist eine große Nummer an der New Yorker Börse. Tagsüber jongliert er an der Wall Street mit Unsummen, abends geht es in ein Nobelrestaurant nach dem anderen, um der Großstadt neueste Novel Cuisine auszutesten oder sich reihenweise verschiedenste Drogen hinter die Birne zu schieben. Dazwischen trifft er sich mit seinen Vice President – Kollegen und sinniert sinnlos über die Gesellschaft, übt sich an dem ein oder anderen Tächtelmächtel mit der Damenwelt oder zieht mal eben aus, um einen Obdachlosen abzustechen oder einen Konkurrenten mit der Axt zu erschlagen. Kenner und Leser des Romans wissen schon gleich, was einen im Film zu erwarten hat, während Unwissende früher oder später durch knallharte Morde wachgerüttelt werden, sollten sie durch Bales ellenlange Beschreibung seiner Körperpflege zufällig eingenickt sein. Der knallharte Killerstreifen ist nicht nur ein erstklassiger Psychothriller mit haufenweise wirklich verfremdenden Elementen, sondern auch ein unmissverständlicher Abgesang auf die berühmte Yuppie-Generation, die in den 80ern tatsächlich so herumgelaufen ist. Die große Stärke des Films ist nicht nur der Hauptdarsteller mitsamt seinem überzeugenden Spiel, sondern auch die verschiedenen Techniken, den mörderischen Charakter zu präsentieren: mal mit gedanklichen Monologen, in denen Bale exquisit und zynisch beschreibt, wie er die Dinge sieht, mal mit ungeahnten Ausbrüchen, auf der anderen Seite aber auch mit fast schon lustigen Eigenarten, die völlig aus dem Zusammenhang heraus aus ihm herauskommen: seltsame Verhaltensmaßregelungen stehen da genauso auf dem Programm wie übertrieben – penible Lebensgewohnheiten, wie man sie (vielleicht nicht ganz so überspitzt) auch heute noch in dieser Liga haufenweise antreffen wird. Begleitet wird der vulgäre Killer bei seinem Sex & Violence – Kammerspielchen nicht selten von zahlreichen Musikklassikern aus der geliebten Zeit, und so hört man voller Freude an schöne Erinnerungen unter anderem Chris DeBurghs „Lady in Red“ oder Simply Reds „If you don´t know me by now“. Leider bleibt bei dem sarkastisch-kaltschnäuzigen Schockerprogramm nicht sehr viel Großstadtatmosphäre zurück, da der oftmals sehr hektische Massenmörder den Kamerafokus bisweilen doch zu stark auf sein glatt rasiertes Gesicht zieht. Auch meinen unangefochtenen Lieblingsdarsteller Willem Dafoe hätte man durchaus in noch ein, zwei Szenen mehr sehen können. Dafür entschädigt „American Psycho“ aber mit vielen witzigen Dialogen und Szenen, wie beispielsweise dem Visitenkartenvergleich oder Bales Auftritten im Büro.

Insgesamt ein spannender, teils humorvoller, teils bitterböser Trip in eine noch nicht allzu weit zurückliegende Zeit mit massig authentischem Lifestyle, einem starken Hauptdarsteller und dem ein oder anderen Schockmoment, das Ganze nicht ohne den nötigen Anspruch. Sollte sich jeder mal reingezogen haben, der in moralischer Hinsicht nicht gerade aufm Mond wohnt!


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Thurgod" lesen? Oder ein anderes Review zu "American Psycho (2000)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Thurgod

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

485 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Female Chivalry, The (1975)
Jungle (2017)
Dunkelste Stunde, Die (2017)
Nacht des Jägers, Die (1955)
High Spirits - Die Geister sind willig (1988)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich