Ansicht eines Reviews

Zwölf Runden (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 4 / 10)
eingetragen am 02.06.2009, seitdem 1597 Mal gelesen



Wollte Action-Regisseur Renny Harlin ("Stirb Langsam 2") mit "12 Runden" sein persönliches "Stirb Langsam - Jetzt erst recht" als reichlich verspätete B-Version nachliefern? Es scheint beinahe so!
Mit einer fast schon ans Groteske grenzenden Dreistigkeit klaut Harlin teils Szene für Szene beim großen John McTiernan-Vorbild (und anderswo, z.B. bei "The Rock"), erreicht allerdings zu keinem Zeitpunkt auch nur im Ansatz die Klasse des großen Willis-Blockbusters aus dem Jahre 1995. Irgendwie auch bezeichnend für Harlins Karriere, mit der es spätestens Mitte der 90er Jahre ohnehin nur noch bergab geht.

"Zwölf Runden" verärgert neben dem kontinuierlichen, dreisten Ideenklau vor allem mit dämlichen Dialogen, einer nur notdürftig zusammengetackerten Versatzstückstory um ein "Spiel auf Leben und Tod in 12 Schnitzel-Runden" und bisweilen über das Ziel hinausschießenden Actionszenen. Natürlich ist das PG-13 Rating hier omnipräsent, Härten gibt es nicht. Stattdessen wird quasi "ausgleichend" aus Helikoptern in Swimmingpools gesprungen und mit einem Feuerwehrwagen durch Eisdielen und co. gebrettert. Jugendliche unter 16 werden das ja vielleicht sogar attraktiv und spektakulär finden, mich lies es, zumal jede Logik über Bord geworfen wird, leider völlig kalt. Es fehlt hier schlicht allerorten an inhatlicher Substanz, eigenen kreativen Einfällen, Witz sowie letzlich auch einem zugkräftigeren Hauptdarsteller! Da kann Harlin noch so sehr an der Temposchraube drehen und es im Sekundentakt krachen lassen...

Bruce Willis-Ersatz John Cena ("The Marine") macht seine Sache zwar insgesamt ganz passabel, entwickelt aber nie genügend Charisma, um wirklich für eine kinowürdige Leinwandpräsenz zu sorgen. Weder besitzt er die abgebrühte Coolness eines John McLane, noch nimmt man ihm den knallharten Rächer nach Liam Neeson-Bauart ab. Als typischer B-Mime spuhlt Cena sein eher beschränktes Straßencop-Programm ab - nennen wir es mal zweckmäßig für die Verhältnisse.
Idealerweise besucht der gute Cena noch einmal die Schauspielerschule, vielleicht reicht es dann ja künftig für mehr! Potenzial ist nämlich durchaus vorhanden wie ich meine. Wenigstens Entführungsopfer Ashley Scott hat dies nicht nötig, denn gut auszusehen reicht bekanntermaßen manchmal auch schon. Wirklich überzeugend agiert dann eigentlich nur Aidan Gillen als raffinierter Entführer. Aber auch er hat mit der verkorksten Story zu kämpfen und will deswegen auch nie so wirklich fies wirken.

Fragt sich damit eigentlich nur, wie es dieser Film überhaupt auf die große Kinoleinwand geschafft hat? Wars eventuell das peinlich-offensichtliche "96 Hours"-Zitat "Ich werde sie jagen, finden und töten!" - oder die ganz passable Videoclip-Optik, die den Film hochwertiger erscheinen lässt, als er eigentlich ist?
Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, anders als bei letztgenanntem Neeson-Kracher will hier nämlich zu keiner Zeit ein echtes Mitfiebern oder gar Sympathie für den Helden aufkommen.
Würde "Zwölf Runden" schlicht in den Videothekenregalen stehen, würde kein Mensch den Film beachten, als Kinofilm muss er sich leider einige böse Worte gefallen lassen...


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Onkel" lesen? Oder ein anderes Review zu "Zwölf Runden (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Onkel

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

542 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Tatort: Kinderlieb (1991)
OtherLife (2017)
Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert? (2017)
Allied - Vertraute Fremde (2016)
Slum Fighters (1977)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich