Ansicht eines Reviews

Ninja Assassin (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 27.12.2009, seitdem 2094 Mal gelesen



Wer sich fragt, wieso sich die Wachowski - Brüder nach der Verfilmung einer alten Zeichentrickfilm - Kinderserie ("Speed racer") jetzt dem fernöstlichen Kampfsport widmen, muss nur genau hinsehen. Nicht nur das beide Themen japanischen Ursprungs sind, auch in ihrer überzeichneten Stilisierung ähneln sich beide Filme. Reduzierte "Speed racer" die Familien taugliche Unterhaltung auf ihre Grundessenzen und verband diese mit einem geradezu fanatischen Drang nach Action, nimmt "Ninja assassin" diesen wieder auf und bedient konsequent die Grundlagen der Ninja - Legende.

Bezeichnend für beide Filme ist zudem, dass damit keineswegs die oberflächliche Verwendung von Symbolen für einen plakativen Film einher geht, sondern dass es den Wachowski - Brüdern, die hier von ihrem Assistenz - Regisseur James McTeigue vertreten werden, gelingt, in ihrer Konzentration auf das Wesentlichste, auch die philosophische Grundlage des Geschehens herauszuarbeiten, die tief im fernöstlichen Denken verwurzelt ist. "Ninja Assassin" kulminiert letztlich in der Frage, ob der Schüler sich gegen den Lehrer wenden darf, der zwar einerseits durch brutalste, menschenverachtende Methoden Hass erzeugte, aber nur deshalb besiegt werden kann, weil diese Methoden letztlich erfolgreich waren. Indem die Wachowskis diese Denkweise ernst nehmen, vermeiden sie, dass "Ninja Assassin" trotz seiner offensichtlich ironischen Sichtweise nie ins Lächerliche gleitet.

Die Story selbst ist nichts weniger als ein Konglomerat der wesentlichsten Ninja - Elemente. In einer kurzen Episode zu Beginn wird die dämonische Gefährlichkeit der Ninjas beschrieben, indem eine brutale, schwer bewaffnete Mörderbande von einem Mann zerstückelt wird. Gleich zu Beginn wird auch die lebensrettende Wirkung eines auf der falschen Seite sitzenden Herzens erwähnt. Allein an diesem unwahrscheinlichen Element, dass - ohne mit der Wimper zu zucken - am Ende nochmals wiederholt wird, zeigt sich, dass die Macher ihre Story nicht wirklich ernst nehmen.

Immer wieder verzahnt mit Rückblenden, entwickelt sich die Geschichte von dem überragenden Ninja - Kämpfer Raizo (Rain), der sich gegen seinen Meister Ozunu stellt und deshalb vom gesamten Ozunu - Clan verfolgt wird. Die Hinzufügung der europäischen Polizeitruppe Europol mit der Ermittlerin Mika (Naomie Harris) im Mittelpunkt, wirkt im ersten Moment überflüssig und konstruiert, erzeugt aber erst ein Gefühl für die Überlegenheit der Ninja - Kampfkunst, denn die Waffen strotzenden Truppen, mit denen die Europäer hier antreten, wirken dagegen unbeweglich und barbarisch.

Aus diesem Gegensatz zwischen europäischer Kraft und asiatischer Ästhetik entsteht die wesentlichste Komponente des Films - seine optische Wirkung, die wieder deutliche Parallelen zu "Speed racer" aufweist. Auch wenn hier detailliert zerstückelte Körperteile ins Bild gerückt werden, bleiben sie doch Teil einer schwarz - roten Bilderorgie, die in ihren besten Momenten an asiatische Schattenspiele erinnert, in der nur noch Bewegung den Raum erfüllt und Details dahinter verschwinden.

Konsequenterweise liegt darin die höchste Kunst eines Ninjas, die letztlich über den Ausgang eines Kampfes entscheidet - das Vermögen, im Raum zu verschwinden und unbemerkt aus dem Schatten wieder heraus zu gleiten. Spätestens in dieser Sequenz gelingt es "Ninja assassin" aus der Profanität üblicher Rachekämpfe heraus zu treten und Fantasie, Ironie und eine künstlerische Qualität in der Bewegung miteinander zu verbinden (8/10).


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Bretzelburger" lesen? Oder ein anderes Review zu "Ninja Assassin (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Bretzelburger

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

453 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Ravenous, The (2017)
Lodgers, The (2017)
Little Hours, The (2017)
Shape of Water, The (2017)
Day of the Dead: Bloodline (2018)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich