Ansicht eines Reviews

Chihiros Reise ins Zauberland (2001)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 09.08.2005, seitdem 659 Mal gelesen



Studio Ghibli hat es wieder mal geschafft. Nach „Die letzten Glühwürmchen“ und „Prinzessin Mononoke“ folgt nun mit „Chihiros Reise ins Zauberland“ ein weiteres Meisterwerk. Und diesmal sogar ein Meisterwerk, dass bekommt was es verdient: Einen Oscar.

Es wird die Geschichte eins Mädchens namens Chihiro erzählt, das eine Welt voller Magie und zauberhaften Wesen betritt. Ihre Eltern werden in Schweine verwandelt, und so muss sich die Gute allein durch die ungewohnte Welt kämpfen bzw. arbeiten. Denn in dieser Welt herrschen andere Gesetze und deshalb muss sich Chihiro, um zu überleben, in den Dienst der Hexe Yubaba stellen.

„Chihiros Reise ins Zauberland“ wird sehr oft als modernes Märchen bezeichnet. Und das zu Recht, denn dieses Werk schäumt vor Fantasie beinahe über. Mit sagenhaften Wesen, Geistern, Göttern, Hexen und Drachen wird dem Fantasy-Fan alles Geboten, was es braucht. Und nicht nur diesem. Denn ganz egal, welche Vorlieben man hat – selbst wenn man Trickfilme nicht mag – man kann sich dem Bann dieses Meisterwerks nicht entziehen. Der Hauptgrund dafür liegt wohl darin, dass Chihiro das Paradebeispiel der perfekten Identifikationsfigur ist.

Die Story ist schön klar aufgebaut, nicht sonderlich kompliziert, doch das muss sie ja nicht sein. Alles funktioniert ganz wunderbar und ist perfekt auf einander abgestimmt. Auch auf das Gut-Böse-Schema wurde verzichtet und stattdessen werden wunderbar viele und spezielle Charaktere geliefert. Dies kennt man zwar schon von „Prinzessin Mononoke“, aber hier dringt der Einfallsreichtum Hayao Miyazakis besonders durch.

Der Zeichenstil ist wirklich extrem detailreich und wieder mal zeigt Miyazaki, dass Handzeichnungen Computeranimationen locker das Wasser reichen können. Sowie die Zeichnungen ist auch der Soundtrack was ganz Besonderes und mindestens so zauberhaft wie der Film. Vor allem der Song „Reprise“ ist einfach klasse.

Fazit: „Chihiros Reise ins Zauberland“ ist in vielen Aspekten ein eigenwilliger Film, der sich von allen anderen abhebt. Etwas Besonderes und jetzt schon ein Klassiker. Es macht mich als Zuschauer immer wieder ein bisschen Nachdenklich, da ich gar nicht so recht weiss, was genau diesen Film denn so wunderbar macht. Nach dem ersten Mal Schauen sass ich einfach nur da, war bezaubert und dachte: „Was für ein genialer Film“ So oder so, dieses Werk muss man gesehen haben. Wer noch nie was mit Anime anfangen konnte, bekommt mit diesem Film endlich die Chance, einzutauchen in die Kultwelt der japanischen Zeichentrickfilme. Nehmt sie wahr!

10 von 10 Punkten.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Schattenpuppe" lesen? Oder ein anderes Review zu "Chihiros Reise ins Zauberland (2001)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Schattenpuppe

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

876 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


John Wick: Kapitel 2 (2017)
B&B (2017)
Chillerama (2011)
Große Illusion, Die (1937)
Innkeepers - Hotel des Schreckens, The (2011)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich