Ansicht eines Reviews

Chihiros Reise ins Zauberland (2001)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 02.05.2004, seitdem 750 Mal gelesen



Vier Jahre ließ sich Hayao Miyazaki nach seinem Anime-Wunderwerk “Prinzessin Mononoke” für einen neuen Film Zeit, bis schließlich “Chihiros Reise ins Zauberland” die Fans des animierten Films weltweit in Verzückung versetzte und dafür sogar einen Oscar einheimste.

Der Unterschied zum erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten ist dabei offensichtlich: Die Geschichte um das kleine Mädchen Chihiro, der ein Umzug in eine fremde Stadt bevorsteht und die aufgrund der Neugierde ihrer Eltern in einem Märchenland strandet, entbehrt jeder ökologischen oder politischen Botschaft, vielmehr ist “Chihiros Reise ins Zauberland” eine knallbunte Fantasy-Wundertüte voller Ideenreichtum. Da werden Menschen in Schweine verwandelt oder unsichtbar, Züge fahren auf dem Wasser, es gibt Badehäuser für Götter, achtarmige Arbeitgeber - alles wie im Märchen, bloß dass hier nichts nach strengem Schwarz-Weiß-Denken geschieht. Denn genau wie “Prinzessin Mononoke” erwirbt “Chihiros Reise...” in der Charakterisierung seiner Figuren Meisterschaft. Es gibt keine oberflächlichen Abziehbilder, denn Chihiros Charakter entwickelt sich während ihrer Abenteuer immer weiter und auch die böse Hexe Yubaba hat nicht nur schlechte Seiten. Darüber hinaus gibt es eine ungeheure Vielfalt an Nebenfiguren, bis ins kleinste Detail interessant gestaltet.

Für den Zuschauer ist die Reise ins Zauberland genauso überraschend wie für die Hauptperson, da man nie erahnen kann, was als nächstes passiert, weil wirklich nichts unmöglich scheint. Bei all den vielen phantastischen Einfällen ist es beim ersten Mal gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Man soll bei einem Blick auf die Story bloß nicht denken, dass hier würde schemenhaft nach Disney-Vorbild laufen, dazu ist der Film visuell viel zu anspruchsvoll, was die Kleinsten wohl überlasten dürfte und “Chihirso Reise ins Zauberland” eher reiferen Filmfreunden zu empfehlen ist. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich dem Geschehen öffnet und sich auf zahllose abgedrehte Ideen einlässt, zum Nebenhersehen ist das sicherlich nicht geeignet.

Trotz der Einbettung in eine überragende Optik, die klassische Zeichnungen mit kaum als solchen wahrnehmbaren CGI-Effekten vermischt, fehlt es der eigentlichen Handlung leider etwas an Komplexität. Der Film folgt der ganzen Zeit den Abenteuern Chihiros, die mit ihren Eltern, mittlerweile in Schweine verwandelt, irgendwie wieder in ihre reale Welt zurückmuss. Das läuft bei all der visuellen Pracht eher beiläufig ab und kann einem nicht vom Hocker reißen, obwohl man sich redlich Mühe gibt, die Story nicht nach Schema F runterzureißen.

Obwohl diese kleinen Schwächen “Chihiros Reise ins Zauberland” den hohen Level des epischeren und anspruchsvolleren “Prinzessin Mononoke” verwehren, ist Hayao Miyazaki erneut ein Anime zum Eintauchen gelungen, der seine Fans jetzt schon gefunden hat und der inszenatorisch für nicht komplett am Computer generierte Trickfilme neue Maßstäbe setzt. Auch für Nicht-Freunde japanischer Ware empfehlenswert, es sei denn, man ist erzkonservativer Disney-Anhänger.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "MäcFly" lesen? Oder ein anderes Review zu "Chihiros Reise ins Zauberland (2001)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von MäcFly

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

791 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Star Trek - Der Film (1979)
Bolt - Ein Hund für alle Fälle (2008)
Star Wars: Die letzten Jedi (2017)
Haunting at Foster Cabin (2014)
Husk - Erntezeit! (2011)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich