Ansicht eines Reviews

Spawn (1997)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 4 / 10)
eingetragen am 10.02.2015, seitdem 166 Mal gelesen



Dieses hier, ist ein Review, welches ich eher ungern schreibe, da ich, seit Jahrzehnten, Fan der Comicserie um den Rächer aus der Hölle bin.
Aber, als ich mir, seit langen, mal wieder die Kinoadaption meines Lieblings Anti-Helden in den DVD-Player schob, war ich knappe 94 Minuten später einfach nur noch ernüchtert. Denn seien wir, aus der Sicht eines Fans gesehen, mal ehrlich, diese Verfilmung ist, gelinde gesagt, für die Ködelkiste.
Denn von Anfang bis Ende wollte man hier definitiv zuviel Spawn erzählen. Alles wirkt zu eng zusammen gestaucht und eher wie eine lieblose Aneinanderreihung diverser Comic Fragmente und lässt den unwissenden Zuschauer wohl eher mit einem riesen Fragezeichen auf der Stirn zurück. Charaktere, die über viele Bände hinweg, langsam in die Story eingebaut wurden, werden hier einfach in einen Pott geworfen und in eine zu knappe Story eingeflochten. Was diese Figuren hier fast wie Nebendarsteller verkommen lässt. Auf der anderen Seite gibt man Wesen, wie dem Violator, einfach zu viel Spielraum und überspitzt seinen boshaften Clownscharakter dermaßen, dass er schon fast nervt und zur Witzfigur verkommt. Alles immer wieder aufgelockert von diversen Comicartigen Aufnahmen, die als Picture schon Kult bei der Leserschaft errungen haben. Ich verweise mal auf die Szene eines Spawn auf dem Dach einer Kirche, während sein Umhang (dessen Geschichte gar nicht erwähnt wird) um ihn herum weht. Ehrlich gesagt, hätte es mich nicht einmal gewundert, wenn zum Ende hin, noch eine Angela oder ein Anti-Spawn aufgetaucht währen.
Aber die Peinlichkeit schlecht hin (und das war sie 1997 auch schon) ist die Computeranimation eines Malebolgias und dessen Hölle, welche einfach nur schlecht ist.
Einzig die Actionpassagen (und damit meine ich bestimmt nicht den albernen Kampf mit dem Violator in der Gosse) und Spawn selber (der wirklich gut gelungen ist, das gebe ich zu) sind eine Sichtung wert und drücken den Streifen zurück ins Mittelfeld der Comicverfilmungen.
Wer eine wirklich gelungene Verfilmung dieses Helden sehen will, sollte lieber zur Animationsserie von HBO greifen, welche allerdings (meines Wissens) nicht auf Deutsch erhältlich ist. Oder gleich zu den Heften greifen, denn diese Verfilmung hier kommt eher einer Demontage oder Negativ Werbung gleich.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Soddork" lesen? Oder ein anderes Review zu "Spawn (1997)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Soddork

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

598 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Dieses bescheuerte Herz (2017)
Acts of Violence (2018)
Rebell - Neonazi, Terrorist, Aussteiger, Der (2005)
Mother! (2017)
Ferdinand - Geht STIERisch ab! (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich