Ansicht eines Reviews

Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 15.03.2011, seitdem 1816 Mal gelesen



Uwe Boll, der sich einen mehr oder weniger guten Ruf durch substanzlose Viedeospielverfilmungen erarbeitete, probiert mittlerweile mit ernsteren Themen, auf seine Filme auf sich aufmerksam zu machen. Und meine Fresse - nachdem ich letzte Woche nach dem Abspann von "Siegburg" (Stoic) im Schlafanzug applaudierend vor der Couch klatschte, bekam ich mehr Lust, mir die Boll-Jawoll-Sachen  anzuschauen. Diesmal an der Reihe: "Rampage".

"Rampage" handelt von einem Amoklauf - und wie bei Siegburg kann man fast behaupten, dass es auf wahren Begebenheiten beruht.¬†Boll¬īs Inspirationen, wenn man es denn so nennen kann, hat er klar von den Amokl√§ufen aus Winnenden oder Erfurt oder Columbine verwendet. Auch wenn es sich hier nicht um den "typischen" Schulen-Massaker-Amoklauf handelt.

Diesmal schickt er¬†Evan Drice¬†(Shaun Sipos) ins Rennen, der einen unglaublichen Hass auf die Menschheit hat, bei seinen Eltern wohnt, und den Weltuntergang in der sich vermehrenden Bev√∂lkerung sieht. W√§hrend die Eltern denken, dass ihr Sohn artig College-Bewerbungen schreibt, baut sich Evan flei√üig einen Kevlar-Anzug (=kugelsicher) zusammen, und zieht durch seine Heimatstadt, f√ľr m√∂glichst viele, wahllose Menschen zu t√∂ten.

Man kann das Teil jetzt sehen (je nach Sympathie), wie man will. Sicherlich ist es nicht von der Hand abzuweisen, dass Bollo verdammt viele selbstzweckhafte Gewaltszenen eingebaut hat (die Spladder-Kiddies wird es freuen), jedoch wie geht man mit solch einem Thema um? Sollte man alles im Off zeigen?!? Das wäre meines Erachtens auch nicht die richtige Wahl.

Boll¬†setzt dem Charakter des Evan Drice (Shipos spielt diese Rolle verdammt gut) wenige Klischees auf, die man normalerweise erwartet (T√§ter wird gemobbt, spielt Killerspiele etc.), sondern Drice ist einfach einer, der das ganze "System" nach dem wir leben, total schei√üe findet und ein Ausrufezeichen setzen will. Demnach werden die Themen N√§chstenliebe oder auch der Kapitalismus gut in Szene gesetzt. H√∂hepunkt ist der Besuch in¬†der Bingo-Halle, in der Evan in voller Kampfmontur keinem das Haar kr√ľmmt, da er in allen einfach nur "gebeutelte Opfer der Gesellschaft" sieht. Und meine Fresse, ich wei√ü nicht ob ich schizzo bin, dennoch konnte ich manchmal kleine Sympathien f√ľr Evan empfinden (wehe, von euch¬†Eumels sendet meine IP an die Cops), weil seine Moral im Ansatz nicht komplett verkehrt ist.

Jedoch¬†gibt es einige Minuspunkte, da die Themen fast schon im Zeitraffer ohne gro√üe Substanz abgehandelt werden, und im letzten Kapitel dann doch noch in die Schiene abgedriftet wird, die dem Film nicht ebenb√ľrtig ist.
Klar, solch ein Amoklauf ist ein sensibles Thema und wie oben schon geschrieben, kann ich mir dieses Thema nicht vorstellen, dass man komplett auf brutale Szenen verzichten kann.

Man kann sich "Rampage" schon anschauen, jedoch muss man es nicht. Es ist keine Unterhaltung, und wirklich schocken kann das Ding auch nicht. Dennoch ein ziemlich gelungener Beitrag in diesem Genre.

Wie bei vielen anderen Filmen, sollte man auch hier auf die Fassung achten, dass man sich den Film uncut anschauen sollte. Mittlerweile gibt es auch eine Uncut-Fassung, die in Deutschland erh√§ltlich ist. Wer diese nicht bekommt, kann mal wieder den Einkauf in √Ėsterreich t√§tigen.

7,5/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "dreamlandnoize" lesen? Oder ein anderes Review zu "Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von dreamlandnoize

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

339 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Tödlichen Bienen, Die (1967)
Justice League (2017)
Happy Deathday (2017)
Beta Test (2016)
Aus dem Nichts (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich