Ansicht eines Reviews

Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 07.10.2012, seitdem 447 Mal gelesen



Was ist denn hier kaputt? Ein neuer Boll Film ohne ein Videospiel als Vorlage? Da musste ich mir erst einmal die Augen reiben. Auch nach langem hin und her, „Rampage“ greift auf keine Vorlage zurĂŒck und ist wieder einmal komplett Uwes Gehirn entsprungen. Dabei scheut er auch hier nicht zurĂŒck das ein oder andere FettnĂ€pfchen mitzunehmen.

Bill ist mehr als unzufrieden mit seiner Welt. Alles kotzt ihn an, sein Job, seine Eltern und seine Mitmenschen. Als seine Eltern ihm dann noch gehörig Dampf machen, sein Leben doch endlich mal in den Griff zu bekommen und sich eine eigene Wohnung zu suchen, fasst er den Entschluss einen lange vorbereiteten Plan in die Tat umzusetzen. Mit einer Kevlar-RĂŒstung und haufenweise Waffen beginnt er einen Amoklauf quer durch seine Heimatstadt, ohne RĂŒcksicht auf Verluste.

Oh ja. Das klingt ganz schön kontrovers. Immerhin hat sich die Zahl von AmoklĂ€ufen in den letzten Jahren vervielfacht. Von daher gar nicht ein so dummer Gedanke ĂŒber dieses Thema einen aktuellen Film zu drehen. Leider schafft es Uwe nur einen reinen Actionfilm vom Stapel zu lassen, der sich lediglich ein kontroverses Thema als Anheizer heranholt. Von den glaubhaft vermittelten GrĂŒnden des TĂ€ters, die in der Werbung angesprochen wurden, fehlt jedoch jegliche Spur. Gerade das ist hier auch das Haar in der Suppe, da es einfach nicht glaubhaft ist, wieso Bill dermaßen austickt.
 
Dadurch entsteht das Problem, dass Bill eher als Superheld mit mehr als fragwĂŒrdigen Absichten prĂ€sentiert wird. Alles was geschieht bleibt unreflektiert. Und was hier abgeht ist nicht von schlechten Eltern. In Zeitlupe sterben dutzende Menschen durch blutige EinschĂŒsse, wahllos sucht er seine Opfer aus. Hier und da noch ein sarkastischer Spruch auf den Lippen. Vor allem die Szene im Schönheitssalon hat es in sich und ist nur schwer zu verdauen.

Alles in allem hat der Film schon seine Momente und geht als Film unter der GĂŒrtellinie schon in Ordnung, fĂŒr leicht labile Persönlichkeiten könnte es aber zu viel sein. Der gute Geschmack wird jedenfalls deutlich unterschritten, vor allem da der Bösewicht letztlich sogar das „Spiel“ gewinnen darf.

Fazit: Boll prĂ€sentiert mit „Rampage“ einen kruden Actionfilm ohne sich dem brisanten Thema mit Respekt zu nĂ€hren. Es gibt somit ausschließlich Action und kein Drama. Wer jedenfalls kein Problem mit Filmen hat, die hier und da einen Schritt zu weit gehen, der ist hier genau richtig.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Graveworm" lesen? Oder ein anderes Review zu "Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Graveworm

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

483 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Barry Seal - Only in America (2017)
Mother! (2017)
Gefesselt - Wake in Fear (2016)
Mother! (2017)
Rick and Morty [TV-Serie] (2013)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich