Ansicht eines Reviews

Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 04.04.2016, seitdem 72 Mal gelesen



Ein jugendlicher läuft mehr oder minder aus wiederholender Enttäuschung über das Verhalten seiner Mitmenschen Amok. Hier gibt es das Geld für den Kaffee nicht zurück, da sich erst darüber aufgeregt wurde, dass nicht genug Schaum drauf ist, im Fastfood Restaurant gibt es auch kein Geld zurück als die Servicekraft die eigene Mahlzeit verschüttet, die Eltern wollen, dass man mit 23 aus dem eigenen zuhause auszieht. Und alles prasselt auf ihn ein, so dass er einfach nicht anders kann als Amok zu laufen, daher der Filmtitel Rampage. und von da an beginnt das Massaker an den Einwohnern der Kleinstadt, die teilweise einfach hingerichtet werden. Bill selbst ist mit selbstgebauter Plattenpanzerung nicht so einfach zu erledigen, so dass auch die Polizei (verständlicherweise) gewisse Schwierigkeiten dabei haben.

Ob einem dieser Film gefällt muss jeder selbst für sich entscheiden, denn eine ausgereifte Handlung kann man hier nicht erwarten, denn es läuft einfach auf das sinnlose Morden durch Bill Williamson hinaus. Die Gründe dafür sind zum einen sehr an den Haaren herbeigezogen und auf der anderen Seite auch noch falsch, denn bei Kenntnis des gesamten Films kann man nicht wirklich von einem Amoklauf sprechen, aber ich erspare den Lesern hier weitere Details um zumindest eine Grundunterhaltsamkeit des Films nicht zu gefährden.

Ja, es bleibt einem hier ab und an die Spucke weg, da das Gezeigte durchweg grausam und unmenschlich ist. Und der Sinn dahinter fast völlig fehlt. Deshalb fällt es auch so schwer eine spannungsgeladene Atmosphäre aufzubauen. Lediglich das Ende ist dann etwas überraschend. Und ich weiß nicht, ob mich das wirklich überzeugt hat. In gewisser Weise ist dadurch die eigentliche Erwartungshaltung zerstört worden und damit ein neuer Aspekt hervorgetreten, der eigentlich gut für einen Film ist. Auf der anderen Seite ist dieses Bisschen aber einfach zu wenig um aus diesem Film noch mehr heraus zu holen. Hört man dann noch, dass 4 Millionen Dollar für den Film verwendet worden waren, dann versteht man nicht, warum nichts "Besseres" herausgekommen ist.

Den einzigen Schauspieler hier, den ich kenne, ist Matt Frewer, und diesen habe ich wahrlich schon in besseren Rollen gesehen. Hier ist es außerdem auch nur eine Nebenrolle als Bills Vater. Brendon Fletcher als Bill sagte mir bisher gar nichts. Von Uwe Boll kann ich als Verlgeich nur "Seed 1" heranziehen, da ich einen anderen Film noch nicht kenne, und da schneidet dieser Film hier rein von der Regiearbeit etwas besser ab, wenngleich ich die Effekte bei "Seed" was den Bildschnitt angeht im Film doch sehr zu schätzen weiß.

"Rampage" war somit nicht unbedingt meins, auch wenn ich mit solchen Filmen manchmal etwas anfangen kann. Da muss dann aber mehr Realismus vorhanden sein. Ob der zweite Teil von mir auch noch gesichtet wird, kann ich noch nicht sagen. Momentan reicht dieser erste Teil hier für mich völlig aus. Als Wertung gibt es hier auch nur gerade 06/10 Punkte.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Blaine" lesen? Oder ein anderes Review zu "Rampage - Rache ist unbarmherzig (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Blaine

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

678 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Whole Truth - Lügenspiel, The (2016)
Väter und Töchter - Ein ganzes Leben (2015)
Herr der Ringe, Der (1978)
Veronica - Spiel mit dem Teufel (2017)
Schatten, Der (1934)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich