Ansicht eines Reviews

Harry Brown (2009)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 26.03.2013, seitdem 523 Mal gelesen



Irritierenderweise beginnt HARRY BROWN wie ein Found-Footage Movie, aber den Sinn dieser Sequenzen versteht man im Laufe des Films. Danach tritt schon der heute 80-j√§hrige Alt-Mime Michael Caine in Aktion und ich muss gleich vorausschicken, dass er sich in diesem Film endlich wieder mal darstellerisch austoben kann nachdem er in den DARK KNIGHT Teilen ja immer nur den √ľberwiegend souver√§nen und coolen Alfred spielen durfte. In HARRY BROWN darf er die volle Klaviatur der Emotionen nutzen und tut dies in beeindruckender Form.

Das schwierige Thema der Selbstjustiz habe ich bewusst beiseite gelegt, eigentlich m√ľsste man solche Filme aus moralischer Sicht meiden. Michael Caine agiert stark in einem Rachethriller ganz anderer Art, bei dem mir immer wieder der Begriff ‚ÄúSAW f√ľr Erwachsene‚Äú in den Sinn kommt, obwohl diese Filme nichts miteinander zu tun haben.

Es liegt einfach daran, dass die Geschichte (OHNE SPOILER!) des Witwers Harry Brown, der nach schweren akuten pers√∂nlichen R√ľckschl√§gen auf seine Weise mit der Kriminalit√§t in seinem Londoner Viertel umgeht, so sehr von Gewalt gepr√§gt ist, dass es aufgrund des damit einhergehenden Realismus seine volle Wirkung entfaltet.

Es liegt somit an den nachvollziehbar scheinenden Gewaltexzessen bei denen es keine endlosen shootouts gibt, keine Folterspielchen, unglaubw√ľrdigen Fallen oder Helden mit scheinbaren Superkr√§ften. Wir erleben den √úberlebenskampf ganz normaler und alter Menschen im Angesicht von Terror und Gewalt. Dies geschieht in HARRY BROWN in sehr d√ľsterer Form, pragmatisch und einfach auf den Erfolg und das √úberleben ausgerichtet ohne Schn√∂rkel.

Wie so oft ertappt man sich dabei, moralisch den Helden zu unterst√ľtzen, obwohl eigentlich jegliche Selbstjustiz nicht Bestandteil der Kultur unseres aufgekl√§rten demokratischen Rechtsstaates sein sollte. Aber die Reaktionen sind sehr stark verst√§ndlich und keiner von uns kann die Hand ins Feuer legen nicht so zu handeln, wenn er vor der gleichen Situation steht. Somit kann HARRY BROWN f√ľr Thrillerfreunde die auf langsame Storyentfaltung stehen und vor zeitweiser eruptiver Gewalt nicht zur√ľckschrecken absolut empfohlen werden.

8/10 Tauben....äh,....Punkten


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "A Retro Kinski" lesen? Oder ein anderes Review zu "Harry Brown (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von A Retro Kinski

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

630 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Sinner, The [TV-Serie] (2017)
Haus der fleischl√ľsternen Mannequins, Das (2009)
Jigsaw (2017)
Dieses bescheuerte Herz (2017)
Acts of Violence (2018)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich