Ansicht eines Reviews

Cabin in the Woods, The (2012)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 09.04.2015, seitdem 250 Mal gelesen



Katapultiert Horror wortwörtlich auf eine neue Ebene

Um bei Cabin in the Woods eine spoilerfreie Inhaltsangabe abzugeben, muss man schon sehr geschickt vorgehen... und da ich nicht gerade der Filigrantechniker bin, lasse ich das lieber. Es ist sowieso besser, wenn ihr in den Film komplett ohne Vorwissen geht. Bei mir war es fast so... & ich bekam eine der  tollsten Kinoüberraschungen meines Lebens geboten.

Es war sicherlich nicht leicht für den Verleih & die Produktion den Film zu verkaufen, zu bewerben.. kein Wunder, dass dieser so lange in den Schubladen anstaubte. Dabei weiß jeder Amateur-Filmfan innerhalb von 30 Minuten, dass es sich hier um etwas Besonderes handelt. Ein bißchen mehr Selbstvertrauen hätte den Studiobossen hier sicher nicht geschadet. Aber zumindest hat er dann irgendwann dann doch endlich seinen Release erfahren, wäre auch zu schade gewesen! Und mittlerweile hat sich Cabin in the Woods ja weit über den Geheimtipp hinaus gemausert - und das auch völlig zu Recht!

Cabin in the Woods spielt die meisten Minuten seiner Laufzeit auf zwei Ebenen, die dann irgendwann verlaufen & der absolute Spaß-Overkill beginnt. Gruselig ist er so gut wie nie, einfallsreich dafür umso mehr. Richtig brutal & hart auch nicht, dafür umso spaßig-comichafter. Gerade das letzte Drittel ist ein mit Horror-Insidern gespickter Blut-Molotov-Cocktail. Originell, überraschend, anders, innovativ, nimmt sich selbst nicht ernst. Wird man nach dem Film Evil Dead je wieder mit den gleichen Augen sehen? Ich glaube kaum...

Der Film ist einerseits eine polarisierende Breitseite gegen Horror-Klischees, andereseits zeigt er bzw. die Macher auch ihre Liebe zum Genre, dessen Ikonen, Marotten & Fehlern. Die Charakter bzw. Schauspieler machen ihre Sache gut, sind aber im Endeffekt doch austauschbar. Hier geht es ganz klar eher um das bombige Gesamtpaket als transzendierende Metahorrorfilm-Satire. Und dieses Paket wird auch nach mehrmaligen Sichtungen nicht langweilig. Zu gern hätte ich dann immer wieder Einflußnahme auf den Filmverlauf bzw. gewisse Entscheidungen im Keller - aber es ist ja schließlich kein Videospiel.

Fazit: eines der größten Feste der letzten Jahre für Horrorfans... ein intelligenter Spaß & Kritik am Genre gleichermaßen!


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Leimbacher-Mario" lesen? Oder ein anderes Review zu "Cabin in the Woods, The (2012)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Leimbacher-Mario

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

862 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Rings (2017)
Patrick (2013)
Amerikanisches Idyll (2016)
Erlösung - Flaschenpost von P (2016)
Café Society (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich