Ansicht eines Reviews

Damned by Dawn (2009)

Eine Kritik von
eingetragen am 13.01.2018, seitdem 28 Mal gelesen



Inhalt:

Claire O´ Neil (Renee Willner) besucht zusammen mit ihrem Freund Paul (Danny Alder) die abgelegene Farm ihrer Familie.

Ihrem Vater Bill (Peter Stratford) und Claires jüngerer Schwester Jen (Taryn Eva) geht es gut doch Großmutter Nana (Dawn Klingberg) leidet schon lange an einer schweren Krankheit und ist davon überzeugt schon bald zu sterben.

Nana erzählt Claire das, wenn sie das Zeitliche gesegnet hat, ihre Seele von einer Banshee, einer Todesfee, ins Jenseits geleitet werden würde, wie sie dies schon bei allen anderen Mitgliedern von Claires Familie getan habe.

Claire hingegen nimmt Nanas Aussage nicht ernst bis die alte Frau in der Nacht stirbt und tatsächlich die Banshee (Bridget Neval) im Zimmer auftaucht.

Leider bricht Claire beim Anblick der Todesfee in Panik aus und hält das Wesen für eine Bedrohung was dazu führt das sie die Banshee vom Balkon stößt und dies zur Pfählung der Todesfee auf einem Pfahl führt.

Aber statt tot ist die Kreatur nun stinksauer und mobilisiert die Geister der Toten die auch sofort damit beginnen Claire und den Rest der Familie zu terrorisieren.

Erstes Opfer der Untoten ist Paul der kurz darauf als mordgieriger Zombie wiederaufersteht... .


Meinung:

Mein einziger Kritikpunkt an Damned by Dawn ist die Laufzeit von 81 Minuten.

Der Film wird dadurch zu sehr in die Länge gezogen 50  - 60 Minuten hätten hier durchaus gereicht um die Handlung kurz und knackig zu erzählen.

Ansonsten leisten sämtliche Darsteller gute Arbeit und auch die Drehorte tragen zur gelungenen Atmosphäre von Damned by Dawn bei.

Zwar sind der Nebel und auch ein Großteil der Geister Computereffekte überzeugen aber hier vollkommen.

Vor allem die Banshee ist schön gruselig in Szene gesetzt und überzeugt vom Kostüm 100 %.

Damned by Dawn hat mich sehr positiv an die 70-er / 80-er Jahre Horrorfilme / Exploitationfilme erinnert und es ist schön das Filmemacher auf alte Sagen und Legenden (hier die Banshee) zurückgreifen um einen unterhaltsamen Film zu kreieren.

Natürlich kann Damned by Dawn unter der Kategorie Trash abgelegt werden doch größtenteils wird die Geschichte um Claire, ihre Familie und die rachsüchtige Banshee ernst vermittelt.

Obwohl Damned by Dawn eine FSK 18 hat und auch einiges an Gedärm und rotem Saft zu sehen ist hätte eine FSK 16 hier vollkommen gereicht.

Die dt. DVD enthält als Extra noch ein ca. einstündiges informatives und unterhaltsames Making - of.

Fazit:

Freunde atmosphärischen Horrors sollten ruhig einen Blick riskieren.

Allerdings sollte man sich den Film dann im englischen OT ansehen da die dt. Synchronisation nicht sehr überzeugt.

(7/10)


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Scarecrow22" lesen? Oder ein anderes Review zu "Damned by Dawn (2009)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Scarecrow22

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

342 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Boone - Der Kopfgeldjäger (2017)
Shape of Water, The (2017)
Endless, The (2017)
Ravenous, The (2017)
Ghost Stories (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich