Ansicht eines Reviews

Zwei außer Rand und Band (1977)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 9 / 10)
eingetragen am 29.09.2003, seitdem 3060 Mal gelesen



Kaum zu glauben, dass Bud Spencer und Terence Hill mit der bekannten Erotikfilmtusse Laura Gemser gemeinsam einem Film gemacht haben, der dazu noch, neben “Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle”, ihr bester ist.

Regisseur Enzo Barboni hat, was die Inszenierung angeht, in „Zwei außer Rand und Band“ wirklich alles richtig gemacht. Der Beginn im Hafen, als die beiden sich zum ersten Mal über den Weg laufen, vorher aber ein paar Bösewichte zusammenschlagen (wird zum Running Gag) und sich Auge in Auge gegenüber stehen ist Kult und der wohl beste Beginn aller Spencer/Hill Filme.

Einmal mehr müssen sich das ungleiche Gespann zusammenraufen, um an ihr Ziel zu kommen. Aber als sie ein Kaufhaus ausrauben wollen, verirren sie sich in ein Büro der Polizei, der sie nach Ausflüchten suchend umgehend beitreten müssen. Wird Terence als der Liebling des Polizeichefs gehandelt, so ist Bud stets der gepeinigte, schlecht gelaunte Gegenpart, welcher Terence ans Leder will.

Klar, dass hier einige der besten Sprüche und wohl besten Dialoge ihrer gemeinsamen Arbeiten zum Tragen kommen. Besonders Bud gefällt hier, gesteht er sich doch, wie in späteren Filmen auch, einen gesunden Hang zur Selbstironie zu, die in einer Kneipe als Taubstummer seinen Höhepunkt findet. Unvergessen natürlich auch die Fressorgie (mit Rülpsen, unflätigen Ausdrücken, etc), bei der sie zwei junge Damen nebst Butler unter den Tisch saufen.

Das ernste Thema Mord und Drogenhandel wird mit viel Humor gemeistert, auch wenn Laura Gemsers Familie arg klischeehaft und antiquiert daherkommt. Als weiteres Highlight darf die Finalschlägerei in einem Bowlingcenter angesehen werden, bei der die beiden einmal mehr Unmengen von Gegnern ausschalten, dabei aber ungewohnt kreativ zur Sache gehen.

Fazit:
Musik, Prügeleien, Sprüche, Dialoge, Story, Inszenierung: Hier stimmt einfach alles. Ein ideale Voraussetzung um Bud Spencer und Terence Hill nach bewährtem Schema walten und schalten zu lassen. Bei diesem Heidenspaß kommen nicht nur Fans auf ihre Kosten.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Blade Runner" lesen? Oder ein anderes Review zu "Zwei außer Rand und Band (1977)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Blade Runner

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

424 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Unnatural (2015)
Bullet Head (2017)
Laid to Rest (2009)
Im Auge des Wolfes - Dealer gegen Diebe (2015)
Jericho - Der Anschlag [TV-Serie] (2006)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich