Ansicht eines Reviews

Amphibious 3D (2010)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 3 / 10)
eingetragen am 25.03.2013, seitdem 600 Mal gelesen



Nach einem viel versprechenden Einstieg in den Bereichen Horror und Sci-Fi in den Neunzigern ist es um den philippinischen Regisseur Brian Yuzna ziemlich ruhig geworden. Sein letzter Streifen von 2005 fiel bei der breiten Masse durch und auch wenn ‚ÄěAmphibious‚Äú mit 3D aufwarten kann, d√ľrfte er nicht allzu viele Tierhorrorfans begeistern.

Irgendwo im Indischen Ozean sucht Meeresbiologin Skylar nach einer seltenen Art, w√§hrend ihr Bootsmann Jack (Michael Par√©) zwielichtige Gesch√§fte mit Schmugglern an einer Fischereiplattform veranstaltet und schon bald √Ąrger mit einigen Jungs bekommt.
Die Fischer hingegen haben es rasch mit einem Riesenskorpion zu tun, der m√∂glicherweise im Zusammenhang mit dem merkw√ľrdigen Verhalten des Fischerjungen Tamal steht‚Ķ

Nach dem sympathischen Einstieg mit einem sich selbst filmenden Touristenp√§rchen irgendwo in Indonesien h√§tte Yuzna das Niveau eigentlich nur halten m√ľssen, doch leider geht es mit der Erz√§hlung konsequent bergab.
Die Figuren sind nicht mehr als schablonenartige Unsympathen, denn selbst Jack kann eine vermeintliche Heldenrolle kaum ausspielen, w√§hrend die Leute auf der Plattform durchweg unberechenbare R√ľpel verk√∂rpern.
Einzig interessant ist die Rolle des jungen Tamal, der sich irgendwann undurchschaubarer Rituale zuwendet, doch Einzelheiten vermochte das Drehbuch nicht auszuarbeiten.

Leider bleibt der urzeitliche Skorpion zu lange au√üen vor, es mangelt deutlich an Action und auch an Abwechslung, da die begrenzte Kulisse trotz des malerischen Hintergrundes auf Dauer sehr einseitig wirkt. Die Kreatur wurde teils per Computer, teils durch Mechanik zum Leben erweckt. Der hervorschnellende Giftstachel sieht entsprechend ordentlich aus, das komplette Vieh wirkt hingegen zu klobig und bewegt sich f√ľr einen Skorpion viel zu schwerf√§llig.

Daf√ľr sorgen einige f√ľrs Subgenre ungew√∂hnlich derbe Gewalteinlagen f√ľr Freude bei den Splatterfans, denn der Stachel dringt durch diverse K√∂rper, es h√§ngen Hautfetzen vom K√∂rper, eine Brust wird ge√∂ffnet, eine Hand abgetrennt und es gibt einen Pflock im Bauch.
Die Effekte sehen durch die Bank gut gestaltet aus, wohl auch, weil hier mehr Wert auf Handarbeit gelegt wurde.

Dennoch will die Chose nie so recht in Schwung kommen, was sich auch bei den Darstellern widerspiegelt. Kaum einer ist mit Enthusiasmus bei der Sache, selbst Paré scheint nie im Film anzukommen, während einige Indonesier komplett unbeholfen agieren.
Dem √ľblen Niveau gleicht sich die grottenschlechte Synchro gnadenlos an und haut das Unbetonteste heraus, was in so einem Fall nur m√∂glich ist.

Bei alledem will nur selten Spannung aufkommen, selbst der Showdown ger√§t fade und vorhersehbar und auch wenn zuweilen ein leichtes Augenzwinkern aufflackert, so l√§uft die Chose insgesamt doch recht humorfrei ab. Dabei verlaufen einige Handlungsstr√§nge (Schamanismus und Rituale) so ziemlich im Sande, w√§hrend die eigentliche Geschichte zu lange vor sich hin d√ľmpelt und die Bedrohung durch das Seemonster zu selten sp√ľrbar wird.
Zudem wird die sch√∂ne Kulisse Indonesiens kaum genutzt, stattdessen treibt man die meiste Zeit eindimensional im Wasser, was auch sinnbildlich auf den kompletten Streifen zutrifft: Ein Werk ohne H√∂hepunkte, Kreativit√§t und Finesse, - ein Yuzna, der im Vergleich zu ‚ÄěReturn of the Living Dead 3‚Äú nicht mehr wieder zu erkennen ist.
3 von 10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Maichklang" lesen? Oder ein anderes Review zu "Amphibious 3D (2010)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Maichklang

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

419 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv
Server SSL Certificate


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Screamers: The Hunting (2009)
Transformers: The Last Knight (2017)
Schwarze Nazi, Der (2016)
Besucher, Die (1993)
Whole Truth - L√ľgenspiel, The (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich