Ansicht eines Reviews

Dragon Chronicles - Die Jabberwocky Saga (2011)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 4 / 10)
eingetragen am 07.10.2014, seitdem 135 Mal gelesen



Der tapfere, aber nicht minder hitzköpfige Ritter Alec war auf einer langen Reise durch verschiedene Länder und kehrt nun zu seinem Vater und seinem Bruder Francis zurück. Doch die Wiedersehensfreude hält nicht lange an, denn ein mächtiges Ungeheuer, der Jabberwocky, bedroht das Dorf und alle seine Einwohner. Es stellt sich heraus, dass der Reisende Cid das Untier angelockt und somit die Gefahr heraufbeschworen hat. Als der Jabberwocky immer mehr Menschen mit sich fortschleppt und auch ihr Vater und die Geliebten der Brüder verschwinden, müssen sie das Monster aufsuchen und vernichten.

Wenn Produktionsfirmen im Namen des SyFy Channels einen Haufen weitgehend Namenloser nach Bulgarien karrt, um dort preiswerte Creature Features zu drehen, sollte der erfahrene Zuschauer schon in etwa wissen, was ihn erwartet. Heute gibt's geradezu klassischen Märchenstoff geliefert. Ein Drache, der hier Jabberwock heißt, bedroht ein kleines mittelalterliches Dorf in England, schnappt sich eines der Mädels und entführt es. Also macht sich der Dorfschmied, natürlich in schimmernder Rüstung, mit einigen Bewohnern auf, um die Bedrohung auszumerzen und die holde Maid zu retten.
Das wir uns dabei im Low Budget Bereich bewegen, merkt man schnell an den kargen Landschaften und einfachen Sets, die wenig Mittelalter-Feeling aufkommen lassen. Von der Drachen CGI natürlich ganz zu schweigen, der billig zusammengepixelt wurde und so ziemlich null an Interaktion mit seiner Umgebung hat. Blödsinnigkeiten, wie seine Geburt mittels vom Blitz gegrillten Ei und sein Wachstum von Lurchgröße zum ausgewachsenen Tier in Fingerschnippdauer, erwartet man in dieser Preisklasse ja schon beinahe.
Wer sich für einfache Fantasy Unterhaltung begeistern kann, für den ist Dragon Chronicles eventuell mal einen Blick wert, vorausgesetzt man setzt die eigene Erwartungshaltung nicht allzu hoch an. Zumindest aus trashiger Sicht hat der Streifen einen gewissen Unterhaltungswert, auch wenn er an Monty Pythons Jabberwocky natürlich nicht annähernd heranreicht.
3,5/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Kiste" lesen? Oder ein anderes Review zu "Dragon Chronicles - Die Jabberwocky Saga (2011)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Kiste

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

578 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Tatort: Der Fall Schimanski (1991)
Talentierte Mr. Ripley, Der (1999)
Fate (2003)
Jack und das Kuckucksuhrherz (2013)
Recall, The (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich