Ansicht eines Reviews

True Lies - Wahre Lügen (1994)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 10.01.2012, seitdem 417 Mal gelesen



Ehemann Harry Tasker ist ein Agent. Niemand, seiner Freunde noch seine Frau oder Tochter wissen was davon. Sie denken, dass Harry als Computerfachmann arbeitet, und deshalb kaum zu Hause ist. Und Harry plus Agenten-Kollegen haben genug zu tun, denn Nah-Ost Terroristen planen den Angriff, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Doch der Auftrag wird für Harry schwierig, da plötzlich auch seine Frau unfreiwillig miteinbezogen wird.
James und Arnie haben sich ja schon durch Terminator zu einem funktionierenden Duo entwickelt, warum dann nicht mal eine Actionkomödie zusammenstellen, ordentlich Budget und Krachwumm miteinfließen lassen und einfach mal schauen was bei rauskommt. Das Ergebnis kann sich dabei durchaus sehen lassen, die parodistischen Elemente auf die James Bond Filme sind sehr amüsant und auch in Sachen One Liner ist Arnie seinem britischen Pendant absolut ebenbürtig.
Ernst nehmen sollte das Projekt sowieso niemand, denn in jeder Szene merkt man das Augenzwinkern, mit dem hier nichts geringeres als ein Atombombenangriff auf die USA gezigt wird. Alles ist völlig überzeichnet, man denke nur an die MP die die Treppe runterfällt und dabei massehnhaft Gegner plättet oder der Held mit lässigem Spruch zwei Wachhunge ausknocked, wird spätestens ab hier niemand mehr ein feuilletonkompatible Geschihcte erwarten. Die zelebrierte Action ist dabei absolut Cameron würdig, in zahlreichen Materialschlachten geht wirklich einiges zu Bruch, speziell der Einsatz des Harrier Jets gegen ein Hochhaus, sorgt doch für eine ordentliche Umgestaltung des Stadtbilds.
Der Actionfaktor kann sich ebenfalls sehen lassen, mit freundlicher Unterstützung des Marriot Hotels, dürfen sich sogar indoor ein Motorrad und ein Polizeipferd gegenseitig durch die Gänge hetzen. Ähnliche Überdrehtheiten passieren ständig und sorgen für ein Dauergrinsen, vom aberwitzigen Finale mit Kampfjets und leichten Beschädigungen der Brücke zwischen den Florida Keys ganz zu schweigen. Etwas aufgeblasen wirkt aber gelegentlich die Zweithandlung um die vermeintlichen Eheprobleme der beiden Taskers, die zwar nicht einer gewissen Komik entbehrt, aber vom Drehbuch ruhig ein wenig kleiner hätte gehalten werden können.
Die darsteller hatten bei dieser Action Karikatur merklich ebenfalls ihren Spaß. Sogar Tom Arnold (für dessen größte Leistung ich bisher seine Ehe mit Roseanne gehalten habe) macht richtig Frohsinn und sein Zusammenspiel mit Arnie klappt hervorragend. True Lies macht absolut Spaß, einfach Hirn ausschalten und den organisierten Irrsinn auf sich wirken lassen.
8/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Kiste" lesen? Oder ein anderes Review zu "True Lies - Wahre Lügen (1994)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Kiste

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

605 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv
Server SSL Certificate


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


LEGO Batman: Der Film - Vereinigung der DC-Superhelden (2013)
Gone - Eine tödliche Leidenschaft (2004)
Shakespeare für Anfänger (2016)
Mine (2016)
Nocturama (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich