Ansicht eines Reviews

Warlock - Das Geisterschloss (1999)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 2 / 10)
eingetragen am 20.05.2003, seitdem 1302 Mal gelesen



Ein neues Jahr – ein neuer Warlock!
Nun soll es Bruce Payne, der uns schon „Passagier 57“ mit seiner Fieslingsvisage veredelte richten. Die Haare sind nicht ganz so lang wie die von Julian Sands, daf√ľr jedoch hat der Film einen Bart wie Methusalem...

Verlieren wir also mal schnell einen Satz √ľber dreisten Etikettenschwindel: „Das Geisterschlo√ü“ hei√üt dieser dritte Teil in Deutschland und es soll bitte niemanden irritieren, da√ü hier weit und breit kein Schlo√ü in Sicht ist, allerh√∂chstens ein verfallenes Gem√§uer namens Miller-Haus, was dann wohl das Produkt umrei√üt, was beim Drehbuchschreiben am meisten geflossen sein d√ľrfte.

Warlock (der Titel kommt im fertigen Film gar nicht vor) ist hier wieder der hexenjagende Butzemann, der es auf eine Schwarzbl√ľtige abgesehen hat, bzw. auf deren Kind. Selbiges schickt die Gute jedoch in die Zukunft und damit sich niemand dieses fade Etwas anschauen mu√ü, gebe ich diesen Clou mal vorweg.

T√∂chterlein geht’s b√§rig gut in der Zukunft und alle ihre Studienfreunde haben Mietzimmer auf demselben Flur. W√§hrend sie ihren Freund poppt, klampft ein Verklemmter nebenan einen tristen Darm, ein Zimmer weiter praktizieren zwei fr√∂hliche Nihilisten SM-Sex oder das, was Teenhorrorfilmer sich darunter vorstellen und eine Wikka-J√ľngerin sitzt auch noch auf dem Flur.
Allein diese Auswahl l√§√üt B√∂ses erhoffen und das Schlimmste passiert: ein schnarchiger Teenieslasher beginnt. Der fiese Warlock ist nat√ľrlich mit von der Partie und obwohl unsere Heldin Visionen hat, bleibt sie mit ihren Freunden vor Ort. Eigentlich sollte man ja nur Verwertbares aus der Bruchbude bergen (nur gibt es da nichts, nicht mal Putz an den W√§nden), aber man bleibt dann aus unerfindlichen Gr√ľnden doch noch l√§nger und l√§nger, bis endlich alle anderen tot sind.

Wer auf derbe Effekte und schwarzhumorige Ideen (siehe die ersten zwei Warlock-Teile) steht, wird hier entt√§uscht: es geht effekttechnisch zwar ein wenig zur Sache, aber die Ideen sind alle aus den anderen Filmen geklaut. Gore gibt’s auch nur rudiment√§r und Payne steht so beherrscht teilnahmslos in der Gegend rum, als hinge er am Tranquilizer-Tropf. Die Jungmimen sind wie √ľblich schei√üe gesichtslos und das Ende ist ein √Ąrgernis der besonderen Art, wenn die Heldin (?) nicht einmal mehr einen Gedanken an die toten Freunde verschwendet, aber die haben sie ja auch alle verleugnet, aufgegeben oder wollten eh nur an ihr rummachen.

Leider ist die bevorzugte Reaktion auf diesen Film Langeweile, nicht mal mysteri√∂s oder actionreich kommt er r√ľber, Atmo f√§llt auch flach, wenn man mal einen anderen Geisterfilm gesehen hat. Da√ü Geister hier √ľbrigens auch keine Rolle spielen (h√∂chstens Visionen) brauche ich wohl kaum zu erw√§hnen. Nach den mehr als passablen ersten zwei Teilen mache ich jetzt hier den Sargdeckel zu. Affe tot? Gut! (2/10)


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Moonshade" lesen? Oder ein anderes Review zu "Warlock - Das Geisterschloss (1999)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Moonshade

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

873 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Safe House (2012)
Silver Linings (2012)
Riding the Bullet (2004)
PTU (2003)
K√ľssen verboten! - Honeymoon mit Hindernissen (2011)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich