Ansicht eines Reviews

Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben (2013)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 3 / 10)
eingetragen am 16.02.2013, seitdem 1022 Mal gelesen



Tja wo soll man da anfangen...
Nach Teil 4 wollte ich den 5er ja garnicht mehr sehen, bin aber von meinem Kumpel, seines Zeichens Bruce Willis-Fanat, quasi gezwungen worden.

In einem anderen Review von User "McClane" ist eigentlich alles gesagt, nur finde ich das Endprodukt noch schlimmer als er.

Es gibt sicher Leute, die den Film sehr m├Âgen werden. Das sind aber keine, die mit Stirb Langsam 1 gro├č geworden sind.

Teil 5 ist einfach nur ein technisch guter aber ├Ąu├čerst dummer Actionfilm.
Er hat nichts mit Stirb Langsam zu tun au├čer dem Hauptcharakter und der ├╝berm├Ą├čig bekannten Visage des Interpreten, welche dieser sich vor ca. 10 Jahren auf seine Lieblingsmimik hat einfrieren lassen (was auch immer).
Er sieht halt in etwa so genervt aus, wie jeder aussehen w├╝rde, der aus unerfindlichen Gr├╝nden meint in jeder zweiten Hollywoodproduktion seine Glatze vor die Kamera halten zu m├╝ssen.

Der Film hat bis auf den Twist keine Raffinesse. Wildes Geballere und andere, mal wieder, absolut ├╝berzogene Actionsequenzen regen mich eigentlich nur noch auf und sind wohl nur f├╝r die "The Fast and the Furious" Generation gedacht.

McClanes vollkommen ├╝berzogenenes und r├╝cksichtsloses Verhalten gegen├╝ber der unbeteiligten Zivilbev├Âlkerung passen nicht.

Die B├Âsewichte rennen ihm ohne Deckung ungetr├╝bt und fr├Âhlich ins MG Feuer und nur die obercoolen Amis quitieren das mit einem "Macht Spa├č mit dir" - Oneliner. Klar, dutzende Menschen erschie├čen, das macht doch einen Urlaub (der nie als einer geplant war) aus.
Wer will sowas noch sehen?

Vater und Sohn geben ein nerviges Gespann, sie sind sich zu ├Ąhnlich - ├╝berbieten sich gegenseitig im Cool-sein. Der Zwist wirkt gezwungen und ist ├╝berfl├╝ssig. Es ist nicht zum Aushalten.

Nicht n├Âtig zu erw├Ąhnen, dass physikalische Kr├Ąfte f├╝r diese beiden Herren nur etwas ist, dass man sich hinterher aus den Klamotten klopft.
Und in der SL-Welt stellt Regenwasser in verstrahlter Umgebung nat├╝rlich keine gesundheitliche Gefahr dar┬á (das wird explizit erw├Ąhnt!).

Naja, ich weite die Logikschluchten erst gar nicht weiter aus.

Es gibt au├čerdem, und das finde ich echt ├╝bel, quasi keinen wirklichen Oberschurken, mehr so eine Aufteilung. Und die fahren einen munteren Schichtbetrieb im B├Âse-sein und im Gewaltsam-aus-dem-Leben-scheiden.
Das Drehbuch und Spannungsaufbau sind im Endeffekt so flach, dass mir keine beschreibenden Worte einfallen.

Quadratsch├Ądel McClane Jr. gibt das passende Zitat im Film:
"Ich dachte wir gehen einfach wild ballernd da rein"
Genau, das ist die Devise von SL5: Hirnlos, ├╝bertrieben, unlogisch.

Nee, also sowas brauch ich echt nicht mehr.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Metalarny" lesen? Oder ein anderes Review zu "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben (2013)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Metalarny

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

708 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Star Wars: Die letzten Jedi (2017)
Justice League (2017)
Raiders of Wu Tang (1984)
Stille Reserven (2016)
Salt (2010)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich