Ansicht eines Reviews

Vikingdom - Schlacht um Midgard (2013)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 5 / 10)
eingetragen am 14.10.2013, seitdem 1103 Mal gelesen



Wikingerfilme haben ihre feste Fanbase und die Variationen reichen von aufwendigen Blockbuster Produktionen über feiste B-Filme bis hin zu trashigen Varianten. VIKINGDOM darf man getrost in die letzte Kategorie einordnen, was noch lange nicht heißen soll, dass er für alle potentiellen Seher einen Totalausfall bedeutet. Ich kann aber jetzt schon sagen, dass man jede Menge Trasherfahrung und Großzügigkeit gegenüber einerseits erstaunlich gelungenen, andererseits eher lachhaften CGI Effekten und der wirklich nur sehr losen Kopplung mit tatsächlichen Wikinger Legenden mitbringen muss. Wen das noch immer nicht stört, und auch nicht dass Hauptdarsteller Dominic Purcell so hölzern agiert, dass man ihn auch hätte komplett per CGI ersetzen können, der sollte einen Blick auf VIKINGDOM werfen.

Richtig langweilig ist das turbulente Fantasy-Actionspektakel nicht geworden, auch wenn der Finger in der Mitte von VIKINGDOM bei einigen Dialogszenen schon etwas zittert. Und immerhin schon nach weniger als 5 Minuten Laufzeit gibt es eine handfeste Massenkeilerei, bei der die Fetzen fliegen und die wie eine kurze low-fi Version der Massen-Kampfszenen von "300" wirken. Der in VIKINGDOM gezeigte Gewaltfaktor ist angemessen, es gibt Pfeile durch die Köpfe, es wird auch mal schnell ein Arm abgehackt oder auch ein Auge sauber rausgeschält. Alles kommt angenehm vulgär und mit Härte rüber, auch wenn natürlich hier oft die CGIs selbst für den letzten Schliff dieser Einstellungen sorgen und weniger old-school handgemachte Special Effects.

Die Geschichte dreht sich mehr oder weniger um Eirick (Dominic Purcell), den vergessenen König, der sich selbst als Gott bezeichnet, der den leibhaftigen Thor stoppen soll, der gerade auf spezieller Einkaufstour auf der Suche nach wichtigen Symbolen durch die reale Welt ist. Somit wird eine für die Zielgruppen des Films wichtige Eigenschaft einer einigermaßen komplexen Story leider nicht erfüllt. Aber gerade die erste Szene mit Thor wirkt gar nicht so schlecht und ist in allen Belangen besser als erwartet, obwohl man seinem silbernen Hammer die Styroporherkunft mehr als deutlich ansieht.

Seine Gott-Kumpanen sind teilweise gar garstig gelungen und wirken wie Teilnehmer einer unbedeutenden Fantasy-Convention, die nicht in den ersten Rängen der Look-Alikes zu finden sind. Mit den anderen Creatures hat man sich mehr Mühe gemacht und so gibt es actionreiche Kämpfchen in diversen Höhlen gegen ganze Horden von Mutierten oder auch mal recht kopflastige CGI-Monster. Dominic Purcell als Eirick wirkt in seiner Mimik wie permanent versteinert und kann wie erwartet nur durch seine brachiale Physis überzeugen. Die kolportierten rund 15 Millionen Dollar Budget wurden recht effektiv eingesetzt. Wenn man sich einmal an die Beschränkungen dieser Optik gewöhnt hat, ist VIKINGDOM unter den oben genannten Einschränkungen durchaus sehbar.

Das Herzblut für solche Filme und Figuren des noch unbekannten Regisseurs Yusry Abd Halim ist jederzeit wahrnehmbar. Die spezielle monochrome Farbgebung mit teils farbigen Einschüben und andere künstliche Bildelemente via Greenscreen sorgen für stellenweise gänzlichen künstlichen Eindruck, der durchaus gewollt ist, da man mit dem Budget es hätte nie realistisch umsetzen können. Kurz vor Ende rappelt es noch mal kräftig im Karton und der avisierte Endkampf der im Film hofierten Titanen Eirick und Thor wirkt wie einer Mischung aus einem durchschnittlichen Wrestling Liga Kampf angereichert mit einer Prise Mixed Martial Arts.

4,5/10 Punkten


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "A Retro Kinski" lesen? Oder ein anderes Review zu "Vikingdom - Schlacht um Midgard (2013)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von A Retro Kinski

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

419 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv
Server SSL Certificate


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Binding, The (2015)
Detroit City - Ein irrer Job (1989)
Hangover (2009)
Plan 9 from Outer Space (1959)
Passion (2012)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich