Ansicht eines Reviews

Raid 2, The (2014)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 9 / 10)
eingetragen am 19.04.2015, seitdem 246 Mal gelesen



Epischer Action-Meilenstein

The Raid war ein Überraschungsschlag in die Magen- & Spassgrube eines jeden Action- & Martialarts-Fans. Ein klassischer Actionfilm ohne richtige Story mit ein paar der stärksten Kämpfe aller Zeiten - ein Film wie eine Faust aus Eisen! Daher war The Raid 2 für alle Eingeweihten einer der am heißesten erwarteten Filme überhaupt - und er übertraf die meisten Erwartungen sogar!

The Raid 2 hört eigentlich genau da auf wo Teil 1 endete & Rama ist weiterhin unser Held. Diesmal lässt er sich in eine Mafiafamilie bzw. zuerst mal ins Gefängnis zu deren Sohn einschleusen, um das organisierte Verbrechen von innen heraus wortwörtlich zu zerschlagen. 

Die Geschichte ist nicht neu, zweckdienlich & klischeebeladen im Mafia- & Gangster-Genre. Und hat dadurch sogar einige Hänger & wirkt nicht ganz so kurzweilig & geballt wie Teil 1. Hat beides seine Vor- & Nachteile. Manchmal verliert man auch den Überblick bei den ganzen ähnlich agierenden & aussehenden Gangstern, man braucht definitiv mehr Konzentration als bei Ersten. Das, und der fehlende Überraschungsmoment des Vorgängers, sind aber eigentlich auch schon die einzigen Kritikpunkte. Der Rest ist brachiale Action & Begeisterung bei mir. Ein Meilenstein des Genres, ohne Frage!

Die Actionsequenzen sind lang, brutal, atemberaubend choreographiert & kurz gesagt so mit das beste was je an Kampf & Tötungen auf Zelluloid gepresst wurde. Dazu noch virtuose Kamerawege & fertig ist ein wunderschöner Actionfilm. Großes Lob an den Regisseur, der sich damit auf einen Schlag in den Actionolymp geschossen hat. Wenige können momentan wohl Kämpfe und Action besser aufnehmen als Gareth Evans. Chapeau! 

Selbst die Autoverfolgung ist atemberaubend & es wird fast gänzlich auf CGI verzichtet - absolut Augen öffnend & führend auf der Welt. Und dabei ist Teil 2 viel glänzender & sauberer als Teil 1 - der Dreck ist sozusagen vom Diamant abgekratzt worden. Teilweise erinnert das stilistisch sogar an Hotline Miami, Drive & andere 80er-Reminiszenzen, was ich ja liebe. Auch die Gegenspieler & Charakter der einzelnen Kämpfer & Killer sind prägnanter & kultiger - bei so manch einem Showdown bleibt einem die Spucke weg. Hier fehlen die Superlative & Spannung ist garantiert. Selbst wenn man weiß das unser Held das Ganze Gemetzel wohl schon noch irgendwie überstehen wird.

Fazit: größer, länger, heftiger - ein Actionmeilenstein & gelungene Erweiterung des ersten Teils. Jetzt ist es eine Saga!


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Leimbacher-Mario" lesen? Oder ein anderes Review zu "Raid 2, The (2014)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Leimbacher-Mario

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

476 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Circle, The (2017)
Vampire Nation - Badlands (2016)
Vampire Nation (2010)
Coriolanus (2011)
Headshot (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich