Ansicht eines Reviews

Mariachi, El (1992)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 5 / 10)
eingetragen am 20.09.2002, seitdem 777 Mal gelesen



El Mariachi (Carlos Gallardo) sucht nach einem Job und kommt so mit seinem Gitarrenkoffer in eine mexikanische Kleinstadt. Gleichzeitig ist der Drogendealer Azul in der Stadt, der sich auf einem Rachefeldzug gegen seinen ehemaligen Boss befindet. Azul schießt sich durch die Stadt, mit Waffen, die er in einem Gitarrenkoffer aufbewahrt. So unterliegt der Mariachi einer schwerwiegenden Verwechslung und muss sich fortan gegen mehrere Killer behaupten.

Das RegiedebĂŒt von Robert Rodriguez verschlang bloß 7000$ und wurde deshalb als Sensation gefeiert. Das niedrige Budget merkt man dem Film schon an, die Hauptdarsteller sind alle No Names und können kaum ĂŒberzeugen. Der Mariachi hat kaum Ausstrahlung und wirkt als Held wider Willen eher gelangweilt. Der Oberschurke ist mir bei weitem nicht böse genug und die weibliche Hauptrolle zu unattraktiv besetzt. Die Schauspieler wirken insgesamt doch recht laienhaft.

Den Unterschied zu "Desperado" merkt man vor allem in der Optik. "Desperado" hat eine durchgestylte Bildersprache und an allen Ecken und Enden explodiert und knallt etwas, also eher Popcornunterhaltung. "El Mariachi" dagegen wirkt eher wie ein Experimentalfilm. Rodriguez verwendet hier viele Zeitraffer oder ungewöhnliche Kameraeinstellungen. Die Optik ist bei weitem nicht so klar, wie in "Desperado". DafĂŒr besitzt "El Mariachi" den gewissen Charme einer Low Budget Verfilmung und kann ein gehöriges Maß an AtmosphĂ€re aufweisen. Außerdem ist der Film an einigen Stellen ziemlich verstörend, vor allem in den TrĂ€umen des Mariachi.

Der Plot ging leider etwas unter. Die Handlung ist viel zu simpel gestrickt, die auf dem DVD Cover versprochenen Überraschungen bleiben aus. Nach dem gelungenen Anfang baut der Film stĂ€ndig ab und kann erst am Ende wieder ĂŒberzeugen. Die Kennenlernphase des Mariachi und Domino ist total langweilig, dazu die etwas nervenden Balladen. Zum GlĂŒck dauert der Film nur 80 Minuten, ein bisschen lĂ€nger und meine Geduld wĂ€re ziemlich am Ende gewesen. Anscheinend war Rodriguez die Technik wichtiger als eine gute Story.

Die Schießereien fallen leider viel zu lahm aus. Von der spektakulĂ€ren Inszenierung in "Desperado" sind sie weit entfernt. NatĂŒrlich muss man immer das Budget im Hinterkopf behalten, aber dennoch hĂ€tte es schon etwas actionreicher und vor allem hĂ€rter sein dĂŒrfen. Kaum eine Kameraeinstellung hĂ€lt mal richtig drauf, wenn ein Bad Guy getroffen wird. Ein höherer HĂ€rtegrad hĂ€tte dem Film sicher gut getan.

Trotz der angesprochenen SchwĂ€chen ist "El Mariachi" fĂŒr dieses Mini-Budget ganz ordentlich geworden. Obwohl der Film durchaus Charme und AtmosphĂ€re besitzt, kann das nicht ĂŒber die schlechten Darsteller und den zu simplen Plot hinwegtĂ€uschen. Mir ist der Film schlicht und ergreifend zu langweilig. Da bevorzuge ich auf jeden Fall "Desperado". Wem der auch gefĂ€llt, kann durchaus mal reinschauen, um die Vorgeschichte zu erfahren. Doch fĂŒr Mainstreamfans, die spektakulĂ€reres gewohnt sind, nicht zu empfehlen.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "MĂ€cFly" lesen? Oder ein anderes Review zu "Mariachi, El (1992)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von MĂ€cFly

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

798 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Dealer/Healer (2017)
Cult of Chucky (2017)
Amityville: The Awakening (2017)
Big Sick, The (2017)
Irrational Man (2015)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich