Ansicht eines Reviews

Super Dark Times (2017)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 08.12.2017, seitdem 121 Mal gelesen



Coming-of-Age in Kombination mit einer Zeitreise funktioniert nicht erst seit „Stand by Me“ hervorragend, denn nicht selten wird man in die eigene Kindheit oder Jugend versetzt.
Regiedebütant Kevin Phillips hat sich die Neunziger vorgenommen und versucht darüber hinaus, diverse Genrebereiche zu streifen.

Dezember, Mitte der Neunziger in einer Kleinstadt: Zach (Owen Campbell) und Josh (Charlie Tahan) sind beste Freunde und schmachten beide ihre Mitschülerin Allison (Elizabeth Cappuccino) an. In ihrer Freizeit langweilen sich die beiden, bis sie mit zwei weiteren Kumpels ein Samuraischwert im Zimmer von Joshs älteren Bruder finden und auf dem Feld damit herumspielen. Als ein Streit eskaliert, endet die Rangelei tödlich…

Bis zuletzt lässt sich viel in die Eröffnungsszene hineindeuten, in der langsam erkennbar wird, dass ein Hirsch in einem Klassenraum verendet ist. Diese Begebenheit wird nicht noch einmal aufgegriffen, denn es geht direkt zu den Freizeitaktivitäten der Pubertierenden, die zwar ein wenig überdurchschnittlich viel Fäkalsprache verwenden, sich jedoch mit typischen Fragen Jugendlicher befassen. Wie es etwa wäre eine Hand zu verlieren und diese durch eine Superheldenprothese ersetzen zu lassen. Vorm Haus der Angebeteten wird laut „Penis“ gerufen, bis man mit dem BMX-Rad die Flucht antritt.

Eine stimmige Atmosphäre ist rasch etabliert, die beiden Hauptfiguren kommen sympathisch rüber, wobei Zach als schüchterner und leicht verpeilter Typ deutlich mehr Empathie einheimst. Als es zum tödlichen Unfall kommt, beschließen die anderen drei, nichts über den Vorfall zu erzählen, womit schließlich jeder unterschiedlich umgeht. Im Fokus steht die Belastbarkeit einer Freundschaft, anbei auch das Kräftemessen um die Gunst des Mädchens, bis zum Showdown eine deutlich ruppigere Gangart eingeschlagen wird. Allerdings überschlagen sich hier die Ereignisse, manche Begebenheiten werden ausgeklammert und speziell auf psychologischer Ebene erweist sich eine Figurenentwicklung als recht unglaubwürdig und in keiner Form fundiert.

Auf der anderen Seite entschädigen einige sehr einfühlsame Momente, etwa bei einer unsicheren Annäherung zwischen Zach und Allison, welche sich im Verlauf noch einmal wiederholen soll oder als es zu paranoiden Vorstellungen kommt und die Vergänglichkeit der Natur eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Die Kamera liefert dabei erstklassig ab, speziell die Jungmimen überzeugen durch die Bank und auch der Score mit einigen gut gewählten Songs weiß zu gefallen.

Insofern ist es schon ein Wehmutstropfen, dass Phillips die ruhige Erzählweise nicht bis zum Schluss aufrecht erhält und final krampfhaft versucht, die super düsteren Zeiten noch düsterer erscheinen zu lassen. Denn optisch und atmosphärisch erreicht Phillips mit seinem ersten abendfüllenden Streifen ein durchweg hohes Niveau, man ist sogleich bei den authentisch wirkenden Figuren und wird im Nu in eine kleine Zeitreise versetzt.
Was bleibt, ist ein insgesamt sehenswerter Film über das Erwachsenwerden, der am Ende ein wenig übers Ziel hinausschießt.
7 von 10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Maichklang" lesen? Oder ein anderes Review zu "Super Dark Times (2017)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Maichklang

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

747 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Escalation (1968)
Star Wars: Die letzten Jedi (2017)
Get Out (2017)
Escape Room (2017)
Star Wars: Die letzten Jedi (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich