Ansicht eines Reviews

Frogs (1972)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 07.10.2013, seitdem 203 Mal gelesen



Der Pressefotograf Pickett Smith, der an einer Reportage über die Umweltverschmutzung eines Sees arbeitet, wird in seinem Kanu von einem Rennboot zum Kentern gebracht. Als Entschädigung wird er auf die anliegende Insel der reichen Familie Crockett eingeladen, wo ein alter Familienpatriarch herrscht. Auf der ganzen Insel wimmelt es nur so von Riesenfröschen, Echsen, Schlangen und anderen Tieren. Nach und nach verschwinden immer mehr Leute auf der Insel und die ersten Toten werden gefunden. Es bleibt nur noch die Flucht, die der Familienpatriarch jedoch um jeden Preis zu verhindern versucht.

Der Titel Frogs ist bei diesem frühen Tierhorrorvertreter eigentlich genauso irreführend wie sein Cover, denn die lieben Kröten sind so ziemlich die einzigen Mitglieder der örtlichen Fauna, die hier keiner Fliege was zuleide tun, sondern höchsten so etwas wie die Masterminds darstellen. Denn die Vergiftungsaktion, die sich die dekadente Sippe auf ihrer Sumpfinsel leistet, führt zu einer generellen Rebellion des lokalen Kroppzeugs und so bündeln sämtliche Mitglieder der Amphibien, Reptilien und Arachniden ihre Kräfte und dezimieren die generell recht unsympathische Familie mihilfe von Spinnen, Leguanen, Schlangen und was sonst da noch kreucht und fleucht. Ehrensache das der abgebildete Riesenfrosch mit der menschlichen Hand im Maul nicht vorkommt, sondern lediglich stinknormale Ochsenfrösche.
Man kann den Film dabei mühelos in die Trash Schublade stecken. Wirklich passieren tut insgesamt kaum etwas, die Kills sind meistens im Off und selbst wenn Spinnen und Schlangen mal onscreen zuschlagen sieht das eher erheiternd als gruselig aus. Von Spizaleffekten hat hier jedenfalls noch niemand etwas gehört und so wirken diese Einstellungen eher unbeholfen, wenn sich ein Opfer selbst ins Gras einwickeln muß um so zu tun als setzten ihm Spinnen zu, oder die alte Schmetterlingsdame muß sich schon selbst sehr anstrengen um zu simulieren als verfolgen sie die wilden Bestien. Von dem Dödel im Gewächshaus ganz zu schweigen. Die Kills funktionieren stets nur weil sich die menschliche Komponente bemüht, den Darwin Award, sprich den Preis für den dümmstmöglichen Tode, zu gewinnen. Spannung gleich null, aber der Erheiterungsfaktor schlägt mit dauernder Laufzeit auf Rekordwerte.
Als Horrorfilm würde ich Kermits Rache nun wirklich nicht bezeichnen. Frösche sind ungefähr so gefahrenausstrahlend wie Meerschweinschen und Chihuahuas. Glaubhaft ist diese Story zu keiner Sekunde, zumal die laufenden Froschschenkel, speziell in Frankreich, aber so was von am unteren Ende der Nahrungskette stehen. Die Viecher haben ja nicht mal Zähne oder Gift (zumindest in Nordamerika). So darf man sich hauptsächlich daran erfreuen, das immer mal wieder einer der doofen Crocket Familie ins Sumpfgras beißt, wer überlebt ist eh schon klar. Der Streifen ist seine investierten Kröten in der Videothek jedenfalls für Normalverbraucher kaum wert, aber aus Trash- und Partysicht ein absoluter Knüller. Ich hab mich köstlich amüsiert, daher auch eine Wertung wider jedwedem normalen Menschenverstand.
6/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Kiste" lesen? Oder ein anderes Review zu "Frogs (1972)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Kiste

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

645 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Söhne der großen Bärin, Die (1966)
Lockjaw - Rückkehr der Killerschlange (2008)
Under the Skin (2013)
Colossal (2016)
Cult of Chucky (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich