Ansicht eines Reviews

Irgendwann in Mexico (2003)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 5 / 10)
eingetragen am 25.09.2003, seitdem 524 Mal gelesen



Viel wurde spekuliert, über Rodriguez finalen Mariachi-Streifen.
"Wird er mehr Action haben?" "Wird er noch besser werden?"
Frage eins kann man mühelos mit Ja beantworten! Denn "Irgendwann in Mexico" besitzt ungefähr so viel Action, wie "El Mariachi" & "Desperado" zusammen! Frage zwei hingegen beantworte, zu mindest ich, mit einem ganz dicken NEIN! Denn "Once Upon..." ist definitiv DIE Enttäuschung des Jahres!

Doch erst mal zum Guten: Auch der dritte Teil besticht wieder durch coole Optik und besitzt einen schicken Mexiko-Flair, wofür vor allem die eingesetzten Farbfilter sorgen. Die Sonne brennt ununterbrochen hernieder und man hat das Gefühl, mitten im warmen Spanien zu sein. Und auch die Action kommt Cool daher und wurde passend und mit Sorgfalt in Szene gesetzt.

Doch da nahen auch schon die ersten Kritikpunkte, denn so schick das Gebotene auch aussieht, so sinnlos ist es auch. Mit den, teilweise äußerst brutalen, Ballerszenen wurde viel zu stark übertrieben!
Warum muss Johnny Depp unbedingt den Koch abballern? Wieso müssen z. Bsp. einige Ärzte auf so brutale Art sterben? Weshalb muss Dieser ins Gras beißen, warum Jener?
Alles wird in der belanglosen, löchrigen, dünnen und viel zu dümmlichen Story nicht im Geringsten geklärt! Man hat das Gefühl, als will Robert uns hier nur einen blutigen Cocktail servieren, wo wirklich jeder zu sterben hat. Und wenn die Action mal für kurze Zeit erlischt, dümpelt der Streifen vor sich hin, ohne vom rechten Platz zu kommen. Ermüdungserscheinungen garantiert!

Dann wäre da noch das Make Up, welches ich in solcher Form noch nicht gesehen habe. Alle Darsteller sind viel zu "übergeschminkt"! Vor allem Willem Dafoe sieht aus, als hätte er 5 Kilo Make Up im Gesicht. Alle glänzen sie im Scheinwerferlicht wie eine Speckschwarte. Unrealistisch und unnatürlich!

Dann kommen auch noch die Kameraarbeiten hinzu, die wirken, als hätte man ein 9-jähriges Kind an die Kamera gelassen. Noch etwas stümperhafter und unkontrollierter wie hier, könnte man das Ganze fast als Dogma-Film durchgehen lassen.

Und auch die Schnitttechnik wirkt ihren Teil dazu bei. Alle Szenen wurden wüst und unbedeutend zusammen geschnitten. Die folgende Szene hat mit der davor, meist nur wenig zu tun! Was soll das?

Last but not least sind auch die Darstellerleistungen alles andere als meisterhaft! Banderas wirkt die ganze Zeit gelangweilt und Iglesias dürfte wohl eine der miesesten Darstellerleistungen des Jahres überhaupt abliefern!

Nur Johnny Depp glänzt mal wieder, wie eh und je. Seine ganze Art und seine schicken Klamotten, lassen einen dann doch immer wieder mal, über ein paar ganz gelungene Gags lachen!

Fazit: Ein Ballerfilm ohne Sinn und Verstand, der zwar durch coole Optik, ordentlichen Flair, gut inszenierter Action und einem genialen Johnny Depp erst einmal gewinnt, aber durch seine belanglose, dünne Story, übertriebener Gewalt, müden Darstellern und viel zu wenig Sorgfalt in Sachen Schnitt, Make Up und Kameraführung auch viel wieder verliert!
Schade! Da hätte viel mehr kommen können!

Wertung: 5/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Mr. Hankey" lesen? Oder ein anderes Review zu "Irgendwann in Mexico (2003)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Mr. Hankey

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

867 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Hellraiser III - Hell on Earth (1992)
Inconceivable (2017)
Tatort: Kinderlieb (1991)
OtherLife (2017)
Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert? (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich