Ansicht eines Reviews

Godzilla und die Urweltraupen (1964)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 28.05.2007, seitdem 786 Mal gelesen



Nach einem Unwetter wird ein Riesenei in japanischen Gewässern gefunden, Godzilla taucht auf und macht Rabatz und Mothra stößt hinzu, um das Ei zu verteidigen.

Nach ihrem Debüt in "Mothra bedroht die Welt" ist dies der erste Auftritt des Riesenfalters in der Godzillareihe, dem noch viele weitere folgten. Doch bis es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Japanmonster kommt, muss man etwas Geduld mitbringen. Das erste Drittel des Films beschäftigt sich mit dem Fund des Eis, dem Erwerb durch einen Geschäftsmann und moralischen Anprangerungen. Danach hat Godzilla seinen Auftritt, bei dem er plötzlich aus dem Erdboden hervorkommt. Die Filmexperten sind sich einig, dass er Böses im Schilde führt, doch ich sehe das etwas anders, denn die Riesenechse zerstört gewollt zu Beginn lediglich eine qualmende, umweltverpestende Fabrik. Die weiteren Zerstörungen resultieren ungewollt aus Tollpatschigkeit, da sich beim vorsichtigen zwischen den Gebäuden spazieren der Schwanz in einem Turm verhakt und dies zu einem Sturz in ein weiteres Gebäude führt oder beim Drehen die Rückenverlängerung Zerstörung mit sich bringt, wobei hier lediglich ein skrupelloser Geldgierer das Leben verliert. Richtig sauer wird Godzi dann erst als das Militär ihm auf die Pelle rückt (u.a. wieder mit Elektrizität, was im vorherigen "Die Rückkehr des King Kong" erfolgreich praktiziert wurde, diesmal aber nicht den gewünschten Erfolg bringt) und das ist wohl nachvollziehbar, denn wer würde sich sowas schon gefallen lassen? Nunja, in der letzen Hälfte des Films gibt es dann das langersehnte Duell zwischen Mothra und G. und in der letzen Viertelstunde dürfen die titelgebenden Urweltraupen (wobei hier fraglich ist, was die Larven mit der Urwelt zu tun haben sollen) nochmal kurz ran.
Der Film hat mit einigen Längen zu kämpfen, denn die menschlichen Nebenhandlungen sind arg ausführlich ausgefallen und nicht immer so interessant, dass einem das Warten auf die nächste Monsterszene versüßt wird. Immerhin liefern die Darsteller recht vernünftige Leistungen ab und irgendwie finde ich die eingetreuten und meistens von den Kritikern verhassten Gesangseinlagen der Minizwillige schön anzuhören. Apropos anhören, die Musik stammt wieder von Akira Ifukube und lässt das aus den Vorgängern bekannte Godzilla-Feeling akkustisch aufkommen.
Die Umsetzung des Kampfes zwischen Godzilla und Mothra gefällt mir nur bedingt, denn wie schon beim ersten Aufeinandertreffen zwischen Gojira und Angilas in "Godzilla kehrt zurück" laufen diese Szenen teilweise schneller ab, was dem Ganzen ein unnatürliches (soweit man bei einem Fight zwischen einer Riesenechse und einem Riesenschmetterling davon sprechen kann) Aussehen verleiht. Der finale Kampf zwischen Godzilla und den beiden Larven ist für meinen Geschmack zu kurz und eintönig geraten.
Das kurze Auftauchen Godzilla auf dem bebauten Festland und das Duell mit den Militärs kann mit der Inszenierung durch die gewohnt gelungenen Miniaturbauten auf ganzer Linie überzeugen ebenso wie die Kostüme der Monster. Godzilla hat wie in jedem seiner Filme wieder ein neues Outfit verpasst bekommen, was ihm mit leichten Abstrichen bei den markanten "Augenbrauen" ausgezeichnet steht und Mothra und ihr Nachwuchs, die übrigens nicht wie die allermeisten der Japanmonster von Menschen in Kostümen, sondern von Puppen verkörpert werden, geben optisch auch einiges her.

Insgesamt hat "Godzilla gegen die Urweltraupen" vor allem in seinen Monsterszenen gute Momente, aber es gibt auch ein paar Längen, die insgesamt einen Platz in den obersten Rängen der Godzillafilme verhindern.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Boxhamster" lesen? Oder ein anderes Review zu "Godzilla und die Urweltraupen (1964)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Boxhamster

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

486 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


(Re) Assignment (2016)
Nixon (1995)
Atomic Blonde (2017)
Charlie Chan am Broadway (1937)
Oceans Rising (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich