Ansicht eines Reviews

American Pie - Jetzt wird geheiratet (2003)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 08.05.2006, seitdem 363 Mal gelesen



Schule, College, Heirat – wenn man der Logik von „American Pie“ Glauben schenkt, sind das die 3 großen Stationen des Lebens, welche dazu beitragen sollten, dass man erwachsen wird und reift. Doch leider kann man das von Einigen nicht behaupten: Stifler (Seann William Scott, „Road Trip“) ist immer noch hinter allen Frauen aus niederen Beweggründen her und Finch trauert immer noch betont intellektuell Stiflers Mom nach. Wie gut, dass Michelle (Alyson Hannigan) und Jim (Jason Biggs, „Antarctica“) nach 3-jähriger Beziehung in den Hafen der Ehe einlaufen wollen. Doch „American Pie“ wäre nicht „American Pie“, wenn dabei alles glatt und ohne Ekelwitze über die Bühne gehen würde…

„Jetzt wird geheiratet“ heißt der Untertitel des nunmehr dritten Teils der Reihe in dem wieder eher geklotzt als gekleckert wird. Von Start weg mit Fellatio im Restaurant über die Zweckentfremdung von Hunden und gezwungener Koprophagie bis hin zum Sex mit Oma lässt der Film keine eklige und pubertäre Zote aus. Doch zum Glück hat „American Pie 3“ auch einige wirklich lustige Szenen zu bieten: Hier sei nur der turbulente Junggesellenabschied mit den verdutzten Schwiegereltern in spe erwähnt oder Stifler, der auf gesittet macht. Einige Darsteller der vorangegangenen Teile sind wieder mit von der Partie, weswegen man auf dieser Ebene keine frischen Charaktere erwarten sollte. Jim bleibt der liebenswerte Trottel, welcher von einem Fettnapf in den nächsten stapft, Stifler bleibt der notgeile Hengst – allerdings geraten Finch und Kevin (auch noch dabei) hier ins Hintertreffen und werden zu Nebenfiguren und Stichwortgeber in dieser handlungsarmen Gagrevue um peinliche Turbulenzen bei der Vorbereitung der Hochzeit degradiert. Auch die Pseudo-Botschaft am Ende ist – noch schlimmer als im zweiten Teil – zu platt geraten und in seiner zu versöhnlichen „Happy End“-Manier wirkt der bekennend sinnfreie Film unglaubwürdig.

Fazit: Saftige Kalauer in einer mehr als dürftigen Story. „American Pie – Jetzt wird geheiratet“ ist durchweg amüsant und kurzweilig, geht aber ebenso wie seine Vorgänger kaum in die Tiefe. Die Story verkittet notdürftig die mehr oder weniger gelungenen Gags miteinander, ohne nennenswert voran zu kommen. Für einen lustigen Abend mit alten Bekannten reicht es aber.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "filmimperator" lesen? Oder ein anderes Review zu "American Pie - Jetzt wird geheiratet (2003)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von filmimperator

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

406 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Frozen Money (2015)
Sieben Samurai, Die (1954)
Split (2016)
Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung (1993)
Dragon - Die Bruce Lee Story (1993)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich