Ansicht eines Reviews

Rache der Kannibalen, Die (1981)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 03.10.2002, seitdem 1009 Mal gelesen



Das Ende der 70er und der Beginn der 80er Jahre war die Hauptblütezeit von skandalösen Kannibalen-Filme. So auch "Cannibal Holocaust" oder "Lebendig gefressen". Mit "Cannibal Ferox" entstand ein weiterer Film dieser Sorte, in dem neugierige Stadtmenschen das Leben der Kannibalen stören. In "Cannibal Ferox", auch unter den Namen "Die Rache der Kannibalen" oder "Make them die slowly" bekannt, ist es zum Einen eine Gruppe von Studenten, die die Existenz von Kannibalen widerlegen und abstreiten möchte. Als diese Gruppe im Wald dann auf den durchgeknallten Mike und dessen Kumpel stößt, dauert es nicht mehr lange, bis sich die Kannibalen bedroht und gestört vorkommen. Zumal Mike dann auch noch eine Kannibalen-Frau tötet. Deren Rache kann beginnen.
Wie oben bereits erwähnt, das Ende der 70er und der Beginn der 80er war die Blütezeit der Kannibalen-Filme. "Cannibal Ferox" siedle ich persönlich in Sachen Qualität zwischen den bereits oben erwähnten "Cannibal Holocaust" und "Eaten Alive" an, in dieser Reihenfolge. Ein großer Grund dafür ist die Story, die eher in Richtung der von "Cannibal Holocaust" geht, sprich realistischer und nachvollziehbarer. Ich hab schon oft gelesen, dass "Cannibal Ferox" der grausamste und brutalste Film aller Zeit sein soll, dem kann ich aber nicht beipflichten. Zumindest ist er garantiert nicht so abstoßend und abartig wie "Cannibal Holocaust", der trotzdem für mich ein wahres Meisterwerk darstellt. In "Cannibal Ferox" gibt es zwar sicher die ein oder andere für Kannibalen-Filme übliche Szene, trotzdem kann er sich gegen seinen Hauptkonkurrenten nicht durchsetzen.
Die Story bringt einem schon nahe, dass es der Mensch selber mal wieder ist, der sein eigenes Schicksal herausfordert, indem er eigentlich harmlose Inselbewohner belästigt und dann sogar tötet. Somit wird das Ganze realistischer, der Mensch fällt in das Gebiet der Kannibalen ein, mischt dann auch noch groß auf und wird letzten Endes brutal und grausam getötet. Ja, das mag der ein oder andere abartig und menschenverachtend finden, wenn man aber nur ein bisschen darüber nachdenkt, kommt man auf die gleiche Schlussfolgerung. Ich will nicht darauf raus, dass "Cannibal Ferox" eine fantastische und oscarverdächtige Story hat, aber das Ganze ist nachvollziehbar und somit nicht mehr grundlos. Natürlich endet es, wie in den Filmen zu der Zeit eben üblich, in einem Gemetzel, aber die Kannibalen fühlen sich eben von den zivilen Menschen angegriffen. Letztere haben immerhin einen bzw. eine der Kannibalen auf dem Gewissen. Jetzt gibt es sicher ein paar, die sagen, dass das alles ja gut und recht ist, aber ob man solche Filme dann so brutal machen muss. Brutal sind diese Kannibalenfilme zwar schon, aber wenn man bedenkt, dass in manchen Ländern der Welt der Kannibalismus sogar noch Bestand hat, sieht man das vielleicht anders. Zu dieser Zeit wurde eben einfach das gefilmt, was Sache war, Abblenden war da ein Fremdwort.
Die Gewalt ist aber alles andere als selbstzweckhaft, in "Cannibal Ferox" auch nicht so übermäßig wie bei den Verwandten des Kannibalen-Genres, aber trotzdem noch ziemlich hart. So was aber als abartig und hirnlos hinzustellen, finde ich und sicher auch ein paar andere übertrieben, weil es einfach so ist. Man hat eben einfach gefilmt, wie es war. Wenn man das akzeptiert und die Tier-Snuffs mal abzieht, findet man an "Cannibal Ferox" sicher genauso Gefallen wie am Genrekönig "Cannibal Holocaust" und "Eaten Alive".
Brutal, schockierend, aber eben doch streckenweise realistisch und wahrheitsgetreu! 7/10 Punkte


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Tool" lesen? Oder ein anderes Review zu "Rache der Kannibalen, Die (1981)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Tool

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

662 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Sinner, The [TV-Serie] (2017)
Haus der fleischlüsternen Mannequins, Das (2009)
Jigsaw (2017)
Dieses bescheuerte Herz (2017)
Acts of Violence (2018)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich