Ansicht eines Reviews

Rache der Kannibalen, Die (1981)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 5 / 10)
eingetragen am 21.01.2012, seitdem 450 Mal gelesen



DIE RACHE DER KANNIBALEN (CANNIBAL FEROX, Italien 1980, Regie: Umberto Lenzi)

Man kennt das ja. Aus diversen Gründen fahren einige Menschen in den Dschungel. Üblicherweise geht dann irgendetwas schief, meist stellt etwas Wichtiges seine Funktionstüchtigkeit ein. In diesem Fall hier bleibt ein stark geländetaugliches Fahrzeug in einer überschaubaren Pfütze stecken. Ich glaube, dass der Leguan schuld war. Die kleine Gruppe marschiert also in den Dschungel, vorbei an madenessenden Eingeborenen und einigen übel zugerichteten Wilden in einer Falle, die nebst Menschenjagd kaum eine Funktion erfüllen könnte. Man trifft natürlich mitten im riesigen Amazonasgebiet auf weitere Zivilisierte (drei Menschen als Kannibalenfutter sind ja deutlich zu wenig). Diese hatten sich wohl vor kurzem nicht sehr zivilisiert gegenüber den Eingeborenen verhalten und es folgt, was folgen muss: DIE RACHE DER KANNIBALEN!!!

Lenzi präsentiert mit CANNIBAL FEROX einen der härteren Kannibalenstreifen, der mir weniger wegen der plakativ eingestreuten Tiertötungen (wieder eine Schildkröte, dass musste ja sein) sondern eher wegen einem krampfhaft furchtbaren Versuch eine moralische Botschaft einzustreuen recht sauer aufstieß. Aus dem gesamten Portfolio des Kannibalen-Subgenres scheint mir dieser hier der einzige Film zu sein, der sich nicht nur rein exploitativ auf seine Vorgänger (hier elementar: CANNIBAL HOLOCAUST) bezieht sondern tatsächlich auch eine zeitgenössische Debatte reflektiert – wenn auch auf höchst eigenwillige und tatsächlich am Ende auch scheinheilige Art und Weise. Der seit 1979 von William Arens (The Man-Eating Myth: Anthropology and Anthropophagy) eröffnete Diskurs um den Mythos Alltagskannibalismus wird hier aufgegriffen und manifestiert sich im Aufhänger des Handlungsstranges um die junge Doktorandin und in der irrwitzigen Moral des Finales.

Dass der Film sich dabei inhaltlich selbst ad absurdum führt und seine Scheinbotschaft gleich eigenständig entblößt, da das gezeigte als spontaner Akt von provoziertem Gewalt- und Rachekannibalismus geschildert wird, was die komplexen Tötungsmechanismen und Inhaftierungsvarianten, die im Dorf vorhanden sind, nicht nur nicht erklärt, sondern vor allem unsinnig und nutzlos erscheinen lässt, ist als Indiz für losen und vor allem nicht ernstgemeinten Bezug auf die zeitgenössische und medial sicherlich stark reflektierte Debatte zu werten. Entsprechend ist der Film frei von dennoch suggerierter Moral und ergötzt sich aus rassistischer Perspektive am bestialischen Wilden, der offenbar nebst sitzen und komisch gucken sowie Schildkröten schlachten und verspeisen kaum etwas mit sich anzufangen weiß. Selbst Körperhygiene scheint ihm ernsthaft fremd zu sein. Dies aber sei nur am Rande angemerkt. Sieht man über diese Pseudobotschaft hinweg bekommt man mit CANNIBAL FEROX eine harte und auch unterhaltsame Genrekost serviert, die sicherlich ob der Heftigkeit einiger Szenen zu polarisieren weiß. Kommt mit 5/10 Punkten relativ gut weg und ist innerhalb des Genres einer der besseren Filme.

Ach ja: Robert Kerman mimt noch einen Polizisten. Eines der Highlights!


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "purgatorio" lesen? Oder ein anderes Review zu "Rache der Kannibalen, Die (1981)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von purgatorio

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

826 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Nacht des Jägers, Die (1955)
High Spirits - Die Geister sind willig (1988)
Planet der Affen: Survival (2017)
Sweet Virginia (2017)
24 Hours to Live (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich