Ansicht eines Reviews

Armee der Finsternis, Die (1992)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 14.11.2004, seitdem 742 Mal gelesen



Armee der Finsternis

„Gefangen in der Zeit.
Vom Bösen umzingelt.
Und der Sprit geht aus.“


Bei Sam Raimi’s drittem Teil der „Evil Dead“ Reihe hat man es mit einem der wohl grandiosesten Filme aller Zeitalter zu tun! Ein wahres Meisterwerk, Armee der Finsternis kann einfach alles! Wie in den ersten beiden Teilen ist der gutaussehende S-Mart Angestellte der Haushaltswarenabteilung Ash die Hauptfigur. Nach einem super stimmungsvollen Intro, das kurz die Geschehnisse der vorhergehenden Filme schildert, findet Ash sich im späten Mittelalter wieder. Blöderweise läuft er direkt einigen Rittern in die Arme und wird zusammen mit Henry dem Roten und seinen Mannen, die ebenfalls Feinde von König Artus sind, zum Sklaven degradiert. Dumm gelaufen! Am Hofe der Burg wird Ash nun in „die Grube“ geworfen, wo ihm einige Zombies und mit Stacheln bestückte Wände, die ihn langsam aber sicher zu zerquetschen drohen, zusetzen. Glücklicherweise erkennt der alte Magier ihn als den Prophezeiten an, der kommen wird um die Welt von den Untoten zu befreien, und wirft ihm seine Kettensäge, die genau wie Ash’s Karre auch durch den Zeitstrom geflogen ist, hinunter. Jetzt darf Ash zeigen, was in ihm steckt und zeigt den verwesten Biestern wer hier der Boss ist. Nach getaner Arbeit geigt Ash den „stumpfsinnigen Blechköpfen“ erst mal gehörig die Meinung und imponiert ihnen mit seinem Wummerprügel – eine doppelläufige Remington Kaliber 12, das beste Modell im S-Markt, zu finden in der Sportwarenabteilung!
Aber zurück zum Hauptproblem: Das Grauen kam über England, und es gilt Herr darüber zu werden. Da die „Primaten“ Ash wegen seiner Schrotflinte für eine Art Übermensch halten, wird ihm von nun an kein Wunsch verwehrt und es bahnt sich sogar eine Romanze zwischen ihm und Sheila, der Schwester des getöteten Bruders von König Artus, an. Also willigt er ein, loszureiten und inmitten der dichten Wälder die einzige wirksame Waffe im Kampf gegen das Böse zu suche. Necronomicon ex Mortis – Das Buch der Toten. In Menschenfleisch gebunden und mit Blut geschrieben enthält es Zauberformeln, die ihn zurück in seine Zeit bringen können. Die Bewohner des Mittelalters benötigen dieses Buch aber ebenso. In den falschen Händen kann es nämlich die Ausbreitung der Untoten auf der ganzen Welt bedeuten. Also wird Ash mit Waffen und einem mechanischen Handersatz versorgt und zieht los in die Wälder. Nach einem kleinen Zwischenstopp in einer Mühle, wo er sich mit ein paar Mini-Dämonen-Ashs rumärgern darf gelangt er schließlich auf den gesuchten Friedhof. Doch was ist das ? Hier liegt nicht ein Buch, nicht zwei, nein, gleich drei Bücher! Natürlich greift Ash erst mal nach den zwei falschen Büchern, die ihn daraufhin attackieren. Ziemlich witzige Szene: Ein Buch beisst ihn unentwegt, das andere versucht ihn einzusaugen und verformt sein Gesicht. Ist dieses Hindernis aus dem Weg geräumt wird ihm nun sein Kurzzeitgedächtnis zum Verhängnis. Wie waren noch gleich die magischen Worte, die gesprochen werden müssen, bevor man das Buch nehmen darf? Klatu Verate Nektarine?? Oderso ?? Tja, zu spät, die Armee der Finsternis ist erweckt und die Skelette steigen aus den Gräbern. Angeführt wird die wilde Horde von Ashs untotem Gegenstück Evil Ash. Ash muss nun die Burgbewohner zum Kämpfen motivieren, da die jegliche Hoffnung schon aufgegeben haben. Doch mit der Technik und dem Wissen des 20. Jahrhunderts haben sie nicht gerechnet! Noch dazu kommen in letzter Minute Henry der Rote und seine Männer zur Verstärkung. Der furiose Endkampf um das Necromonicon entscheidet sich also natürlich für das Gute und obwohl er König hätte sein können, will Ash zurück in die Zukunft. Dazu muss er nur einen Zauber Drink schlürfen und die magischen Worte sagen. Und diesmal gelingt es ihm sogar! Na gut, er hat nicht jede einzelne kleine Silbe wiederholt aber im Grunde genommen.....Was ist das ??? Ein Zombie hat sich in den Zeitstrom eingeschlichen und macht den S-Mart unsicher!! Ein letztes mal darf Ash also noch Hand anlegen und das fiese Hexenstück mit Blei versorgen. So, jetzt ist aber Schluss, Ash reißt noch schnell ne Kollegin auf und fin.

Also, wie schon oben gesagt, Armee der Finsternis ist einfach nur genial. Hier stimmt alles, die Atmosphäre, die Schauspieler, die Kulissen, die Effekte, die Musik...eben alles! Wirklich einer meiner absoluten Lieblingsfilme, unbedingt ansehen ! Der Film war außerdem einer der ersten Horrorfilme die ich gesehen habe, auch wenn es eher eine Komödie ist, und hat mich sozusagen auf den Geschmack gebracht. Von der Machart ist dieser deutlich anders als Tanz der Teufel 1 und 2, der Schwerpunkt wird eindeutig auf Humor und nicht auf Horror gelegt, auch wenn dies schon in Teil 2 ein bisschen so war. Im Blutgehalt sind die Filme aber auf keinen Fall mehr zu vergleichen, Armee der Finsternis ist viel mehr eine Horror Komödie mit Fantasy Elementen. Die in Stop-Motion animierten Skelette, die nebligen Wälder und das Intro schaffen es aber trotzdem eine schöne Horroratmosphäre aufzubauen, auch wenn natürlich der slapsticklastige Humor überwiegt. Inspiration hierfür waren übrigens die „Three Stooges“ von denen Sam Raimi ein großer Fan ist. Überflüssig zu sagen, dass Ash aka Bruce Campbell unentbehrliche Zutat für diesen Genre Mix ist, denn er ist einfach perfekt für die Rolle. Cool, aber trotzdem irgendwie trottelig und immer einen flotten Spruch auf den Lippen („Gimme some sugar baby!“ „Groovy!“). Ach was red ich noch lange, falls jemand diesen Film nicht kennt, ist ihm auch nicht mehr zu helfen....trotzdem so schnell es geht zur Videothek rasen um diese Bildungslücke zu schließen!


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Vampyre" lesen? Oder ein anderes Review zu "Armee der Finsternis, Die (1992)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Vampyre

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

866 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Sommerhäuser (2017)
Night of Horror Volume 1, A (2015)
Splice - Das Genexperiment (2009)
Happy Deathday (2017)
Marvel's The Punisher [TV-Serie] (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich