Ansicht eines Reviews

Armee der Finsternis, Die (1992)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 3 / 10)
eingetragen am 25.08.2005, seitdem 1662 Mal gelesen



Ich muss ja echt als "Spielverderber" gelten, aber glaubt mir, das mache ich nicht absichtlich. Denn auch Bruce Campbells dritter Ausflug ins Reich der Untoten hat mich mehr als gelangweilt. Allerdings war es dann nicht mehr so schlimm wie noch Ausflug Nr. 1 und 2. Ein wenig mehr Coolness, der ein oder andere lockere SprĂŒche und nicht mehr eine reine Gewaltorgie (gegen die ich prinzipiell gar nichts habe) machen das ganze halbwegs ertrĂ€glich. Doch den Kultstatus kann ich auch hier nicht nachvollziehen.

Ash ist nach Teil 2 in einen Zeitstrudel geraten und landet irgendwo im Mittelalter und zusammen mit seiner Schrotflinte und KettensĂ€ge soll er auch gleich als Feind und AnhĂ€nger von Henry dem Roten getötet werden. Aber besagte Hilfsmittel retten ihn vor dem Tod und steigern sein Ansehen in der Runde. Ein alter Weiser erkennt ihn als Prophezeiten und nun muss sich Ash auf die Suche nach einem wertvollen Buch machen, damit er zurĂŒck in seine Zeit kann. Dumm wie er nun mal ist, spricht er die Zauberformel nicht richtig, sodass er, als er das Buch nimmt, die Untoten, diesmal eine ganze Armee, die Armee der Finsternis, heraufbeschwört und nun die Burg von König Arthur beschĂŒtzen muss...

Praktisch das gleiche wie Teil 1 und 2 nur diesmal im Mittelalter. Aber die Story zĂ€hlte hier noch nie. Hier standen immer der Humor, der Kultcharakter Ash und die Gewalt im Vordergrund. Gewalt gibt es beim zweiten Aufguss nur noch anfangs als ein DĂ€mon, oder was auch immer das war, zerteilt wird und dieser kurz vorher einen Ritter in eine riesige BlutfontĂ€ne verwandelt. Der Splattergehalt hĂ€lt sich diesmal also in Grenzen, was auch durchaus daran liegt, dass die Untoten diesmal nur noch Überreste von Leichen sind und dementsprechend einige Knochen zu Bruch gehen, aber eben kein Blut mehr vorhanden ist.

Was mich persönlich ĂŒberrascht hat, und nach den meiner Meinung nach ziemlich miesen ersten Teilen wollte ich ohne Vorurteile an den Film gehen, ist, dass in Bruce Campbell zum Teil die Coolness durchkommt, die ihm schon in den VorgĂ€ngern angeschrieben wurde. Der ein oder andere Oneliner war tatsĂ€chlich lustig und wenn Ash mit Schrotflinte und KettensĂ€genarm loslegt war es hier deutlich unterhaltsamer. Allerdings gibt es auch RĂŒckfĂ€lle: Das SelbstgesprĂ€ch, als ihm der Zauberspruch am Friedhof nicht einfĂ€llt (ein Wort mit "N"...Nudeln...), ist absolut lĂ€cherlich. DafĂŒr ist der trockene Kommentar "Das war das falsche Buch." nachdem dieser als Buch getarnte Staubsauger ihn fast zu einem lebenden Staubkorn gemacht hat sehr spaßig.

Weiter auf der Negativseite stehen die miesen Effekte (habe ich mich beim zweiten Teil schon manchmal gefragt, ob das nicht vielleicht gewollt ist). Den FlugdÀmon, der Ashs Freundin kidnappt, hÀtte man vor Jahrzehnten besser hinbekommen. Und auch die Skelette bewegen sich meistens mehr als lachhaft. Aber wie gesagt vielleicht verstehe ich den tiefer gehenden Sinn dahinter auch einfach nicht.

Zum Schluss wird sich praktisch noch die Möglichkeit fĂŒr eine weitere Fortsetzung, die bis heute (glĂŒcklicherweise) ausblieb, gelassen und ich hoffe nun wirklich, dass es gut ist mit Ash und den Untoten. Die wenigen lustigen Oneliner und ein etwas besserer Bruce Campbell bescherten mir immer noch keinen Kultfilm. Trotz der kurzen 85 Minuten war ich besonders anfangs durchgehend gelangweilt und erst in der Schlussschlacht wurde es etwas ertrĂ€glicher. Aber das PrĂ€dikat "sehenswert" ist mir das immer noch nicht wert...


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Hey_Yo" lesen? Oder ein anderes Review zu "Armee der Finsternis, Die (1992)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Hey_Yo

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

826 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Whole Truth - LĂŒgenspiel, The (2016)
VÀter und Töchter - Ein ganzes Leben (2015)
Herr der Ringe, Der (1978)
Veronica - Spiel mit dem Teufel (2017)
Schatten, Der (1934)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich