Ansicht eines Reviews

Lebendig gefressen (1980)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 31.07.2008, seitdem 1035 Mal gelesen



Story:

So simpel, so austauschbar: In New York ereignen sich ein paar Morde. Das Ungewöhnliche: Sie werden mit einem Blasrohr und Pfeilen ausgeführt. Die Spur führt zu einer Frau, deren Schwester sich auf die Suche nach ihr macht. Die Spur führt in den Dschungel und hier geht das Gemetzel dann richtig los...

Kritik:

Den Film drehte Lenzi vor "Die Rache der Kannibalen/ Cannibal Ferox", dennoch macht dieser Film vieles besser als der Nachfolgefilm. Die Effekte sind besser, das Gezeigte härter. Der Titel ist hier Programm: Menschen werden hier lebendig gefressen, auch gibt es wieder eine Kastration, Folter und Tiersnuff zuhauf, dazu noch die ein oder andere Vergewaltigung, die aber kaum noch schockieren können in Anbetracht der anderen Szenen. Das ganze sieht weitaus realistischer aus als in "Cannibal Ferox" und natürlich ist auch "Eaten Alive" nichts für schwache Mägen. Also macht dieser Film in diesem genre alles richtig.
Doch natürlich gibt es auch hier wieder Kritikpunkte: Die Pseudostory dient natürlich wieder nur als schmückendes Beiwerk, das dazu dient eine Goreszene an die nächste zu reihen. Die Schauspieler sind solide, aber bei weitem nicht gut und die Musik ist wieder einmal unpassend. Größter Kritikpunkt sind mal wieder die Tiersnuffszenen, von denen es auch wieder zahlreiche gibt. Aber dazu ist wohl in meinem Review zu "Cannibal Ferox" bereits alles gesagt. Ansonsten lässt sich zu dem Film auch nicht mehr sagen, entweder man mag Kannibalenfilme oder man hasst sie, dazwischen gibt es wohl nix. Für erstgennante Gruppe ist dieser Vertreter aber durchaus eine gute Wahl.

Fazit:

Sehr guter Kannibalenfilm mit gewohnt austauschbarer Pseudostory, aber sehr guten Effekten, die ihre Wirkung nicht verfehlen.

8/10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "will-lee" lesen? Oder ein anderes Review zu "Lebendig gefressen (1980)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von will-lee

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

402 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Sieben Pranken des Satans, Die (1971)
Hell House LLC (2015)
Bushwick (2017)
Lady Bird (2017)
Lady Bird (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich