Ansicht eines Reviews

Großangriff der Zombies (1980)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 21.05.2017, seitdem 113 Mal gelesen



kurz angerissen*

Das armselige Pizzafladen-Make-Up lässt alleine schon genug Zweifel aufkommen, ob man irgendetwas von Wert aus Lenzis Zombie-Klamotte wird ziehen können. Vollkommen klare Statistenaugen lugen suchend hinter der ungleich verteilten Talgmasse hervor und verströmen ein volles Bewusstsein für sich selbst, für ihre Opfer und die Situation, was der offensichtlich verminderten Artikulationsfähigkeit zu widersprechen scheint. Athletisch erweisen sie sich als die Großväter der 28-Days-Later-Infizierten, der Antrieb ihres Handelns jedoch bleibt vage – einige Exemplare verhalten sich wie Amokläufer, andere agieren in Gruppen; und viele von ihnen werden offenbar immer noch vom Steuerknüppel südlich ihres Bauchnabels dirigiert.

Hat der Gewöhnungseffekt für die merkwürdige Zombie-Lesart, den schäbigen Euro-Look und kostengünstige Masken- und Gore-Effekte jedoch einmal eingesetzt, beginnt man den Rhythmus zu spüren. Gerade weil die vermeintlichen Untoten sehr frei angelegt sind, bedeuten sie für die von Romeros Schunklern dominierte Subsparte einen großen Gewinn, der mit geringen Mitteln eingefahren wird. Obgleich von Dilettanten verkörpert, die scheinbar ohne genaue Regieanweisungen aufs Set spazieren wie eine Herde Schweine in eine Stierkampfarena, deutet Lenzis Zombie-Interpretation eine Gleichgültigkeit gegenüber moralischen Werten und sozialen Normen unter weitestgehender Beibehaltung kognitiver Leistungen an, was den kritischen Gehalt des Films gegenüber Militär und Wissenschaft auf eine durchaus sehr spezielle Weise wirken lässt, selbst wenn ein Großteil der Wirkung aus Verlegenheit entstanden sein dürfte. Dennoch: mit beachtlich hohem Tempo rauscht Lenzi durch sein straffes, trotz vieler Nebenschauplätze geradliniges Handlungsgerüst und erzeugt immer wieder stimmungsvolle Szenenbilder, die einer apokalyptischen Kulisse durchaus gerecht werden. Der Hubschrauberblick auf ein Feld voller Verstrahlter beispielsweise nimmt eines der heute sehr ikonischen Motive des Zombiefilms vorweg.

Der derbe und doch sehr reichhaltige Soundtrack, der nicht nur auf den Carpenter-Synth-Effekt vertraut, sondern durchaus schöne Bass- und Pianolinien verfolgt und mit ironisch verzerrten Disco-Jazz-Elementen vermengt (Aerobic-Dance-Szene), rundet die gelungene Atmosphäre ab. Auf dem Original-Negativ-Transfer der Arrow-Veröffentlichung wird sie darüber hinaus mit Grindhouse-Merkmalen verfeinert, da der prinzipiell sehr scharfe Transfer stellenweise mit Verfärbungen durch chemische Reaktion durchsetzt ist, was zwar objektiv einen Mangel darstellt, dem Flair jedoch sogar zugute kommen kann.

Und das Ende, ja, man liebt oder hasst es inniglich; je nach Perspektive killt es die Stimmung oder dreht sie erst richtig auf. Zum Laissez-Faire der Resthandlung jedenfalls bildet es einen steilen Kontrast (siehe auch „La Revanche Des Mortes Vivantes“), immerhin aber steht es für Konsequenz, nachdem man eine Filmlänge nach mit der Frage beschäftigt ist: Zombie oder Atommutant?

*weitere Informationen: siehe Profil


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Vince" lesen? Oder ein anderes Review zu "Großangriff der Zombies (1980)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Vince

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

452 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Cult of Chucky (2017)
Borg/McEnroe (2017)
Hellraiser III - Hell on Earth (1992)
Inconceivable (2017)
Tatort: Kinderlieb (1991)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich