Ansicht eines Reviews

Blair Witch Project (1999)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 6 / 10)
eingetragen am 19.08.2001, seitdem 1240 Mal gelesen



Man kann von dem Hype rund um diese Pseudo-Dokumentation halten was man will, letztendlich zählt nur die eigene Erfahrung im Kino/Fernsehsessel.
Natürlich ist es uns lang und breit um die Ohren geschlagen worden, wie gut die Legende von der Hexe von Blair im Internet eingeschlagen und wie gut konstruiert dieser Mythos Wirkung gezeigt hat.
Doch als Film, noch dazu im Original, läßt er doch einiges zu wünschen übrig.
Dabei krankt er weniger an der Idee und ihrer Durchführung und weist auch durchaus gute Darsteller aus, die, größtenteils völlig unbekannt, tatsächlich einen beachtlichen Eindruck machen.
Es zeigt schon Wirkung, das angebliche Schicksal dreier Studenten nachzuverfolgen, die spurlos verschwunden sind und deren Videomaterial man jetzt wiederentdeckt hat. Doch es beschleicht einen das Gefühl, daß einige gute Sequenzen aus den Aufnahmen gar nicht den Sprung in die Endfassung geschafft haben.
So kommt der Internetmythos rund umd die Hexe, die unheimlichen Ereignisse und die Massenmorde viel zu kurz, bloße Interviewschnipsel mit den Stadtbewohnern am Anfang des Materials verwirren den webunkundigen Zuschauer noch mehr, als das sie ihm einen Leitfaden mit auf den Weg geben.
Auch später, während des Irrmarsches durch die zugegeben spukige Waldlandschaft, bleibt man auf seinen Erwartungen sitzen. Die drei Darsteller präsentieren zwar beeindruckende Portraits psychisch vollkommen überlasteter Wanderer, liefern aber keine Erklärung dafür, wie intelligente, gut ausgerüstete junge Leute so schnell die Fassung und die Hoffnung verlieren können. Die drei verwandeln sich dank des Zusammenschnitts in Rekordzeit in wimmernde bzw. aufeinander losgehende Nervenbündel, die letztendlich nichts anderes verdient haben, als sich auf ewig zu verlaufen. Auch die aufgenommenen Effekte sind nur wegen der Unausweichlichkeit der Protagonistenschicksale beeindruckend, ansonsten sind die Holzbasteleien wenig gruselig, die nächtlichen Töne kaum angstfördernd, die Panik der Darsteller leicht übertrieben.
Darüber hinaus wird niemals eine Erklärung für die gezeigten Phänomene angeboten, wirkt das Ganze doch mehr wie ein Streich einer Gruppe Dörfler oder das perfide Spiel eines intelligenten Psychopathen, was die ständigen Diskussionen über die Hexe ad absurdum führt.
Zuschauer, die gerne gezeigt haben möchten, was wirklich vor sich geht/ging, sind hier auf dem falschen Kanal. Raten ist stattdessen angesagt, endlich ein Film, über den man sich totdiskutieren kann.
Zum Glück dreht er dann gegen Ende die Spekulationsspirale voll auf und preßt dem Zuschauer in den letzten Szenen in der Hausruine wirkliche Aufmerksamkeit ab, wenn das weinerliche Muffegehen der drei nicht schon jegliches Interesse abgetötet hat. Tatsächlich würde ich den Film allein wegen der letzten Sequenzen noch einmal sehen, doch reicht die Abschlußmontage nicht für einen Gang in die Videothek.
Damit steht der Film relativ haltlos irgendwo in der Luft, ein interessantes, aber sinnloses Filmwerk, daß unabhängig vom Internet sich selbst nie genügen kann. Als Experiment spende ich jedoch trotzdem gebührenden Beifall, kann mich eines "Ja? Und? Was nu?" im Anschluß nicht erwehren.
Durchschnittskinogänger wird der Film natürlich tief erschüttert haben (oder unsäglich genervt), Horrorfans (gerade die jüngeren) werden zumeist von den Socken sein, weil atmosphärischer Horror heute eher eine Seltenheit ist.
Ich jedoch, nach breitgefächerten Erfahrungen mit der gesamten Horrorfilmgeschichte, schätze unter dem Strich mehr den zweiten Film, der zwar im Negativhype unterging, an dem man aber besser herumnagen kann, was Spekulationen angeht. Darüber hinaus informiert er wesentlich besser über den Umfang der gesamten Legende. Natürlich hat auch er seine Schwächen (sogar eklatante, siehe Review), doch wenigstens habe ich nicht das Gefühl, einem Hype mit auf den Leim gegangen zu sein. The Great Blair Witch Swindle - bedingt genießbar. (6/10)


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Moonshade" lesen? Oder ein anderes Review zu "Blair Witch Project (1999)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Moonshade

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

449 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Cult of Chucky (2017)
Borg/McEnroe (2017)
Hellraiser III - Hell on Earth (1992)
Inconceivable (2017)
Tatort: Kinderlieb (1991)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich