Ansicht eines Reviews

Church, The (1989)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 21.06.2003, seitdem 2265 Mal gelesen



Michele Soavis „The Church“ ist ein gelungener Italo-Horrorfilm, welcher besonders durch seine schöne Atmosphäre heraussticht. Dazu serviert Soavi einige blutige Effekte, so dass der Horrorfans zufrieden sein sollte.


Vor einigen hundert Jahren überfällt eine Gruppe von Kreuzrittern ein kleines Dorf. Hier vermuten die Ritter Hexen, Satansanbeter etc. Die Ritter metzeln das komplette Dorf nieder und verscharen die Dorfbewohner in ein Massengrab. Auf diesem Grab ließen die Ritter eine Kirche bauen, um das Böse für immer einzuschließen...

Gegen Ende der 80er Jahre steht die alte Kirche natürlich immer noch und wird gerade restauriert. Der neue Bibliothekar Evan und die Restauratorin entdecken ein geheimes Schriftstück Die beiden behalten den Fund erst mal für sich und Evan macht sich auf die suche nach dem Geheimnis der Kirche. Im Untergrund entdeckt Evan ein großes Kreuz und ein Sigel im Boden. Evan macht sich an die Arbeit, das Sigel zu öffnen. Damit lässt er das Böse auferstehen...



In Michele Soavis Film überzeugt besonders die Atmosphäre. Ein großes Maß trägt natürlich die Musik von Goblin und Keith Emerson (ja, der Emerson!) bei, welche wie die Faust aufs Auge zur ganzen Umgebung passt. Wenn ich mich nicht komplett irre, wurde der Film in Hamburg gedreht, jedenfalls kann man es an den Nummerschildern der Autos erahnen.

Die Schauspieler agieren gut und solide. Ferner sieht man hier noch die sehr junge Asia Argento, die Tochter vom italienischen Regisseur Dario Argento. Auch sie wird in Church noch eine besondere Rolle spielen.

Natürlich erwartet man von einem italienischen Horrorfilm auf blutige F/X. Zwar wird hier nicht rumgemetzelt wie in gewissen Fulci-Filmen, doch Soavi ist in den Morden alles andere als zimperlich. Dazu sind sie gut gemacht und wirken zweckmäßig. Ein Splatterfilm wird dadurch The Church aber nicht. Trotzdem natürlich nichts für Kinder.
Trotzdem bleibt das große Plus des Films die wunderbare Atmosphäre, gekoppelt mit der glorreichen Musik.


Fazit: Gelungener Horror von Italiener Michele Soavi. Ganz klar ein Geheimtipp, wenn man mal wieder einen atmosphärischen Horrorfilm sehen will. Super Musik, gelungene Effekte, nette Story. Hier sollte man mal auf jeden Fall reinschauen.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Dr. Phibes" lesen? Oder ein anderes Review zu "Church, The (1989)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Dr. Phibes

Zurück


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

887 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Marksman - Zielgenau, The (2005)
11:11 - The Gate (2004)
Jugend ohne Jugend (2007)
Hades-Faktor, Der (2006)
Dinosaurier (2000)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich