Ansicht eines Reviews

Running Scared (2006)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 7 / 10)
eingetragen am 15.09.2006, seitdem 724 Mal gelesen



Der Schauspieler Paul Walker spielt mit Macht gegen sein Sunnyboy-Image an, das ihn seit seinem Durchbruch als Lachgas-Cowboy in „The Fast and the Furious“ verfolgt. In „Running Scared“ gibt er einen recht skrupellosen Kleinkriminellen, der die ganze Zeit unrasiert und ungepflegt rüberkommt. Wie sein Hauptdarsteller, kann sich der Film allerdings nicht ganz entscheiden. Einerseits will „Running Scared” der bissigste und räudigste Hund unter den Actionkrimis dieser Tage sein. Beweis dafür sind zahlreiche kaltblütige und enorm brutale Szenen (vor 15 Jahren wäre der Film definitiv auf dem Index gelandet). Es werden enorm schräge Vögel und sonstige seltsame Menschen in selten gezeigter Explizierhtheit durch Schußwaffen gerichtet. Andererseits will „Running Scared” auch angeben. Gelackte Kamerafahrten, CGI-Spielereien und „verblüffende“ Montagen werden dem Zuschauer nur so um die Ohren gehauen. So schön diese Spielereien auch anzusehen sind, wirken sie an manchen Stellen etwas aufgesetzt und in dieser Konzentration einfach zu viel. In dieser Beziehung wäre etwas weniger viel mehr gewesen. Den düsteren Ton des Filmes hätte es auf jeden Fall unterstützt, denn dieser wird durch die optischen Spielereien an manchen Stellen verwässert.

Auch die Story kann grundsätzlich überzeugen. Das Grundgerüst ist ebenso einfach wie packend: Joey (Paul Walker) versteckt die Waffe, mit der bei einem Überfall Polizisten erschossen wurden, in seinem Haus. Der Nachbarsjunge Oleg (sehr überzeugend dargestellt vom jungen Cameron Bright) klaut diese Waffe und schießt damit auf seinen brutalen Vater. Oleg ist mit der Waffe auf der Flucht und Joey ihm auf den Fersen, aber immer einen Schritt zu spät. Dem Regisseur Wayne Kramer reicht dies aber nicht. Er will den Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes umpusten... Und dies mit allen Mitteln. Neben dem schon beschriebenen optischen Overkill schlägt auch das Drehbuch mehr Kapriolen als eine betrunkene Stubenfliege. Oleg tappt in dieser Nacht in mehr unglaub(würdige)liche Schlamassel, als auf eine ganze Kuhhaut passt. **SPOILER ANFANG** Gerade einem brutalen Zuhälter entkommen gerät er in die Finger eines pervesen Ehepaares, das sich an kleinen Kindern vergeht. Zwar birgt diese Nebenhandlung auch eine der stärksten Szenen des Films, nämlich als Joeys Frau Oleg aus dieser quietschbunten Hölle befreit und das Ehepaar kaltblütig erschießt, doch in dieser geballten Konzentration rauben diese Storytwists dem Film jeden Anflug von Realismus. **SPOLER ENDE** Auch die Charaktere sind meistens extrem. Insofern ist es durchaus passend, dass dem Steelbook der DVD eine Szene gezeichnet als Comic beiliegt. Etwas überzogen und zweidimensional wirken die menschlichen Monstren schon, denen die Protagonisten auf ihrer Odyssee begegnen. Zusammen mit dem optisch aufwändigem Stil des Films erinnert „Running Scared“ an vielen Stellen an ein brutales Comic.

Unter dem Strich ist „Running Scared“ ein atemloser urbaner Thriller, der mit sehr guten Darstellern, beeindruckenden Special Effects und einer netten Story aufwarten kann. Die genannten Kritikpunkte verhindern jedoch, dass sich der Film aus der Masse abhebt und zu einem Genreklassiker wird. Das Potenzial hätte „Running Scared“ durchaus gehabt. Und ein Schritt in die richtige Richtung für Paul Walker ist es auch, obwohl er einen Großteil des Films rasend in seinem Auto verbringt. Aber immerhin ist kein Lachgas im Spiel...

Fazit:

7 / 10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "Snake_Plissken" lesen? Oder ein anderes Review zu "Running Scared (2006)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von Snake_Plissken

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

861 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Sommerhäuser (2017)
Night of Horror Volume 1, A (2015)
Splice - Das Genexperiment (2009)
Happy Deathday (2017)
Marvel's The Punisher [TV-Serie] (2017)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich