Liste der Kommentare

Todesengel, Der (1999)

1) Ein Kommentar von gemeiner Typ (Bewertung des Films: 1/10)
       eingetragen am 20.04.2004


Andreas Bethmann war mir durch seine x-rated Heftchen schon bekannt. Ich mochte diese Heftchen vor allem, weil ich mich k├Âstlich ├╝ber die Schreib- und Satzbaufehler am├╝sieren konnte, die in jedem Satz mindestens einmal vorkommen. Als ich in der Videothek nun Bethmanns Todesengel sah, wollte ich unbedingt wissen, was f├╝r Filme ein Analphabet dreht.
Und ich wurde nicht entt├Ąuscht. Dieser Film ist ├╝bler als sein Schreibstil. Eine oberperverse Story um Zuh├Ąlter, Nutten und Sex, die in einem Blutbad endet, v├Âllig uninspieriert abgefilmt, ohne Sinn f├╝r Bilder oder gar einem Spannungsbogen und, so scheint es, mit geschlossenen Augen zusammengeschnitten. Die Schauspieler agieren h├Âlzerner als jedes Kasperltheater.
F├╝r dieses Machwerk ohne Sinn und Verstand kann es nur eine Bewertung geben: 1 von 10 Punkten.

Liste aller lokalen Reviews von gemeiner Typ



2) Ein Kommentar von Mr. Purple
       eingetragen am 06.01.2004


Ich habe die "Red Edition" DVD zu "Angel of Death gesehen.
Meine Erwartungen waren ein billigen Amateurfilm mit viel Sex und Gewalt zu sehen und der trotz der billigen Machart unterh├Ąlt.

Das Resultat war ein Film der zwar brutal war, aber mi├čerable Gor-Effekte hatte. Ein Film der Sex bot, aber der auch nicht interessanter war als der im Nachtprogramm von Vox. Die Schauspielerinner waren zwar teils noch attraktiv, aber schauspielerisch mi├čerabel. Und nach 160 Minuten hat man ein Film gesehen, der gerade noch ein paar nette Ideen und pseudo-brillante Kamerafahrten bot, was jedoch ganz am├╝sant ist. Bethmann sollte sich lieber weiter um seine erstklassigen DVD-Ver├Âffentlichungen bem├╝hen.
3/10

Liste aller lokalen Reviews von Mr. Purple



3) Ein Kommentar von machina666 (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 04.01.2002


Ziemlich durchwachsener Film aus dem deutschen Untergrund, der sicherlich nicht jedermanns Geschmack trifft, dennoch so schlecht wie er immer gemacht wird einfach nicht ist. Man muss dem "Todesengel" zu Gute halten, dass er der erste deutsche Sexplotationsfilm war. Mut zu 'was Neuem, das find' ich gut :) Weiterhin ist als erfreulich zu werten, dass die Schauspieler recht ansehnlich spielen und die Gewaltszenen ziemlich explizit und matschig ausgefallen sind - macht Spa├č *g*. Klar, die ├╝blichen Fehler einer semiprofessionellen Produktion sind vorhanden, und sie treten auch nicht gerade selten auf, dennoch ist der Film gut guckbar und einfach unterhaltsam. Dass Andreas Bethmann dabei ist, die Anfangsschwierigkeiten zu ├╝berwinden, hat er ja mit "D├Ąmonenbrut", seinem neuesten Streifen bewiesen. Also - macht Appetit auf mehr !

Liste aller lokalen Reviews von machina666



4) Ein Kommentar von CKore
       eingetragen am 13.01.2001


Ich glaube der Film ist nur so erfolgreich (lt. Bethmann zumindest) verkauft worden, weil er provokativ sinnlose Gewaltdarstellung und "Soft"pornoelemente einbindet.
Dabei ist der Film schon wieder so schlecht das er Spa├č macht.
Die Effekte sind auf unteren Amateurniveau und Hauptdarstellerin Manila wirkt auch recht verbraucht (wenn wunderts).
Alleine die Tatsache das Bethmann es geschafft hat, eine neue Fassung mit ├╝ber 160 Minuten auf den Markt zu werfen, ist eine Frechheit.
Und Teil 2 ist schon in Planung.
Das beste an den Film, wenn man das so nennen darf, ist Oliver "Astro" Krekels Auftritt als Ex-Lover. Nebenbei meldet er sich am Telefon mit "Astro Distributions GmbH) w├Ąhrend seine Geliebte Nadine Nigge auf dem Scho├č sitzt.
Diverse Mundgefechte der beiden Vergewaltiger erinnern an die "Mundstuhl"-Boys.

Fazit: Befriedigt Eure Neugierde mit irgendeinem Porno- oder Horrorfilm. Jeder wird besser als "Der Todesengel" sein.

Liste aller lokalen Reviews von CKore




Zur Übersichtsseite des Films


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

569 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich