Liste der Kommentare

Rache der Kannibalen, Die (1981)

1) Ein Kommentar von Asbestos (Bewertung des Films: 3/10)
       eingetragen am 09.03.2008


Mit Sicherheit hat Lenzis blutiger Dschungeltrip seinen Reiz (Stichwort: ├ťberlebenskampf der Abenteurer), allerdings kommt im Gegensatz zu seinem LEBENDIG GEFRESSEN diesmal allzu oft Langeweile auf, weil die Kannibalen die meiste Zeit nur stoisch rumhocken und gelegentlich unmotiviert Tiere schlachten, die sie dann in sich reinfuttern. Erst gegen Ende werden die unsympathischen Eindringlinge geb├╝hrend bestraft, was dann die Gorehounds kurzzeitig erfreut. Doch leider ist die engstirnige und ├╝berholte Darstellung der tumben Untermenschen-Naturv├Âlker (ganz im Stile der alten Westernschinken mit John Wayne und den ewig b├Âsen Indianern) schon mehr als ├Ąrgerlich und tr├╝bt die Freude an diesem St├╝ck Exploitation erheblich. Kein Vergleich zu NACKT UND ZERFLEISCHT.

3 von 10.

Liste aller lokalen Reviews von Asbestos



2) Ein Kommentar von Bitch Butcher
       eingetragen am 17.01.2006


Da ich sowieso ein Fan von Cannibalen Filmen bin, kann ich auch ├╝ber diesen Klassiker nur Gutes berichten.
Gute Dschungel Atmosphare, nette Kills, Tiersnuff. Was will man noch mehr?
Was kann ich ├╝ber den Inhalt sagen?
Eben ein typischer Cannibalen Film wie auch Cannibal Holoaust oder Eaten Alive.
Ich empfehle bei diesem Film die ├ľsterreich Tin box von sazuma. Die hat die beste Bildqualli von allen. Die meisten spezials hat zwar die US DVD (von Grindhous) aber die Qualli der Tin box lohnt sich.
Cannibalen Filme k├Ânnen, wie ich finde, auch nie langweilig werden wie z. B. Asienhorror von den man ja in letzter Zeit wahrlich genug gesehen hat.
Bei Cannibal movies hat man wenigsten immer seinen Gore!!!!

Fazit: Ein typischer Cannibalen Streifen wie man sie kennt. Wenn man ein Fan von solchen Filmen ist, lohn er sich auf jeden Fall.

7 von 10 Punkten

Liste aller lokalen Reviews von Bitch Butcher



3) Ein Kommentar von Hamunaptra
       eingetragen am 17.03.2005


Noch ein Kannibalenfilm. Und wer dachte nach Holocaust und co. geht es nicht mehr schlimmer, wird mit Cannibal Ferox eines besseren belehrt. Bescheuerte Story (praktisch nicht vorhanden), dumme Charaktere und Dialoge auf niedrigster Ebene. Und warum in so vielen Reviews steht das solche Filme als die schrecklichsten gelten, ist mir v├Âllig unverst├Ąndlich. Es gibt sehr wenige blutige Effekte in diesem Film, die auch nicht wirklich ├╝berzeugen k├Ânnen. Der Rest ist einfach nur hohl und sterbens langweilig.
Zum Thema Tiersnuff: Ich find es lustig wie sich manche Leute ├╝ber die T├Âtungsszenen von Tieren aufregen. Als ob Fleisch essen besser w├Ąr. Da solltet ihr euch auch mal fragen wo das herkommt, den Fleisch w├Ąchst bestimmt nicht an B├Ąumen. Nein, daf├╝r werden auch Tiere umgebracht. Aber das ist ja dann nicht weiter tragisch, oder was?
0/10 Punkten

Liste aller lokalen Reviews von Hamunaptra



4) Ein Kommentar von ZombieRipper (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 22.02.2004


F├╝r einen Kannibalenfilm ist der Film echt gut geworden. Es geht um ein paar wei├če M├Ąnner, die ein paar Eingeborene misshandeln um an Gold zu kommen, worauf sich die Kannibalen rechen.

Der Film ist in der ersten H├Ąlfte nur Story. In der zweiten gehtÔÇÖs dann los mit vielen verschiedenen Morden. Der Film ist ziemlich hart, was auch daran liegt, dass mal wieder Tiere get├Âtet wurden.

Mal abgesehen von dem Tiersnuff ein unterhaltsamer Film. 8/10

Liste aller lokalen Reviews von ZombieRipper



5) Ein Kommentar von DM (Bewertung des Films: 4/10)
       eingetragen am 04.10.2002


Heftig, heftig, heftig! Lenzi serviert uns in "Cannibal Ferox" ein H├Âchstma├č an beinharten und 100% geschmacklosen Blut-und-Ekel-Einlagen und bricht mit ├╝blem Genitalsplatter auch noch die letzten Tabus des Genre-Kinos, kann allerdings aufgrund seiner allzu schludrigen und billigen Inszenierung dennoch nicht die Intensit├Ąt eines "Cannibal Holocaust" erreichen. Zudem bietet sein Urwald-Sicko keine trashig-unterhaltsame Story a la "Lebendig gefressen" oder "Die Weisse G├Âttin der Kannibalen", sondern eher gar keine.
Fazit: Als reiner Gore-Schocker ├╝berzeugend, aber es gibt bessere Kanni-Filme.

Liste aller lokalen Reviews von DM



6) Ein Kommentar von Dennis O. (Bewertung des Films: 6/10)
       eingetragen am 03.08.2002


Umberto Lenzi hat mit "Die Rache der Kannibalen" den rein grafisch gesehen h├Ąrtesten aller Kannibalenfilme abgeliefert, und das will schon was hei├čen! Was dem Zuschauer hier an Grausamkeiten pr├Ąsentiert wird, sucht selbst in diesem durchweg exploitativ orientierten Genre seinesgleichen. Zudem h├Ąlt sich der Trashfaktor durchaus in Grenzen, so dass "Die Rache der Kannibalen" seine Wirkung nicht verfehlt. Hardcore-Exploitation f├╝r Hardcore-Fans!

Liste aller lokalen Reviews von Dennis O.



7) Ein Kommentar von --- (Bewertung des Films: 6/10)
       eingetragen am 28.05.2002


Wie es zu einem Kannibalenfilm geh├Ârt, ist die Story nicht sehr anspruchsvoll, die Schauspieler schlecht, die Tiersnuffszenen unn├Âtig, die Musik und Kamera dem Genre entsprechend und der Splatter ordentlich. Dennoch ist Cannibal Ferox einer der Besseren seiner Sorte. F├╝r einen netten Videoabend ist er also genau das Richtige. Aber nicht mehr und nicht weniger. 6/10

Liste aller lokalen Reviews von ---



8) Ein Kommentar von nme
       eingetragen am 17.02.2002


Ein Film, der abgesehen von den widerlichen Tierschlachtungen, in keinster Weise ├╝berzeugen bzw. schockieren kann. Splatter und Gore Szenen sind selten, doch gr├Â├čtenteils akzeptabel umgesetzt.
Und so schleppt sich der Film m├╝hsam ├╝ber die 93min hinweg bis zu seinem ├╝berraschenden Ende.

Fazit: Der Film wird seinem "Ruf" nicht gerecht. Selbst 20 DM / 10 EUR sind meiner Meinung nach schon zuviel investiert. Sollte man ihn f├╝r 5 Mark in der Rumpelkiste finden so kann man seine Sammlung erg├Ąnzen wenn n├Âtig.

Liste aller lokalen Reviews von nme



9) Ein Kommentar von Al Gore (Bewertung des Films: 1/10)
       eingetragen am 16.10.2001


Der Streifen ist einfach nur pervers. Ich habe selten einen so bescheuerten Film gesehen, der auf abscheulichste Art und Weise menschenverachtende Morde zeigt. Ich schaue mir wirklich gerne Splatterfilme an, aber das war bestimmt der erste und letzte Kannibalen-Film, den ich mir angesehen habe.
Absoluter Schrott!

Liste aller lokalen Reviews von Al Gore



10) Ein Kommentar von kevinthebacon
       eingetragen am 16.07.2001


Umberto Lenzi unterstreicht mit diesem Film seinen Ruf als Schmuddel-Regisseur. Ihm gelingt es lediglich durch plakative Gewaltdarstellungen den Sadismus der Menschen darzustellen, was ihm bedingt gelingt. Die Charaktere sind kaum vertieft und kaum in die Handlung, die nur eine Plattform f├╝r plumpes Gemetzel, in dem die obligatorischen Tiert├Âtungsszenen nicht fehlen d├╝rfen, integriert.
Die Dialoge und vor allem die Diskussionen ├╝ber Kannibalismus sind v├Âllig haneb├╝chen, sodass der einzige Hingucker die Splatterszenen sind, die die gesamte Palette von Kastration bis zum Aufspie├čen von Br├╝sten f├╝llen. Alles sch├Ân von rei├čerischer Musik unterlegt, sodass der Filmabend jenseits jeglichen Niveaus garantiert ist.
Wer ├╝brigens aufgrund des Trailers und der in ihm enthaltenen Gewaltszenen neugierig auf den Film geworden ist und einen Kauf in Erw├Ągung zieht, den muss ich leider entt├Ąuschen, da diese drei Minuten bereits alle Splatterszenen vorweg nehmen.

Liste aller lokalen Reviews von kevinthebacon



11) Ein Kommentar von Brain (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 06.05.2001


Im Gegensatz zu 'Cannibal Holocaust', setzt dieser Film sehr stark auf explizite Gewaltdarstellung, so werden auf brutalste Weise Menschen zu Tode gefoltert und das ganze sch├Ân Kameratauglich inszeniert. Cannibal Ferox setzt Ma├čst├Ąbe der sehr extremen Art, bisher habe ich noch keinen Film gesehen der einen solchen W├╝rgefaktor mit sich tr├Ągt und schwachen Naturen ist dieser Film dringed abzuraten. Die Story ist eigentlich recht gut umgesetzt, die Schauspieler bringen ihre Rollen gut r├╝ber, die Frage die sich in diesem Film stellt lautet "Gibt es Kannibalismus?" und wird auf eine wirklich einzigartige Weise beantwortet. Neben den zahlreichen Goreeffekten mussten leider auch echte Tiere sterben was als gro├čer Kritikpunkt gesehen werden muss. Insgesamt halte ich jedoch Cannibal Ferox f├╝r einen sehenswerten Film, auch wenn es nicht jedermanns Sache ist.

Liste aller lokalen Reviews von Brain



12) Ein Kommentar von Pavel Jackoff
       eingetragen am 09.10.2000


Heute schon gekotzt?
Wie die anderen Kannibalen-Streifen auch, so setzt auch dieser Film nur auf Ekel und Perversion. Okay, wer's mag. Aber m├╝ssen daf├╝r Tiere brutal zu Tode gefoltert werde? Ich denke nicht. Schneidet Euch die Latex-Schw├Ąnze ab und lasst die Schildkr├Âten ganz, verdammt noch mal! Besonders assig sind hier die zynischen Kommentare zu den Tiermassakern: "Das ist der Lauf der Natur."/"Das ist das Gesetz des Dschungels!" oder so in der Art.

Liste aller lokalen Reviews von Pavel Jackoff




Zur Übersichtsseite des Films


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

897 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich