Liste der Kommentare

New York Ripper, Der (1982)

1) Ein Kommentar von Jetter (Bewertung des Films: 9/10)
       eingetragen am 17.10.2008


Auch wenn dieses Meisterwerk von Fulci gelegentlich als Horrorfilm klassifiziert wird, mit Zombies & Geistern hat dieser Film nichts am Hut! Spannung und G√§nsehautfeeling sind aber allemal garantiert in diesem Psychothriller. Manch eine(r) mag sich aber vielleicht durch das Gequake des Killers genervt f√ľhlen. Nun gut, der Typ ist ja auch geistesgest√∂rt, das Katz-Maus-Spiel mit den Cops beherrscht er dennoch, ist er diesen doch lange Zeit einen Schritt voraus. Auch diesem Machwerk mangelt es keinesfalls an Grausamkeiten. Wie dem auch sei, Splatterfans kommen in diesem Fulci-Werk sicher auf ihre Rechnung, auch wenn deftige Szenen, wie jene, in der die Freundin des Chefermittlers richtig fertig gemacht wird, nicht gerade massenhaft vorkommen. Insgesamt betrachtet ein sehenswerter Streifen der in keiner DVD-Sammlung fehlen sollte!

Liste aller lokalen Reviews von Jetter



2) Ein Kommentar von buxtebrawler (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 21.09.2008


Italienischer Slasher von Lucio "Ein Zombie hing am Glockenseil" Fulci mit deutlichen Giallo-Elementen wie das "Whodunit?" und das zahlreiche brutale Aufschlitzen attraktiver leichtbekleideter bis nackter junger Frauen.

Zun√§chst einmal kommt der Film ob seiner selbstzweckhaft anmutenden Darstellung nackter Tatsachen und harter Gore-Effekte ziemlich schmuddelig r√ľber und der mit "Donald Duck"-Stimme sprechende M√∂rder wirkt mehr komisch als alles andere. Im weiteren Verlauf des Films lernte ich allerdings die fast schon beleidigende Darstellung der im Film vorkommenden New Yorker als allesamt triebgesteuerte, sexuell verirrte bis abartige und irgendwie alle Dreck am Stecken habende Klientel zu sch√§tzen und bei der Aufl√∂sung des Tatmotivs vermag einem das anf√§ngliche Lachen √ľber die Stimme des M√∂rders durchaus im Halse stecken zu bleiben.

Liste aller lokalen Reviews von buxtebrawler



3) Ein Kommentar von Asbestos (Bewertung des Films: 4/10)
       eingetragen am 28.05.2008


Einer der beliebtesten Schnellsch√ľsse vom italienischen Splatterpapst Lucio Fulci. Ganz so hart, wie er von einigen gl√ľhenden Verehrern des Italo-Gore beschrieben wird, ist er aber nicht; Er hat sich eben blo√ü in den K√∂pfen der Video-Generation der 80er verankern k√∂nnen. Die sadistischen Frauenmorde sind n√§mlich nicht allzu zahlreichlich und als Effekte sogar sehr leicht zu durchschauen; Sie "gl√§nzen" nur durch ihre Selbstzweckhaftigkeit und Aufdringlichkeit, doch getragen werden sie nur von einem d√ľnnen Handlungsgerippe, welches weder als spannender Polizeithriller noch als geschickt konstruierter Giallo bezeichnet werden kann. Zu deutlich zeigt der Cocktail aus schw√ľlstigen Sexszenen und penetranten Rasiermessermassakrierungen Fulcis Grenzen als Regisseur auf. Und der st√§ndig ins Telefon gackernde Ripper ist noch nerviger als Donald Duck selbst. Fazit: √úberbewertet und durch ein Verbot geadelt.
4 von 10.

Liste aller lokalen Reviews von Asbestos



4) Ein Kommentar von DasBöse (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 01.10.2007


Lucio Fulci schuff mit dem New York Ripper einen der brutalsten Giallos überhaupt,die Effekte sind überwiegend sehr gut gemacht und blutig.
Nur leider bietet der Film neben den Goreeffekten nicht viel mehr.
Die Softsexszenen sind ziemlich deplaziert und nicht sonderlich erotisch und die Figuren sind auch nicht unbedingt gut ausgearbeitet.
Für Freunde blutiger,nicht sonderlich anspruchsvoller Unterhaltung
dennoch gut geeignet.
7 Punkte

Liste aller lokalen Reviews von DasBöse



5) Ein Kommentar von kienwerder (Bewertung des Films: 9/10)
       eingetragen am 13.01.2007


Der New York Ripper ist ein sehr atmoshärischer und harter Film. Fulci schafft es durch seine explizite Gewaltdarstellung und seine psychotischen Spielchen zu fesseln. Solche Dinge ist man ja auch von Fulci gewohnt. Der Film hat aber auch erotische Momente (z.B. als der Typ die Frau mit dem Fuß befriedigt).

Zur Bewertung: Rundum ein sehr blutiger und gelungender Krimi bzw. Slasherfilm (9/10).

Liste aller lokalen Reviews von kienwerder



6) Ein Kommentar von PanzerMensch (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 30.05.2005


JAH, endlich den "Fulci Ripper" gesehen!!!
Mensch hab ich mich gefreut den Film vom "dr.gore" zu sehen, dessen Ruf mich schon vor l√§ngerem erwischt hat. Ich muss sagen, viel mehr habe ich mir auch nicht vorgestellt ausser die ber√ľchtigte "Brustwarzen-Szene" ... die meiner Meinung nach etwas schwach ausgefallen ist.
Im Ganzen kommt stellenweise sogar ein wenig Spannung auf. Die Gore-Einlagen sind eben Fulci und entwerde mag man die teilweise doch genaue Gewatdarstellung oder man mag sie eben nicht. Wie auch immer, der Streifen wäre auch ohne sie Soft-Sex-Szenen interessant gewesen aber ohne die "Schlachtbilder" wäre ich wohl eingeschlafen :)
Nein, Spass bei Seite ... der Film ist und bleibt eben ein Klassiker und nicht mal ein schlechter!!!
Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Liste aller lokalen Reviews von PanzerMensch



7) Ein Kommentar von alpha&omega (Bewertung des Films: 4/10)
       eingetragen am 26.06.2004


Naja naja naja! Lucio als Krimi-Softsex-Splatter Regisseur! Das mit Krimi und Softsex sollte er lassen.
Der Film besticht zwar durch nette Effekte und bei Sammlern durch die Beschlagnahmung, aber wirklich mitrei√üend ist er nicht wirklich! Ein paar nette Einf√§lle hatte Fulci zwar (Gr√ľnfilter vor die Linse bappen), das tr√ľgt jedoch nicht √ľber das ungewollt flach- und billigwirkende Frauenmurkserwerk!

Liste aller lokalen Reviews von alpha&omega



8) Ein Kommentar von BruceCampbell (Bewertung des Films: 10/10)
       eingetragen am 15.01.2004


Meiner Meinung nach einer der extravagantesten Filme ever. Was in dem Film die Story nicht hergibt, bieten zumindest alle Goreszenen. Diese sind, so finde ich, sehr real gemacht (auch wenn man nicht wei√ü, wie es im echten Leben aussehen w√ľrde)! Meine einzige Kritik an diesem Film ist, dass man schon vorzeitig erf√§hrt, wer der M√∂rder ist. W√§hre dies nicht der Fall, dann w√§re der Film ein sehr guter Krimi und Slasher zugleich. Dieser Film darf in keiner Sammlung fehlen. Doch nur einen Fehler sollte keiner machen: Diesen Film eventuell aus Kostengr√ľnde, usw. geschnitten kaufen. Obwohl er eine FSK 18 Aufdruck besitzt ist er dann doch relativ harmlos. Einige Szenen machen dann au√üerdem gar keinen Sinn oder sind nur sehr schwer zu verstehen. Ansonsten ein ziemlich guter, harter Thriller.
8/10

Liste aller lokalen Reviews von BruceCampbell



9) Ein Kommentar von Trashboy (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 08.09.2003


Der wohl h√§rteste Slasher den ich kenne. Ein Slasher a la Fulci eben. Aber es gibt doch einige Unterschiede, weil doch starke Giallo Einschl√§ge eingebracht sind. Man wei√ü erst zum Schluss, wer der Killer ist. Es gibt einige Verd√§chtige, und das Ende ist schon √ľberraschend. Der Killer spricht mit einer fiesen Donald Duck Stimme. Die Morde sind sehr ausgiebig, graphisch und gory und suchen im Slasher Genre ihresgleichen. Es gibt einige geh√∂rige Portion Sex (ein bisschen viel f√ľr meinen Geschmack).
Der Film ist recht spannend, aber mir fehlt ein bisschen die Atmosphäre, die ich an Fulci sonst schätze.
Aber wer auf harte Splatterfilme steht, kann nichts falsch machen. Fulci Fans kennen ihn sowieso, denn er gehört trotzdem zu seinen Klassikern.
7/10

Liste aller lokalen Reviews von Trashboy



10) Ein Kommentar von Dennis O. (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 07.08.2002


Gore-Papst Lucio Fulci hat mit "Der New York Ripper" einen extrem blutigen Giallo gedreht, dessen (fragw√ľrdige) Qualit√§ten selbstredend nicht Spannung oder Atmosph√§re sind, sondern ma√ülose Blutrunst und sadistische Gewalt gegen Frauen. In diesen Disziplinen schneidet "Der New York Ripper" erwartungsgem√§√ü blendend ab und verfehlt seine Schockwirkung nicht. Inszenierung und Effekte sind f√ľr Fulci-Verh√§ltnisse auf hohem Niveau. Fazit: F√ľr Splatterfans ein Heidenspa√ü.

Liste aller lokalen Reviews von Dennis O.



11) Ein Kommentar von Ed Gein (Bewertung des Films: 5/10)
       eingetragen am 18.06.2002


Der New York Ripper ist wohl der bekannteste Fulci Film,aber ist er deshalb auch der beste? Nein! Es gibt ein paar wenige Filme von ihm die besser, aber auch viele die schlechter sind. Der Film bietet zwar gute und harte Splatterszenen, ist aber ansonsten unterm Durchschnitt! Die Handlung ist (typisch Fulci) nicht sehr aufregend und die Darsteller könnten auch besser sein! Aber trotzdem ist der Film irgendwie ein wenig unterhaltsam.
5/10

Liste aller lokalen Reviews von Ed Gein



12) Ein Kommentar von CaptHowdy (Bewertung des Films: 2/10)
       eingetragen am 19.05.2002


Der Klassiker von Lucio Fulci schlechthin! So so!
Naja, ich bin ganz bestimmt kein Fulci-Gegner, aber "The NY Ripper" ist wirklich ein Griff in die Toilette! Die Story gibt nicht viel her, aber Fulci versucht auch gar nicht erst viel daraus zu machen! Spannung sucht man vergebens und der Höhepunkt ist dann die ORIGINAL Donald Duck-Stimme des Killers mittels Stimmenverzerrer!
Der Mythos Brutalit√§t bez√ľglich "NY Ripper" ist auch mehr als √ľberzogen, da abgesehen von der Brustwarzen-Szene, keine soooo extreme Szene vorkommt!
Warum dieser Film Kultstatus besitzt ist mir schleierhaft, aber die Geschmäcker sind schließlich verschieden!
Wer "blutige" Fulcis sehn will der sollte "Nightmare Concert" schauen und wer Action-Slasher will der ist mit "Halloween.." besser bedient! Das klassische Cop jagt Killer-Prinzip sieht man in Hollywood's "Seven" ja eh besser!
Fazit: Platter Film ohne Spannung oder Höhepunkte! 2/10 Punkten

Liste aller lokalen Reviews von CaptHowdy



13) Ein Kommentar von Target (Bewertung des Films: 5/10)
       eingetragen am 08.04.2002


Fulcis "New York Ripper" ist eine Mischung aus Krimi-Psycho-Thriller, untermalt mit deftigen Slasherszenen.
Was mich an diesem Film am meisten st√∂rt, ist dieses ekelhafte Geschnattere/Gequake des Killers, wenn er in Aktion tritt. Da kommt einfach alles total durchgeknallt und auch irgendwie lachhaft 'r√ľber, wenn der M√∂rder wie ein Hengst auf seine zumeist weiblichen Opfer einsticht und nur so
drauflosquakt. Der Film an sich ist eher glatter Durchschnitt, d.h. keine
Sensationsbombe und auch keine Trash-Granate. Was mir an diesem Film aufgefallen ist, ist dass der Killer eine ganz andere Donald Duck-Stimme hat als im Trailer, welcher oft bei den alten Astro-Videos präsentiert wurde.
Zugegeben: Als ich den Trailer sah, wurde mir zugleich der Mund wässrig gemacht.Als ich mir dann letztendlich den Film reingezogen habe, wurde ich schon etwas enttäuscht, da mir der Trailer irgendwie viel mehr versprach.

Liste aller lokalen Reviews von Target



14) Ein Kommentar von Joy
       eingetragen am 31.03.2002


Also ich muss sagen ich war sehr enttäuscht von dem Film. Die Goreszenen sind meiner Meinung nach zu schlecht gemacht und die Duck-Stimme nervt wirklich nach kurzer Zeit.
Auch die Musikuntermalung erinnert manchmal mehr an eine Kom√∂die als an einen Horrorfilm und ist stellenweise v√∂llig √ľberfl√ľssig. Abgesehen davon hat man mit dem deutschen Ton so seine M√§tzchen (in der 55. min wird pl√∂tzlich englisch gesprochen mit Untertitel). Die Bildqualit√§t ist auch nur VHS Standart und Tonspr√ľnge sind auch oft zu h√∂ren, die wahrscheinlich auf ein schlechtes Master zur√ľckzuf√ľhren sind. Ich konnte auch keine richtige Spannung vernehmen, da finde ich machen Freitag Teil wirklich besser. Zeitweise geschieht gar nichts und der Zuschauer weiss von vornherein wie der Killer aussieht. Ich w√ľrde den Film nicht unbedingt weiterempfehlen.

Liste aller lokalen Reviews von Joy



15) Ein Kommentar von DikarDickDamos (Bewertung des Films: 6/10)
       eingetragen am 27.06.2001


Also ich find den Film ganz gut. Der Film ist sogar spannend aufgebaut, man wartet und √ľberlegt sich die ganze Zeit "na wann hat er sie denn endlich..." usw. Und wenn er sie dann endlich hat dann l√§sst er auch nichts anbrennen !!! OK. die Story ist ja wohl nicht der Hammer, doch f√ľr mich reicht sie allemal ! - Das mit der Donald Duck Stimme finde ich auch richtig geil, ziemlich kranke Idee ! - F√ľr Fulci Fans ein muss in der Sammlung !

Liste aller lokalen Reviews von DikarDickDamos



16) Ein Kommentar von MutantoZ (Bewertung des Films: 3/10)
       eingetragen am 20.06.2001


Da wollte Fulci wohl vom Slasher-Boom der fr√ľhen 80er profitieren. Naja, die Goreszenen sind exzelent - eine echte Story ist de facto nicht vorhanden bzw. nur Mittel zum Zweck. Spannung (wie z.B. bei Argento) entsteht zu keiner Sekunde und das Ende ist vorhersehbar. Aber egal - allein wegen der Rasierklingenszene solte jeder Gorehound ihn mal gesehen haben.
Das Bild der Astro-DVD ist hervorragend.

Liste aller lokalen Reviews von MutantoZ




Zur Übersichtsseite des Films


Copyright © 1999-2018 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

458 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich