Curse of Sleeping Beauty - Dornröschens Fluch, The (2016)

Die offizielle Filmkritik von Frank Trebbin

Die Angst sitzt neben Dir    

Frank Trebbin ist Autor der in mehreren Bänden erschienenen Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir", in der er sich durch das Besprechen von unzähligen Filmen aller Genres (primär Phantastik) einen Namen als Autor und Rezensent machen konnte.

Die folgende Kritik wurde am 03.08.2017 eingetragen.




Franks Bewertung des Films
(0-5 Sterne für den Film, gefolgt von dem "Härtegrad" auf einer Skala von 0-10)

3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne / 3


Kunstmaler Thomas Kaiser hat immer wieder Träume von einer schlafenden schönen Frau, weswegen er sich auch schon in ärztliche Behandlung begibt. Als er eines Tages das Erbe seines Onkels antritt, der sich – wie so viele in der Familiengeschichte – das Leben genommen hat, und das Anwesen namens „Kaisers Garden“ aufsucht, werden die Träume immer intensiver und er findet heraus, dass in den Jahren, seit die Kaisers das Landhaus ihr Eigen nennen, viele Menschen darin verschwunden sind. Und dann gibt es da noch eine alte Sage um eine spinnende Hexe, die eine schlafende Schönheit in ihrer Gewalt hat…

Wer immer mal eine modernisierte, quasi zweckentfremdete Version des Grimmschen Dornröschen-Märchens sehen wollte, dem sei „The Curse Of Sleeping Beauty“ unbedingt empfohlen, denn als nettes, kleines DV-Filmchen ohne jedwede Ansprüche macht er schon irgendwie etwas her. Wer allerdings auf Fantasy mit Schauwerten im „Snow White & The Huntsman“-Stil Hollywoods setzt, der sollte einen Bogen um diese Z-Grade-Produktion machen. Absolute Fehlanzeige ist da nämlich zu vermelden, was natürlich am nötigen Kleingeld lag. Im strahlenden Sonnenlicht des heutigen Los Angeles bzw. in den schlecht beleuchtenden Sets eines alten Hauses gefilmt, geben sich trotzdem alle Beteiligten vor und hinter der Kamera von „The Curse Of Sleeping Beauty“ jede Mühe, das Ganze wirklich mal mit einem etwas anderen Anstrich zu versehen und ab der zweiten Hälfte gibt es auch gut funktionierende Horror-Einlagen, die dem Film schlussendlich den nötigen Drive verpassen. Fazit: Dank des Herzbluts, welches hinter „The Curse Of Sleeping Beauty“ steckt, ist dieser optisch nicht unbedingt ansehnliche kleine Film doch irgendwie eine Überraschung. Bildformat: 2,35:1. Mit Ethan Peck, Nathalie Hall, India Eisley, Bruce Davison u. a.


© Selbstverlag Frank Trebbin



Zur Übersichtsseite des Films
Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

507 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich