Logan: The Wolverine (2017)

Die offizielle Filmkritik von Frank Trebbin

Die Angst sitzt neben Dir    

Frank Trebbin ist Autor der in mehreren Bänden erschienenen Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir", in der er sich durch das Besprechen von unzähligen Filmen aller Genres (primär Phantastik) einen Namen als Autor und Rezensent machen konnte.

Die folgende Kritik wurde am 10.07.2017 eingetragen.




Franks Bewertung des Films
(0-5 Sterne für den Film, gefolgt von dem "Härtegrad" auf einer Skala von 0-10)

4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne / 6


Wir schreiben das Jahr 2029 und fast alle Mutanten sind inzwischen wieder von der Erde getilgt worden; die X-Men gibt es nicht mehr und Wolverine arbeitet als abgewrackter Limousinenchauffeur. Zusammen mit Mutant Caliban, einem seherischen Albino, kümmert er sich irgendwo im mexikanischen Grenzgebiet um den im Sterben liegenden Professor Xavier, der vor der Welt versteckt werden muss. Doch dann tritt eine mexikanische Krankenschwester an Logan heran und präsentiert ihm Laura, eine genetische „Tochter“ Wolverines, die einem geheimen Labor entfliehen konnte und nun zu den anderen jungen Retorten-Mutanten stoßen möchte, die sich an einem in einem alten X-Men-Comic genannten Ort in South Dakota versammeln. Widerwillig begibt sich Logan zusammen mit Xavier und Laura auf eine gefahrvolle Reise…

Ein alternder, einsamer Held, der noch einmal ranmuss, um eine letzte, wichtige Aufgabe zu erledigen – dieses Topos des Action-Kino ist seit einigen Jahren immer wieder dafür gut, in Ehren ergraute Schauspieler noch einmal in knackige Rollen zu stecken. Und so passt es auch, dass Hugh Jackman, den man eigentlich noch nicht in diese Kategorie stecken mag (der aber kurioserweise in vielen Szenen oft mit dem „Blood Father“ Mel Gibson verwechselt werden könnte), schon mal im Vorfeld angekündigt hatte, nur noch einen letzten Wolverine-Auftritt zu absolvieren: „Logan“! So sollte also James Mangolds sich bewusst vom üblichen Superhelden-Buhei absetzendes Porträt des sehr müden (kranken?), aber immer noch krallenbewehrten Ex-X-Men, der sogar an Suizid denkt, einen Schlussstrich unter diese doch sehr körperbetonte Rolle ziehen – sehr zum Missfallen der Fans, die sehr, sehr lange darauf warten mussten, ihren verehrten Helden mal in einem mit entsprechender (spritziger!) Härte ausgerüsteten Film zu sehen (immerhin ist Wolverine in den Comic-Vorlagen nicht so zahm wie in der bisherigen „X-Men“-Reihe). Dies alles vorausgeschickt erklärt auch, warum „Logan“ kaum mehr als typisches Mutanten-Action-Spektakel durchgeht sondern als Abgesang auf die einst von Bryan Singer in die Kinowelt entlassene, von Charles Xavier angeführte Superhelden-Generation. Dass dies dann von James Mangold auch in Form eines Road-Movie mit unübersehbaren Westernfilm-Verweisen verarbeitet wurde, der teilweise sogar mit einer gewissen Sam-Peckinpah-Melancholie daherkommt, mag da kein Zufall mehr sein: „Logan“ setzt sich auf diese Weise nämlich kongenial vom Gros des Genres ab und unterhält dabei auf meisterlicher Weise in klassischer Hollywood-Tradition. Und wer sich die vier großen Action-Szenen (wie gesagt: große Superhelden-Schlachten gibt es keine, dafür raue, blutgetränkte Fights) einmal genauer betrachtet, wird feststellen, dass James Mangold sogar verschiedenste Inszenierungsstile einsetzt, um Wolverine noch einmal richtig gut aussehen zu lassen. Richtig gut ist auch Patrick Stewart, der ebenso dem alten, kranken Charles Xavier zu einem würdigen Abgang verhilft. In Zukunft müssen wirklich andere Helden ran, die Fußstapfen, die Logan & Co. hinterlassen sind allerdings mächtig groß. Bildformat: 2,35:1. Des weiteren mit Dafne Keen, Boyd Holbrook, Stephen Merchant u. a.


© Selbstverlag Frank Trebbin



Zur Übersichtsseite des Films
Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

898 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich