Planet der Affen: Survival (2017)

Die offizielle Filmkritik von Frank Trebbin

Die Angst sitzt neben Dir    

Frank Trebbin ist Autor der in mehreren Bänden erschienenen Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir", in der er sich durch das Besprechen von unzähligen Filmen aller Genres (primär Phantastik) einen Namen als Autor und Rezensent machen konnte.

Die folgende Kritik wurde am 07.12.2017 eingetragen.




Franks Bewertung des Films
(0-5 Sterne für den Film, gefolgt von dem "Härtegrad" auf einer Skala von 0-10)

4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne / 4 (3D-Review)


Die Ereignisse um Koba (siehe: „Revolution“) haben dazu geführt, dass sich die Fronten zwischen Menschen und Affen verhärtet haben. Deren Anführer Caesar hat sich mit den seinen in die weiten Wälder Nordamerikas zurückgezogen, doch eine besonders blutrünstige Einheit der Armee unter der Führung eines gnadenlosen Colonels ist ihnen weiter auf den Fersen. Als Caesars Familie von dem Colonel abgeschlachtet wird, schwört der bislang für eine friedfertige Koexistenz mit den Menschen eingetretene Affe Rache und nimmt Züge an, die ihn kaum noch von Koba unterscheiden. Während alle anderen Affen den beschwerlichen Weg durch die Wüste auf sich nehmen, um an der Westküste einen eigenen Affen-Staat zu gründen, begibt sich Caesar in die Felsenfestung des Colonels und macht dort eine erschreckende Entdeckung…



„Ape-Pocalypse Now“ steht nicht umsonst irgendwann einmal an die Wand eines unterirdischen Kanalsystems geschrieben und ist als Hinweis so überflüssig wie ein Kropf, denn Matt Reeves „Planet der Affen: Survival“, im Original mit „War for the Planet of the Apes“ weitaus besser tituliert, zeigt schon von den ersten Minuten an, wie inhaltlich nah Caesars letzter Kampf an Francis Ford Coppolas Anti-Kriegsfilm heranreicht, denn Dschungelkampf bleibt Dschungelkampf und Woody Harreloson gibt dazu den Colonel Kurtz als grausamen Gegenpart. Aber auch „Die Brücke am Kwai“ von Pierre Boulle, der ja bekanntermaßen ebenso die literarische Vorlage zu „Planet der Affen“ schuf, steht hier unzweifelhaft Pate. Diese, mit aktuellen politischen Bezügen zusätzlich aufgeheizten Parallelen mögen allzu aufdringlich (oder je nach Geschmack: platt) sein, verhindern aber nicht, dass „Planet der Affen: Survival“ wirklich großes (eigenständiges) Kino mit erzählerischer Wucht geworden ist. Mit epischer 140-Minuten-Laufzeit ausgerüstet breitet Matt Reeves in wohlkomponierten Bildern (szenisch mitunter von alten John-Ford-Western beeinflusst) die Menschwerdung der Affen und die Verwandlung der Menschen zu tierischen Bestien vor uns aus. Ausgeklügelten Motion-Capture-Effekten, die einen neuen Gipfel an Perfektion erreichen, im Allgemeinen und Andy „Caesar“ Serkis im Besonderen ist es zu verdanken, dass man die Künstlichkeit des Gezeigten als solches nicht mehr wahrnimmt und sich ganz auf, das Drama, die Tragödie konzentrieren kann. Diese wird angemessen düster und ernst entfaltet, doch auch Humor und herzergreifende Momente haben in diesem Film ihren Platz, der auf erstaunliche Weise zeigt, dass man sich auch innerhalb einer Filmreihe immer wieder selbst neu erfinden kann und nicht nur alles mit Autopilot laufen lassen muss. „Planet der Affen: Survival“ ist der würdige und verdiente Abschluss einer Trilogie, die als Vorgeschichte zu Pierre Boulles Original-Stoff Sinn macht. Und Sinn macht auch die auf BD zur Verfügung stehende 3D-Fassung der Films, der die eh schon perfekten Bilder mit einer spektakulären Tiefenwirkung verbindet. Doch auch die eher subtil eingesetzten Pop-Out-Effekte (z. B. während Harrelsons Monolog) runden ein sehenswertes, nie aufdringliches aber trotzdem affenstarkes 3D-Seherlebnis ab. Bildformat: 2,35:1. Des weiteren mit Karin „Maurice“ Konoval, Amiah Miller, Terry „Rocket“ Notary, Steve Zahn u. a.


© Selbstverlag Frank Trebbin



Zur Übersichtsseite des Films
Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

862 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich